Season 3 Quinn Fennek

Registriert seit
13. 03. 2017
Beiträge
9
Alter
28
Ark Char
Quinn Fennek
#1
Hallo,
ich bin Mitte zwanzig, komme aus dem wunderschönen Hannover und werde Berufsmusiker.
Nebenbei spiele ich sehr gerne Rollenspiel und leite da auch eine Vampirchronik, die die persönliche Finsternis der Vampirwerdung erleuchtet.
Über Elias von Wachwinkels Videos bin ich auf den Server aufmerksam geworden und bewarb mich vor einer Weile erfolgreich bei euch, war dann
aber zeitlich zu eingespannt und kam sowieso aus technischen Gründen nicht auf den Server, dass ich es auf sich beruhen ließ.

Nun bewerbe ich mich erneut, wenn auch weniger wortgewaltig, und freue mich sehr auf eine positive Rückmeldung.


Konzept: Kleinwüchsiger Versicherungsvertreter mit nerdiger Vorliebe für Zombies, der indirekt für den Tod eines Mädchen verantwortlich gemacht wird.
Seine größte Stärke ist die Eloquenz, seine Schwächen sind körperliche Aktivitäten.

~

Es war nicht meine Schuld, ich konnte nichts dafür. Wer kifft ist selber Schuld.
Dieses Mantra wiederholte ich schon seit drei Wochen, doch von Selbstgerechtigkeit fehlte noch immer jede Spur - obwohl ich damit durchaus Recht hatte. Es war wirklich nicht meine Schuld. Es war beileibe nicht mein erster Kunde gewesen, jedoch der erste, der sich nach seinem nächstbesten Drogenrausch eine Waffe nahm und auf alles schoss, was verdächtig wirkte.

Eigentlich arbeitete ich in der Versicherungsindustrie. Als 31-jähriger, weißer Mann in Amerika lebte es sich gemütlich, klar, aber die Branche war hart und ein paar Dollar mehr in der Tasche schadeten nie. So machte ich mein Hobby zum Nebenberuf und bot Wochenendkurse an: Wie werde ich zum professionellen Zombiejäger. Das klingt lächerlich, was? Aber bitte - wie häufig in deinem mickrigen Leben hast du bereits einen Zombie gesehen? Wie bitte, keinen? Gern geschehen.
Scherz beiseite, mir war klar, dass es keine Zombies gibt. Aber eine Masse an Büchern, der prophezeite Weltuntergang und die Freude an der Natur taten ihr übriges und die Nachfrage war geradezu gigantisch. Also bediente ich sie.

Ich bezog dafür sogar ein neues Haus mit größerem Grundstück, welches am Rande einer Kleinstadt tolle Möglichkeiten offenbarte, um meine Kunden zu trainieren. Die Devise war: Überleben, nicht den Helden spielen. Welche Nahrungsmittel horte ich für den Notfall, welche Waffen sind effektiv, wie schütze ich mich vor den Elementen.

Das lief alles soweit gut. Zumindest bis zu diesem Kunden. Viele angehende Zombiejäger waren junge Typen, die Zombies einfach geil fanden. Dieser allerdings war wirklich vorbereitet - er kannte jede Serie, jedes Buch und machte einfach jeden hier verrückt mit seiner zittrigen Art. Ich hätte es wissen müssen. Aus diesem Grund konnte man Leute schließlich ausschließen. Vier Tage nach meinem Kurs vernebelte sich der Junge seinen Verstand und fing an Gespenster zu sehen - beziehungsweise Zombies. Es war das Nachbarsmädchen, welches er mit 23 Schüssen niederstreckte. Ihr seht - das ist nicht, was ich gelehrt hätte. Das ist etwas, was ich dem Richter sagen werden muss. Hätte ich wirklich soviel Einfluss auf den Jungen genommen, wie die Eltern des verstorbenen Mädchens behaupteten, wäre es doch nur ein Schuss gewesen. Aber auch dieses Wissen minderte meine Schuld keineswegs.

Meine Arbeit litt sehr unter diesen Vorfällen und ich wurde beurlaubt. Auch sagte ich alle weiteren Termine meiner Kurse vorerst ab.
Ich hatte Kopfschmerzen, seitdem ich das mit dem Mädchen erfuhr. Ebenso kamen auch Wahnvorstellungen. Stimmen, die es nicht gab,
schattenhafte Gestalten, die mich immer wieder umgaben, sowie das Gesicht des Mädchens, dessen Augen mich nur leblos anstarrten.
Sie trug ein Glöckchen um ihren Hals, welches immer wieder leise erklang. Immer wieder diese Glöckchen ...

Ob diese Wahnvorstellungen von dem Alkohol kamen, den ich mir nun mit wachsender Intensität einverleibe, oder aber von
den Schuldgefühlen - ich höre das Meer rauschen. Das ist neu. Und warum ... fühle ich Sand?

~

Ich hoffe, das reicht als kleiner Einstieg und taugt als flotte Lektüre.


Mit den freundlichsten Grüßen,
Merle
 
Zuletzt bearbeitet:

DichteFichte

Community Manager
Com Manager
[ARK] Spieler
[P&P] Spieler
Registriert seit
19. 05. 2011
Beiträge
907
Ratings
537 94 2
#2
Registriert seit
13. 03. 2017
Beiträge
9
Alter
28
Ark Char
Quinn Fennek
#3
Danke für die schnelle Reaktion, DichteFichte. Ich habe den Schluss etwas angepasst, damit es nicht zu willkürlich klingt.
Ich versuchte mit der kurzen Geschichte ein wenig das Innenleben von Quinn, sowie die äußeren Umstände zu skizzieren.

Wie er auf den neuen Planeten reagieren wird, sehe ich erst im Rollenspiel.

Wenn konkretere Fragen zu dem Charakter existieren, greife ich sie gerne auf und versuche sie auch noch einzupflegen. Das muss ja auch nicht im Rahmen der Geschichte sein, als vielmehr in Randinformationen verpackt.

Nachtrag: Grundkonzept in zwei Sätzen ist oben noch angefügt worden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Der Graf

[ARK] Supporter
[ARK] Spieler
[P&P] Spieler
Registriert seit
16. 03. 2017
Beiträge
327
Ratings
230 28
Ark Char
Graf Lil Saint
#4
Angenommen
 
Zuletzt bearbeitet:

Folgende benutzer beobachten gerade diesens Thema (Mitglieder: 0, Gäste: 1)