ARK Verständnisfragen zu dem ARK Konzept

Registriert seit
13. 10. 2017
Beiträge
3
Ark Char
Elenor de-Haan
#1
Schönen guten Abend beisammen!


Ich bin seit wenigen Stunden erst bei euch hier registriert und habe mich ein wenig durch euer Forum gewühlt und doch trotz der vielen Informationen, die ich ausfindig machen konnte ein paar, wie es ja auch oben im Topic schon angedeutet wird, noch ein paar Fragen, um mein Verständnis der ganzen Sache zu festigen und hoffe, dass ich hier richtig gepostet habe.

1. Die Lore , die in eurem Vorstellungsthread im Ark Survival Evolved Forum beschrieben wird, spricht ja von einem Gefängnisplanet und seinen mehr oder minder freiwilligen und vor allem mehr oder weniger schuldigen Bewohnern, aber ich hab gesehen, dass ihr mit der Season 3, die heute starten soll, eure Lore etwas abgeändert habt, beziehungsweise die Art und Weise, wie Spielerchars auf der Welt erwachen.

Aber ich fürchte ich raffe noch nicht so ganz, wie das mit den Charakteren zusammenpasst, die aus allen möglichen Epochen kommen dürfen.
Weil wenn ich das richtig sehe, könnte ich damit theoretisch eine Art Bauerngöre aus dem Mittelalter der Erde spielen, die dann später mit dem Schmuggler vom Mars zu Tisch sitzt, während die Hausfrau aus den (19)50ern das Essen zubereitet oder verstehe ich das vollkommen falsch und wir reden eher von einem Universum im Jahre 2392, in dem die unterschiedlichsten Planeten und Welten von Menschen besiedelt sind, wobei sich auf den Planeten unterschiedliche Technologie- und Lebensstandards etabliert haben, aufgrund der Unmöglichkeit, das alles vernünftig zu verwalten und diese unterschiedlichen Standards entsprechen quasi grob den verschiedenen Zeitepochen der Erde, fiktiv erweitert und ergänzt?

Oder sollte ich mir lieber Zeitreisen und Alienentführungen vorstellen? Und alles weitere dazu ohne kritische Fragen abnicken?


2. Engramme:

Im normalen ARK craftet man ja über das Implantat.
Im RP liegt der Fokus für gewöhnlich auf etwas mehr Realismus, aber der Chip ist offenbar vorhanden.
Ich hab zwar gesehen, dass er wohl anders, als bei der vorigen Lore wohl nun dunkel bleibt (?), also keine nette Ansagerstimme, die einen verspottet, aber dennoch: Craftet man ig auch damit oder ist es eher so, dass ich mit meinem Char, keine Ahnung, nen Stock, nen Stein und Pflanzenfasern zusammensammeln muss, um damit irgendwie ne Steinaxtkeule zu bauen? Und darauf aufbauend alles weitere?



Vielen Dank schon Mal im Voraus,

Owliness
 

Tealk

Projektleiter
[ARK] Spieler
[P&P] Spieler
Registriert seit
02. 02. 2011
Beiträge
1.001
Ratings
230 55
Ark Char
Niklas Bergmann
#2
Also zu deiner ersten Frage: DIe Lore die noch im Ark Survival Evolved Forumsteht kannst du vergessen, diese ist mit S2 gestorben, die S3 Lore ist wie du schon richtig erkannt hast, sehr offen. Ja all diese leute könnten sich an einem Tisch treffen und genau das macht doch den reiz aus? Was würde der Hinterwäldler tun wenn er auf einen aus dem Jahre 2392 treffen würde.

zu zweitens: naja du baust das schon selber zusammen, das Engramm System kannst du mehr oder weniger vergessen, das ist einfach nur ein Überbleibsel aus ARK.

Allgemein ist es Rollenspiel, man muss sich einfach überlegen, wie wäre es jetzt für mich da zu sein, ähnlich verhält es sich dann mit deinem Charakter.
 

Folgende benutzer beobachten gerade diesens Thema (Mitglieder: 0, Gäste: 1)