AnzahCraft - Deine Rollenspiel Community

Melde dich jetzt an, um teil der deutschen Rollenspiel Community zu sein. Erhalte zugriff auf alle unsere Funktionen. Sobald du registriert und eingeloggt bist, kannst du Themen erstellen, auf Themen antworten und so vieles mehr. Es ist schnell und völlig kostenlos, also worauf wartest du noch?

Inaktiv Reinhold Türst

Alter
27
Geschlecht
männlich
Rasse
Mensch von Kepler-452b
Heimat
Kepler-452b
Hautfarbe
weiß
Haarfarbe
grün
Augenfarbe
grün
Besonderheiten
Antizyklisches Verhalten

Reinhold Türst

Lehrling
[P&P] Spieler
Beiträge
18
Alter
28
Ark Char
FELICIS XHAYET
Ja ich bin immernoch Ronny.
Meine Daten sollten ja bekannt sein denke ich.

Für meinen Nächsten Versuch würde ich Reinhold Türst wieder neues Leben einhauchen.

_____________________________________________________________________________________

Die Erinnerungen an die Verluste die entstanden sind, während des Massakers lasses sich schwer in Worte fassen.
Lauter treue Wegbegleiter und Schützlinge sind der Unfähigkeit einer Person zum Opfer gefallen.
Die Wut an diese Person auszulassen könnte so unglaublich einfach sein, wenn Sie nicht gerade einer deiner besten Freunde wäre.
Soetwas stellt eigene Werte und Ansichten in frage und zermürbt die eigene Person.
Unterdessen geht zeitgleich der Kampf ums Überleben für Dich und die reslichen Überlebenden weiter.
Die Verstorbenen wollen begraben werden, die Trauernden wollen getröstet werden, die Hungernden wollen gefüttert werden und die Schutzlosen wollen beschützt werden.

DU MUSST FUNKTIONIEREN REINHOLD alle verlassen sich auf dich.

Die ständigen Rückschläge auf diesem fleckchen Erde und jetz noch ... Das ...

Die Mauern sind einfach nach der Katastrophe nicht mehr zu halten.
Mit den letzten Überlebenden habe ich mich auf das größte Schiff in unserem Besitz geflüchtet und die wichtigsten Gegenstände mitgenommen.
Auf der Suche nach einer neuen Heimat sind wir auf ein steinerndes Riff gestoßen, was sich gut bebauen und leicht zu verteidigen ließ.
Das Wasser welches das Riff umspühlte wahr nicht salzhaltig, was den Anbau von einigen Pflanzen zuließ und die Versorgung teilweise sicherte.

Nach einigen Wochen Arbeit und mit Hilfe von Freunden aus anderen Gruppen kehrte wieder ein gewisser Alltag ein.
Doch unterdessen blieb auch mehr Zeit um über die vergangenen Wochen nachzudenken.
Schuldgefühle nicht dort gewesen zu sein um einzugreifen mischten sich mit Paranoia und Tinnitus anfällen.

Der Stress der letzten Wochen zollte sein Tribut, so wahr die Meinung der Anderen.
Die Tage verstrichen doch die Symptome nahmen zu anstatt sich zu bessern und treiben ein fast in den Wahnsinn.
Bewusstlosigkeit und Vergesslichkeit über immer größere Zeiträume traten ebenso an die Tagesordnung.


... Bis ... zu deim Zeitpunkt wo Ich wieder auf fremden Boden aufgewacht bin.
Einige Symptome sind plötzlich verschwunden, Erinnerungen ... verschwommen.
Was ist nur passiert und wo bin Ich.
 
Top