AnzahCraft - Deine Rollenspiel Community

Melde dich jetzt an, um teil der deutschen Rollenspiel Community zu sein. Erhalte zugriff auf alle unsere Funktionen. Sobald du registriert und eingeloggt bist, kannst du Themen erstellen, auf Themen antworten und so vieles mehr. Es ist schnell und völlig kostenlos, also worauf wartest du noch?

Stone Age [Projekt] Ein Steinzeitregelwerk entsteht

Der Zwerg

[P&P] Spieler
Registriert seit
09. 09. 2018
Beiträge
4
Alter
27
Ort
Neukloster
Einen guten Tag,
Ich stelle hier mal mein momentanes Projekt vor. Zur zeit schreibe ich an einen Steinzeitregelwerk.
Damit ihr euch darunter was vorstellen könnt, kommt nun ein etwas größerer Text.

Projektbeginn und Planung
Der Beginn des Projektes begann im Jahr 2016 im Sommer.
Ich hatte Berufsschule und nur einen Laptop dabei. Irgendwann kam mir dann die glorreiche Idee "Hey, es gibt zu allen Epochen einen Hintergrund und Regelwerke, außer zu der Steinzeit und Antike. Warum schreibst du dafür nicht mal ein Regelwerk?".
So begann es dann, dass ich Excel startete und dort munter Spielwerte und Mechaniken überlegte. Dabei habe ich mich auf das 100er System gestützt, da es wegen den Wahrscheinlichkeiten am besten passte. Die nächsten Monate verbrachte ich damit, den groben Rahmen theoretisch abzustecken, bevor ich mit Freunden die ersten Testrunden spielte. Diese Tests erfolgten im Jahr 2017. Im Jahr 2018 versuchte ich die Testspiele zu erhöhen, da ich den Stand erreicht hatte, wo Theorie nicht mehr ausreichte und ich wegen Balance ausgiebige Tests brauchte. Durch die Testspiele wurden Schwachstellen gefunden und positive Kritik geäußert, welche ich dann Schritt für Schritt beheben konnte. Dabei ist mir wichtig, dass ich auf die Kritik der Spieler eingehe und auch aktiv einbaue. Das Gerüst steht nun soweit, dass man ohne großartige Probleme spielen kann.
Durch weitere Tests hoffe ich auf weitere kreative und konstruktive Ideen der Spieler. Denn mir ist es sehr wichtig, dass die Spieler sich wohlfühlen und aktiv am Regelwerk beitragen können.

Erklärung der Epochen
Zeitlich findet das System zwischen 15.000-10.000 vor unserer Zeitrechnung statt. In der Zeit, in der der Mensch begann, sesshaft zu werden. Erstmal war ein geschichtlich naher Hintergrund gedacht, davon bin ich später abgewichen, es wird nun auch mit Beginn der Betaphase Fantasy-Völker geben. Sowohl klassische, als auch unbekanntere.
Wissensstand ist einfaches Werkzeug herzustellen (wie den Faustkeil) und man weiß auch schon, was Bekleidung und Feuer ist. Dennoch beginnt man oft mit nichts oder wenig und muss sich alles erarbeiten. Angefangen von Nahrung, die man sammeln oder jagen muss, bis hin zu Rohstoffen, um Werkzeug oder einfache Konstruktionen (einfache Unterstände bis hin zu Zelten) zu bauen.
Staaten oder dergleichen gibt es nicht. Es gibt überall Stämme mit ihren eigenen Sitten und Gebräuchen.
Auch das ist Aufgabe der Spieler: für ihren Stamm diese zu entwickeln und auch durchzusetzen. Der Stamm muss auch verteidigt werden, nicht nur gegen andere Stämme, sondern auch gegen wilde Tiere oder Krankheiten. Das Leben ist nicht unbedingt einfacher, aber dafür Naturintensiver und -näher. Früher musste man die Natur verstehen, fühlen, was sie sagen will und ihre Warnungen hören - dies ist überlebenswichtig. Wobei die Menschen früher auch robuster waren und keinesfalls dümmer. Vielleicht naiver, aber dennoch neugierig und interessiert an neuen Sachen.

Regelerklärung
Es ist ein 100er System mit Boni-, und Malus-Tabelle und Erfolgssystem. Umso tiefer man würfelt, umso besser sind die Endresultate. Dafür gibt es Fertigkeiten, die in 3 Gruppen eingeteilt sind.

  • Grundfertigkeiten die jeder beherrscht und aus 2-3 Attributen berechnet werden.
  • Darauf folgen die einfachen Fertigkeiten, welche eine erste Stufe der Spezialisierung auf bestimmte Bereiche erfasst und dann noch die
  • erweiterten Fertigkeiten, welche die endgültige Spezialisierung auf eine einfache Fertigkeit wiedergibt.

Charaktertechnisch gibt es keine Klassen oder vorgeschriebene Wege, man bekommt EP und kann den Charakter frei entwickeln. Es gibt über 15 Grundfertigkeiten und durch die einfachen Fertigkeiten wird das ganze mindesten um das 5fache ergänzt. Das besondere sind die Skillbäume von Forschung, Kampf und Glaube.

Forschung
Man muss erstmal Materialforschung betreiben um herauszufinden was man alles mit dem jeweiligen Material anstellen kann. Dann wird die eigentliche Forschung betrieben. Wenn diese erfolgreich war, darf man einen w10 auswürfeln um anhand einer Tabelle festzulegen welches Objekt oder Konstruktion man erforscht hat. Von den Tabellen gibt es 11 Stück in verschiedenen Technikstufen, die man Stück für Stück erforscht.

Kampf
Um neue Kampftechniken freizuschalten gibt es Kampferfahrung, welche durch Kämpfe oder Training erlangt. Diese können in einen oder mehrere Skillbäumen ausgeben und so den Kämpfer spezialisieren. Auch da hat der Spieler völlige Freiheit dem Charakter so zu gestalten das er seinen eigenen Kampfstil hat. Das klassische "Ich greife an, wird pariert" wird es so nicht geben, da auch ein Kombosystem implementiert wird. Das bedeutet, man kann 2 leichte Angriffe starten und der 3. wäre ein heftiger Angriff mit einen Bonus auf den Angriffswurf. Das gleiche gilt auch für die Verteidigung: man muss keine Rüstung tragen, um sich gut zu verteidigen. Da gibt es genug Möglichkeiten wie z.B. auf Ausweichen zu gehen.

Glaube
Läuft ähnlich ab wie das Kampfsystem, nur, dass man Verehrung hat, welche man benötigt um neue Fähigkeiten freizuschalten oder Wunder zu wirken. Diese Wunder machen keinen körperlichen Schaden, sondern geistigen. Das heißt, der Charakter kann durch solche Angriffe nur kurzzeitig wahnsinnig oder ohnmächtig werden. Dadurch bringt es einem nichts, sich alleine gegen eine Armee zu stellen. Des Weiteren gibt es keinen vorgeschriebenen Glauben. Den dürfen die Spieler anhand den groben Einteilungen (Schamanismus, Druidentum, Ahnenverehrung, Polytheismus, Monotheismus) selber bestimmen, dadurch wird das Gruppenzusammenspiel der unterschiedlichen Richtungen gefördert.

Zukunftaussichten
Das Regelwerk befindet sich zur Zeit noch in der Alpha-/Betaphase. Momentan wird an der Balance gearbeitet, aber auch neue Inhalte werden eingefügt. Auf konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge von den Spielern wird eingegangen und diese werden passend aufgearbeitet. Das heißt, jeder Vorschlag und jede Mitarbeit wird dankend angenommen - dadurch können die Spieler aktiv am Regelwerk mitwirken, was mir persönlich sehr wichtig ist.
Bis das Regelwerk fertig ist, wird es noch Monate und Jahre dauern, aber es macht rege Fortschritte, welche man anhand einen Patchlogs auch nachlesen kann. Zur Zeit bin ich an einem Punkt angelangt bin, an dem ich dringend Tester suche, welche mich tatkräftig unterstützen.

Fazit
Ich hoffe hiermit, dass ich Spieler finde, die Lust haben sich daran zu beteiligen, damit das Regelwerk auch wirklich fertig wird. Momentan stecken über 2 Jahre Entwicklung dahinter, von denen ich sagen kann: ja, es lohnt sich und macht auch Spaß, es weiter zu entwickeln. Doch für weitere Fortschritte brauche ich eure Unterstützung. Ich sage schon jetzt Danke an alle die sich melden oder mich schon aktiv unterstützen!
 

SirinaMay

[ARK] Supporter
[ARK] Spieler
[P&P] Spieler
Registriert seit
20. 12. 2016
Beiträge
80
Alter
29
Ort
Vienna, Österreich
Ark Char
Silvia Muth
Ich...hier... hier drüben! Jaaa genau die da!
Steinzeit ist auf jeden Fall wohlfühl-Setting für mich!


Ich hab zwar keinen Plan, was ein 100er System ist, dafür umso mehr Freude am Rp.

Im PnP komme ich eher aus dem Bereich "Da hat jemand was zusammemgepfuscht aber fürs Rp läuft das ganz gut" okay bis ich mich letztlich in Tealks Aborea Gruppe eingefunden habe.

Meine liebste Aufgabe im Studium: Spiele und Programme auf Sonderschüler-sicherheit zu prüfen. Daher kann ich dem hier ausgelegten Köder einfach nicht widerstehen!

Würde mich also freuen, mich zu beteiligen!
 

Tealk

Projektleiter
[ARK] Spieler
[P&P] Spieler
Registriert seit
02. 02. 2011
Beiträge
1.017
Ort
Eslarn, Deutschland
Ark Char
Niklas Bergmann
Zuletzt bearbeitet:

Top