Season 1 Samuel Steinard

Registriert seit
27. 03. 2017
Beiträge
10
Ratings
2
Alter
30
Ark Char
Liam
#1
Hi zusammen Mein Name Ist Rene und ich bin 28 Jahre alt ich komme aus dem schönen Niedersachsen ich habe in Ark Schon so einige std. spiel erfahrung und habe auch Ark schon im RP gespielt wobei ich wohl noch mehr Erfahrung für das RP brauche. Ich bin durch zufall auf euch gestoßen in dem Ich den Ark Server in der Server Liste gesehen habe wo ich nach einem Neuen Server Suchte.
Vorab würde ich mich Freuen wenn ihr mich als Relativ neuen RP Spieler Unterstüzen könntet.
so jetzt aber zur Charakter Story ...


Mein Name ist Samuel Steinard seit dem ich denken kann bin ich un der Arbeiter Kolonie XT-49. In dieser Kolonie kennt kaum jemand seine richtige Heimat, man sagt das wir verbotene Kinder sein. Da es auf einigen Planeten eine Geburten grenze gibt. Die besagt das jede Familie nur ein Kind haben dürfe. Viele von uns sind diese Kinder die zu viel waren anscheint. Erzählt man hier auf XT-49.Mein Name ist Samuel Steinard, ich lebe seit ich denken kann bin ich auf der Arbeiter Kolonie XT

Da die Todesstrafe abgeschafft wurde und wohl die Kosten zu hoch sind um uns einfach nur wegzusperren lässt man uns statt dessen hier Arbeiten damit wir für das Gesellschaftliche System einen Nutzen haben. Auf XT-49 haben wir keinen freien willen oder so was, wir haben zu funktionieren und wer nicht funktioniert wird bestraft mit Schlafentzug, kleineren Essens Rationen oder ähnliches. So was wie Freizeit oder vergnügen kennen wir nur Selten. Wir Arbeiten in Fabriken, Farmen oder im Bergbau halt die Arbeiten wo man selten Freiwillige findet. Die Arbeit Selber dürfen wir uns auch nicht aus suchen wir werden zugeteilt ob uns passt oder nicht spielt keine Rolle so leben wir hier Tag ein Tag aus.



Doch eines Tages stellte sich ein Mann auf einen der Tische im Speiseraum und sagte „ das wir uns nicht weiter wie Vieh behandeln lassen sollten, das wir auch Menschen sein die Rechte haben“ . Ich hörte ihm aufmerksam zu. Im nächsten Moment stürmten die Wachen den Saal um die Ansprache des Mannes den ich nicht kannte zu unterbinden. Sie nahmen in fest und niemand hatte ihn dann auch mehr gesehen. Einige Wochen später habe ich gemerkt das sich irgendwas tut in unser Arbeiter Lager. Ich bin Neugierig geworden da sich einige Leute sich etwas anders verhielten wie sonst und habe Fragen gestellt. Doch niemand wollte mir Erzählen was los ist.

Ich habe aber gespürt das da etwas nicht stimmen kann. Dann sind die Gerüchte lauter geworden das es so was wie ein Widerstand geben würde. Da stellte ich mir die Frage ob der Mann der die Ansprache hielt auch jemand von diesen Widerstand war. Meine Neugier wuchs immer mehr und stellte weiter Fragen und Nachforschungen. Ich wollte wissen was mit diesem Mann geworden ist den sie im Speiseraum fest nahmen, da hat mir jemand gesagt das sie ihn angeblich auf einen Gefängnis Planeten gebracht hätten. Das konnte ich ihm jedoch nicht glauben ein ganzen Planeten als Gefängnis. Nachdem ich immer mehr über diesen Widerstand wusste wollte ich mich ihnen Anschließen, also bemühte ich meine Anstrengungen um jemanden zu treffen von diesem Widerstand. Eines Tages war ich wohl etwas zu unvorsichtig und die Wachen nahmen mich fest, ich wehrte mich und habe sie gefragt was sie von mir wollten sie sagten allerdings nicht statt dessen zogen die Wachen mir einen Knüppel über den Schädel. Ich weiß nur das ich nach diesem Vorfall in einer Zelle wach geworden bin. 2 Tage habe ich dort verbracht bis mich jemand abholte und meinte es wäre Zeit für meine Verhandlung. Dabei stellte ich mir immer noch die Frage was ich verbrochen haben sollte. Im Gerichtssaal angekommen ging auch gleich die Vorlesung los was ich verbrochen habe.



Der Richter hat mir vorgeworfen eines der Mitglieder des Widerstands zu sein, dabei fiel ich ihm ins Wort uns Sagte „ ich bin kein Mitglied dieser Bande, was soll der Mist ? „. Dem Richter gefiel es gar nicht das ich ihm ins Wort gefallen bin. Dann lies der Richter weiter, ich habe aber nicht alles mitbekommen was er da von sich gab da ich Angst hatte und so sehr mit meinen Gedanken beschäftigt war. Ich habe mich immer gefragt was hier Passiert und mir eingeredet das das nur ein schlechter Traum sein kann.

Und eher ich mich versah war auch schon das Urteil da. Es wurde nur gesagt zur Insel was auch immer das heißt, dann viel mir wieder das Gerücht ein mit diesem Gefängnis Planeten, ich habe nur gehofft das das nicht damit gemeint war. Ich habe doch bei den Schweren Jungs dort da nichts zu suchen habe ich mir nur gedacht. Und Damit ging auch schon die Reise los. Das ging alles so Schnell als wäre alles von Anfang an geplant gewesen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Registriert seit
27. 03. 2017
Beiträge
10
Ratings
2
Alter
30
Ark Char
Liam
#3
Samuel Steinard war zur Evakuierung nicht auffindbar und ist gestorben
 

Folgende benutzer beobachten gerade diesens Thema (Mitglieder: 0, Gäste: 1)