Season 2 Peiter

Registriert seit
17. 04. 2017
Beiträge
1
Alter
22
Ark Char
Peiter
#1
Spieler-Vorstellung:
Hi ich bin Pascal bin 21 Jahre alt und komme aus dem Norden Deutschlands,zu meinen Hobbys zähle ich sowie das zocken auch das P&P spielen (Shadowrun) . Zudem bin ich Fachinformatiker für Systemintegration.
gefunden habe ich den Server über die herkömmliche Methode sprich Google "Arkserverliste" dann meine Suchkriterien eingegeben und tada Server war an 2 Stelle.
(hatte schonmal eine Char. Vorstellung erstellt allerdings war ich anscheinend zu doof und habe die mehrfach ausgeschriebenen hinweise zum Lore gekonnt ignoriert)also kommen wir zum Char:

Hallo mein Name ist Peiter,
was ich hier mache und wer ich bin ... na das verrate ich doch nicht jedem besonders niemanden den ich eigl. nicht kenne.... naja wobei ein wenig Gesellschaft hat noch Niemandem geschadet, wenn du etwas Fusel hast dann verrate ich dir alles was du wissen willst.
*trinkt Fusel; stößt auf; wischst sich gefühlt die Hälfte aus dem ungepflegtem Bart*
Also wie Ich schon sagte ich bin Peiter ich hab vieles gemacht vor allem reiste ich da hin wo man schnell an ein bisschen Geld ran kam, aufgewachsen bin ich auf der Straße und einen richtigen Heimatplaneten habe ich nicht, falls du dich das fragst . Ich musste schon in frühen Jahren merken und erkennen das das Leben zum Kotzen für die Unterschicht war und das wird sich nie ändern.
Naja als ich klein war habe ich es geschafft mich irgendwie mit klauen Überwasser zu halten. Aber als ich älter wurde , wurde ich immer wieder erwischt da ich so groß geworden bin. So habe ich bei einigen Firmen angeheuert die mit ihren Schiffen auf große Asteroiden geflogen sind um Dort Erze zu schürfen, ein Knochenjob sage ich dir. Nach 4 Monaten hatte ich so sehr an Muskelmasse zugelegt das ich auf der haut überall Risse bekam und diese teilweise Brannten wie feuer. Nichts desto trotz musste ich irgendwie Geldverdienen. Eines Tages als ich für meinen Chef ein Paar Ersatzteile auf dem Handelsmarkt kaufen sollte geschah etwas. Ich stolzierte nichts Ahnend auf dem Markt ging zum Händler, doch plötzlich entwickelte sich ein Tumult und es wurde laut. Die Leute bildeten einen Kreis um 2 Männer, der eine war groß und kräftig so wie ich in etwa und der andere war etwas kleiner und dicklicher aber man sah, das er etwas mehr Geld hatte da er einen Anzug trug. Ich gesellte mich zu der Menge, um meiner Neugier nachzugehen als ich sah das der Große Mann im Begriff war dem kleinen Mann etwas anzutun. Ich habe mich reflexartig dazwischen gestellt und dem großen einen Kräftigen hieb auf den Solarplexus verpasst. Als er keuchend und nach Luft ringend auf dem Boden lag, drehte ich mich zu dem kleinen Mann um, er bedankte sich bei mir, aber das war noch nicht alles er bot mir einen Job als sein Leibwächter an er sagte er siehe Potential in mir und das er mir was schuldig sei und das ich ab sofort keine Geldprobleme mehr haben würde.
Naiv wie ich war habe ich das Angebot ohne zu zögern angenommen und habe damit den schlimmsten Fehler meines Lebens begangen. Zu nächst lief alles gut, wir waren auf vielen Veranstaltungen ich trug neue Klamotten, ich musste mir keine Sorgen um nichts machen, wenn ich was wollte habe ich es bekommen. Doch eines Abends bei einer Veranstaltung sah ich etwas Komisches mein Chef hatte irgendetwas mit einer mir unbekannten aber doch sehr zwielichtigen Person geredet und abgesprochen und ich wurde das Gefühl nicht los das ich diesen Kerl nicht schon mal irgendwo gesehen habe. Doch ich dachte mir vorerst nicht viel dabei und lebte mein, im Vergleich zu früher, perfektes Leben als Leibwächter.
Nach einiger Zeit kam mir immer öfter das Gefühl das mein Chef nicht der fromme Geschäftsmann sei für den ich ihn hielt er traf sich zuhäufst mich zwielichtigen gestalten die alle sammt immer bewaffnet zu den Meetings kam, zu ihrem Schutz ihn diesen Zeiten ihrer ausage nach.
Doch eines Tages lief dann alles aus dem Ruder ich wartete vor der Tür, wie immer wenn mein Chef ein Meeting hatte, doch dann hörte ich lautes Gebrüll aus dem Raum inneren es vielen Schüsse und ich stürmte rein ich sah meinen Chef mit einer Schussverletzung in der Brust am Boden und seinen Geschäftspartner mit einer Waffe in der Hand, die ich ihm hätte abnehmen müssen am Eingang. Der Schütze richtete langsam die Waffe auf mich und ich stürzte mich auf ihn und wir fingen anzukämpfen dann löste sich ein Schuss, ich erschrak das sei jetzt mein Ende mit 19 Jahren doch ich spürte nichts es klebte zwar Blut an mir doch ich verspürte keinen Schmerz ich sah zu dem Schützen wie er regungslos unter mir lag. Ich war in dem Moment völlig perplex die Alarmanlage klingelte und ich lag regungslos auf dem Boden und wusste überhaupt nicht, was ich jetzt mache ca 60 Sekunden später war auch schon die Polizei vorort, die anscheinend nur darauf gewartet hat irgendjemand einen Fehler macht.
Da war, ich also ich, der einzige der noch lebte blutverschmiert mit einer Waffe in der Hand, ich brauch dir sichernicht erzählen wie das für die Polizisten aussah also nahmen sie mich mit. Sie durchsuchten ebenfalls noch die Wohnung meines Cheffes und fanden belastendes Material, sie fanden beweise dafür das mein Boss mir illegalen Substanzen handelte als ich sagte das ich davon nichts wissen würde glaubten sie mir nicht und das ich auch mein Chef und seinen Partner nicht erschossen hatte wollte mir auch keiner glauben. du musst wissen wenn jmd. wie ich vor Gericht komme mit den Beweisen wird nicht lang gefackelt da heißt es Hammer runter und das wars.
Was danach passiert weis ich nicht mehr genau man injizierte mir irgendetwas was mich komplett außergefecht setzte ich bekam alles nur noch halb mit und konnte nur schwammig sehen bevor mir endgültig die Lampen ausgingen.
Naja und was soll ich weiteres sagen als ich das nächste mal erwachte lag ich hier am Strand mit einem Chip im arm und einer Furchtbar nervigen Stimme ihm Kopf wie du sie ja sicher auch hast. Die Stimme sagte zu mir noch etwas allerdings habe ich ihr nicht richtig zugehört, da ich in dem Moment erst realisiert habe wo ich bin, ich habe meine Augen nicht getraut ich sah lebendige Dinosaurier!! Ich fing vor Überwältigung an zu lachen und zu weinen gleichzeitig.
Als ich mich dann aufmachte und schaute ob hier auch andere Leute sind fing es prompt an zu regnen also suchte ich mir einen unterschlupf als ich keine fand habe ich mir eine selber gebaut und naja danach hast du mich gefunden.
 

Kandar Mar

Waldläufer
Registriert seit
28. 06. 2016
Beiträge
164
Ratings
68 6
Alter
36
Ark Char
James Thassilo Bartholomeus Drake
#2
Finde dich bitte für ein kurzes Gespräch auf unserem Teamspeak Server ein. (Channel: Support Warteraum)
 
Und ergänze bitte deine steam id 64 .
 

Folgende benutzer beobachten gerade diesens Thema (Mitglieder: 0, Gäste: 1)