1. Cookies
    Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Reinhold Türst

Dieses Thema im Forum "Aktive S2 Charaktere" wurde erstellt von Reinhold Türst, 06. 07. 2016.

  1. Reinhold Türst

    Reinhold Türst Lehrling

    Away

    06. 07. 2016
    10
    13
    3
    Location on Map:
    Ark Char:
    Reinhold Türst
    Joa hallo erstmal

    Mein Name ist Ronny ich bin 25 Jahre alt und komme aus Frankfurt (Oder) liegt in Brandenburg.
    RP-Technisch bin ich eher ein Neuling da ich das meiste in meinen Spielstunden in ARK erworben hatte, was sich jedoch auch auf mittlerweile glaub 2k stunden rausläuft ...naja ^^
    Spieletechnisch im Grunde alles wonach mir gerade ist zz ARK wer hätte es erwartet, nebenbei noch Pillars of Eternity und Talisman.
    Auf euch aufmerksam geworden bin ich durch Artoro, welcher hier auch vor kurzem angefangen hat.

    Achso ja die Steam ID hätt ich beinahe vergessen : 76561198039906758

    So dann mal weiter zu Reinhold der Schreibt gerade seine Gedanken nieder.

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Memoiren von Reinhold Türst​


    Ich bin Reinhold Türst Geboren wurde ich auf Kepler-452b im Winter des Jahres 2367,
    meine Vorfahren bis hin zu Mir selbst alles neuzeitliche Landwirte.
    Meine Familie wahr eine der ersten auf Kepler.

    Viele dachten zu der Zeit wohl Freiheit zu erlangen „schöne Neue Welt“ und so, aber es dauerte nicht lange bis auch hier die selben Institutionen ihren „Anspruch“ auf so ziemlich alles ausübten was ihnen zwischen die Klauen geriet.

    Ich habe in den Tag gelebt ab und zu gelesen wenn es sich nicht mit der Arbeit gebissen hatte.
    Als Landwirt ging es einem schon recht gut,
    wenn man gewisse „Nebenprodukte“ im Sortiment hatte.
    Habe halt irgendwann den Betrieb übernommen und weitergemacht allen Widrigkeiten zum trotze,
    wie sollte ich auch anders eine bessere Zeit kannte ich mehr nur von Erzählungen.

    Wobei ich mich nicht beklagen möchte über das Leben was ich hatte.. war schon besser als es den meisten armen Gestalten so ging.


    ... jeder kennt das Risiko.​

    Jeder weiß wohl oder übel wo er landet wenn er nicht nach „Ihrer“ Pfeife tanzt … aber dagegen was unternehmen … mittlerweile wohl unmöglich.
    Aufsichtsräte, Abgeordnete, selbst die verdammten „Gesetzeshüter„ alle werden geschmiert
    oder an der kurzen Leine gehalten, jeder noch so kleine Aufschrei,
    wird im Dreck erstickt in dem er lebt.



    Ich erinnere mich noch an das Schimpfen meines Urgroßvaters als wäre es gestern gewesen.
    „verdammte Kapitalisten Sch§$%&? wollen wohl die Sklaverei wieder einführen“ …
    schrie er des öfteren, hierzu sei gesagt das seine Sätze meist noch mehr von solchen, nennen wir sie „Satzverstärkungswörter“beinhaltet hatten.

    Wobei der alte Mann nicht ganz unrecht hatte, Konzerne kontrollieren heutzutage eigentlich alles,
    selbst das Gesetz können sie biegen oder umschreiben wie sie wollen.
    Bestrafung ist zurzeit eher mit Willkür gleichzusetzen als mit Gerechtigkeit.
    Wer sich unbeliebt macht bei ihnen ist schnell weg vom Fenster.



    Vieles hätte es sein können... Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, wobei dann hätten sie sich eher selbst ins Knie geschossen kaum einer der armen Gestalten
    hätte das nötige Geld übrig für so etwas.

    Ebenso das Nutzen von Obst und Gemüse Saatgut welches nicht von den Farmerkonzernen der A.P.P.E.L. Gruppe kommt.
    Haben wohlgemerkt dafür extra ein Gesetzesartikel durchgepeitscht §531-17,
    gab unter der verbleibenden Landbevölkerung nen kleinen Aufruhr, naja was soll man sagen Wochen später hatte man neue Nachbarn.

    Wenn man das Risiko nicht scheut kann man sich, seinen Freunden und Mitmenschen mit dem Anbau, wohlgemerkt dem illegalen Anbau von Obst, Gemüse, „Pilzen“ und „Blüten“ , verdammt schon mit Fermentierung nen erträgliches Leben aufbauen… wobei ich hier niemanden dazu anstiften will so etwas zu tun, wenn das hier mal jemand lesen sollte.


    Ich hatte wohl Glück, dachte ich zumindest zu der Zeit.​
    Zurückblickend tut es dem Ego aber schon etwas weh da wäre ich lieber deswegen hier gelandet,

    aber ein Broiler... ist schon traurig.

    Wer hätte auch damit gerechnet, ein schäbigen Futterstand und dort jemand mit nem Silberlöffel im Mund anzutreffen.

    Wie sollte es auch anders sein er läuft als ob der Weg ihm gehört
    .. wobei dies nicht ausgeschlossen ist.. rempelt einen an und der halbe Hahn landet auf seiner Jacke.

    Das letzte woran ich mich, ab da noch deutlich erinnere sind 5 große und ich meine GROßE Typen,
    die mir so ziemlich jeden 2. Knochen im Leib gebrochen haben.

    Die anschließende Verhandlung habe ich nur unter „leichtem“ Einfluss von gewissen Mitteln erlebt.
    Mein Richter wahr ein rosa Einhorn und lauter kuschelige Hasen saßen dort wo die Geschworenen sein sollten...solche wie beim Zauberer von Oz, wenn einem das was sagt.

    Wobei ich eher denke das es der alte Scholl war der mich verurteilt hat und nicht das rosa Einhorn.



    Die Erinnerungen vom Eintreffen in meiner neuen „Heimat“ sind ebenfalls
    recht lückenhaft und sonderbar.

    Nebenbei sind keine Protokolle vorhanden wo und weswegen ich genau hier sitze, ich kenne zwar den Grund aber was sie mir angehängt haben würde mich schon interessieren.

    Ich bin mir nicht sicher ob es die Schmerzen waren oder die Mittel die ich noch intus hatte, die Halluzinationen erzeugt haben, aber es grenzt an ein Wunder das ich die ersten Tage überlebt habe.
    Alles was ich von diesen Tagen weiß, ist das mir ein Vogel, ähnlich einem großen Huhn, Beeren gebracht hat, weswegen ich nicht verhungert bin.
    Ich meine in den Archiven wurden sie Dodo´s oder dergleichen genannt, ausgestorben hieß es.

    Ist nebenbei der 2. Grund weswegen ich kein Geflügel mehr essen werde.

    Ebenso habe ich noch weitere Lebewesen gesehen, die durchweg eigentlich alle Zeitalter der Urzeit abdecken, was man in den Archiven so hätte finden können.
    Was angemerkt schon sehr belustigend meinerseits ist.
    Die wenigsten scheinen freundlich gesonnen zu sein.



    # Reinhold klappt das Buch zu #


    Tag 2 nachdem Ich mein volles Bewusstsein erlangt habe​

    Meine neuen Freunde sind nicht gerade Kämpfernaturen, aber zutraulich
    und versuchen mich nicht zu essen.
    Ich denke ich werde irgendwo einen Unterschlupf für mich und meine Gruppe bauen.

    Jedoch...unter einem Planeten für Strafgefangene... hatte ich mir etwas anderes vorgestellt, mehr Folter … oder Zellen weniger … „Freiheit“.

    Ironisch das mir dieses Wort gerade hier über die Lippen fährt und durch den Verstand geistert.

    Etwas unsicher schaut die Gegend schon aus, aber ich denke ich werde das Beste aus meiner Situation machen, meine neuen Freunde verlassen sich auf mich...



    * wenn sich die zeit ergibt werde ich es ergänzen *

    # Reinhold klappt das Buch zu #

    Eintrag nummer 3​

    Täglich Notitzen zu machen ist fast unmöglich, am Ende von manchen Tagen bin ich einfach zu erschöpft... Aang kann leider nicht schreiben, er hat keine Arme.
    Somit trage ich Neuigkeiten ein, aber fasse Geschehnisse von mehreren Tagen zusammen.

    Haben ein Floß am Strand gefunden, der arme Hund dem es gehörte wird es nich mehr gebrauchen können, scheint an ner Krankheit gestorben zu sein, da seine knochen keine Bissspuren aufweisen.
    Ich hoffe wir haben nichts abbekomen von was auch immer der hatte.

    Ich habe eine kleine Hütte auf das Schiff gebaut, musste dafür das Segel demontieren, muss mir was einfallen lassen, rudern ist auf Dauer mist ...alleine.
    Wir haben deshalb auf einer Insel in der nähe von diesem komischen brennenden Gesicht halt gemacht.
    Ist eigentlich ganz angenehm hier, der Boden ist fruchtbar auch wenn es auf den ersten Blick nicht so ausschaut, eventuell bleiben wir hier und versuchen Pflanzen zu kultivieren.


    # Reinhold klappt das Buch zu #​
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07. 07. 2016
  2. Tealk

    Tealk Projektleiter

    02. 02. 2011
    696
    137
    43
    Location on Map:
    Ark Char:
    Venar Brenner
    Angenommen!

    Viel Spaß auf dem Server!
     
  3. Subjekt14

    Subjekt14 Waldläufer

    03. 01. 2017
    326
    174
    43
    Location on Map:
    Ark Char:
    Katherina Magdalena Viktoria von Wittgenstein
    Bitte aktualisier deinen Charakternamen in deinem Profil
     

Diese Seite empfehlen