AnzahCraft - Deine Rollenspiel Community

Melde dich jetzt an, um teil der deutschen Rollenspiel Community zu sein. Erhalte zugriff auf alle unsere Funktionen. Sobald du registriert und eingeloggt bist, kannst du Themen erstellen, auf Themen antworten und so vieles mehr. Es ist schnell und völlig kostenlos, also worauf wartest du noch?

Reinhold Türst 2.0

Alter
28
Geschlecht
männlich
Rasse
Mensch
Heimat
Erde-Deutschland-Brandenburg
Hautfarbe
mittel bis nordeuropäisch
Haarfarbe
grün
Augenfarbe
grün

Reinhold Türst

Lehrling
[ARK] Spieler
[P&P] Spieler
Beiträge
20
Beste Antworten
0
Alter
28
Über mich
Hihi Ihr´s
Mein Name ist Ronny ich bin 28 Jahre alt und komme aus Frankfurt (Oder) liegt in Brandenburg.
RP-Technisch bin ich jetzt schon nen Weilchen dabei und wollte auch in dieser Season wieder mitmischen.
Reinhold Türst


Vorwort:


Mein Name ist Reinhold Türst, Ich bin 28 Jahre alt und komme aus Deutschland.
Genauer gesagt aus der Stadt Frankfurt im Bundesland Brandenburg.
Ich bin groß geworden auf dem Familiengut „Türst“ und habe dieses auch mit meinem Bruder Roland zusammen geerbt und übernommen,
als unsere Großeltern vor einigen Jahren verstorben sind.
Ich machte eine Lehre zum Landwirt, mein Bruder machte eine Ausbildung zum Bankkaufmann.
Der praktische Teil lag mir eh schon immer mehr als Ihm, weswegen mein Bruder sich um die Finanzen kümmerte.
Bei uns wurde Obst und Gemüse angebaut, verarbeitet und, oder verkauft.
Die Obstschnäpse mit selbst geernteten Früchten und der Eierliköre mit Eiern von unseren eigenen Hühnern waren ein Dauerbrenner und immer schnell vergriffen gewesen.
Vor ein paar Woche hatte ich ein Schreiben in der Post, wo für eine Expedition in eine „Neue Welt“ kundiges Personal in jeglichen Bereichen gesucht wurde.
Das Schreiben wahr schnell in der Schublade verschwunden, da ich es für den üblichen Wisch von irgendeiner Sekte gehalten habe.
In den kommenden bzw. vergangenen Tagen häuften sich Ereignisse,
die mich dazu veranlassten das Schreiben noch einmal in die Hand zu nehmen und über das Angebot nachzudenken.
Letztendlich sitze ich jetzt hier in der ACI-Flugzentrale, warte auf die Bearbeitung meiner Unterlagen und schreibe meine Erlebnisse der letzten Zeit nieder,
die mich hierher gebracht haben.



Von Flug und Fall :

Es hat schon immer kleinere Differenzen zwischen mir und meinem Bruder gegeben,
aber wir hatten uns entschlossen zusammenzuarbeiten um den Hof und den Familienbetrieb unserer Großeltern weiterzuführen.
Die meiste Zeit sind wir uns einig gewesen, nur bei Fragen wo es um Effizienz und Finanzierung ging, gab es Streit.
Ich bin zumeist der Ansicht gewesen das wir bei einer einfachen Bewirtschaftung bleiben sollten,
ohne zu schwere Maschinen oder Chemikalien zu nutzen und unseren Bio Zertifizierungen zu behalten.
Ebenso halte ich nichts von Investoren oder Krediten.
Mein Bruder wollte alles umstellen auf eine „konventionelle“ Landwirtschaft um den Ertrag zu erhöhen,
Investoren und Kredite nutzen um Land dazu zukaufen und den Betrieb zu vergrößern.
Das Ergebnis ist ein Kompromiss gewesen, der mir nicht vollends gefallen hat aber da ich nicht alleine zu entscheiden habe,
bin ich darauf eingegangen.
Um unsere Qualitätsstandards zu halten, verzichteten wir auf schwere Maschinen und Chemikalien, stellten dafür mehr Personal ein.
Wir kauften Land dazu und legten uns neue Gerätschaften für die Weiterverarbeitung zu.
Mein Bruder kannte auch einige Investoren und Banken die uns bei der Finanzierung des Ganzen unterstützten.
Das ganze lief gut an und das Unternehmen wuchs ebenso wie unsere Einnahmen.
Irgendwann unternahm mein Bruder und ein Teil der Investoren den Schritt mit der Firma an die Börse zu gehen,
ohne das ich es richtig mitbekommen habe.
Es tauchten Schriftstücke auf mit meiner Unterschrift,
wo ich jedoch bis heute nicht weiß ob ich sie nebenbei unterschrieben haben ohne es gelesen zu haben oder die Unterschrift nachgemacht wurde.
Ab diesen Zeitpunkt gab es den ersten großen Streit zwischen uns beiden.
Die Firma stieg im Wert stetig weiter, neue Investoren kamen hinzu ebenso wie dieses „Spekulantenpack“.
Es dauerte einige Monate bis einige größere Konzerne auf uns aufmerksam wurden und anfingen Anteile an unserem Unternehmen zu kaufen.
Da meine Kenntnisse in diesen Bereich eher Spärlich sind, habe ich diese schleichende Übernahme erst mitbekommen,
als es schon zu Spät gewesen ist und der größte Teil unserer Firma im Besitz von „Unternehmen“ gewesen sind deren Namen ich aus „Rechtsgründen“ nicht nennen darf!
Vor etwa 2 Wochen dann Trudelte dann dieses Schreiben von ACI bei mir ein, welches ich recht schnell im Schreibtisch verschwinden ließ da ich andere Probleme hatte.
Mein Bruder hatte ohne mich in Kenntnis zu setzen, seine Anteile der Firma und dem Land verkauft und sich aus dem Staub gemacht.
Somit wurde ich zum quasi einfachen Anteilhaber in meiner eigenen Firma, was drastische Änderungen in der Strukturierung hatte.
Per Mehrheitsentscheid wurde beschlossen auf eine „konventionelle“ Landwirtschaft mit schwerem Gerätschaften zu wechseln, alles zu automatisieren und Personal zu entlassen.
Damit wahr ich nicht einverstanden und Arbeitete dagegen an, was zu Unterlassungsklagen führte und letztendlich zu meiner Enteignung.
Einige dreckige Tricks und „nette“ Bekanntschaften der Unternehmen setzten mich somit vor meine Eigene Tür.
Mein restlicher Besitz der mir nicht unter meinem Hinter „weg geklagt“ wurde, beschränkte sich auf wenige Dinge von meinen Großeltern und ein paar Unterlagen,
worunter sich auch das Schreiben der ACI befand.
Da ich nun nichts weiter zu verlieren hatte füllte Ich die Unterlagen aus und bewarb mich für diese „Neue Welt".

Nun sitze ich hier und warte auf meinen Flug zum Shuttel.
 
Zuletzt bearbeitet:

SirinaMay

Abenteurer
[ARK] Supporter
[P&P] Spieler
Beiträge
81
Beste Antworten
0
Alter
30
Angenommen

Finde dich bitte für für die Einreise auf unserem Teamspeak Server ein.
(Channel: Support Warteraum)​
am 17.08.2019 um 19:00​

Sollte dieser Termin für dich nicht schaffbar sein, bitte um Rückmeldung.
 
Top