1. Cookies
    Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Season 1 Nick Nelson

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von Nick-Nelson, 21. 12. 2016.

  1. Nick-Nelson

    Nick-Nelson Neuling

    21. 12. 2016
    9
    1
    3
    Location on Map:
    Ich wollte es nicht...das müsst ihr mir glauben!

    Mein Name ist Nick Nelson, Ich stamme vom Planeten Zurda.
    Meine Familie war nicht reich, nein im kompletten Gegenteil, wenn es mal was gutes zu essen gab, dann nur am Geburtstag meines kleinen Sohnes.

    Meine Frau...sie...sie hielt es so einfach nicht mehr aus,...sie konnt es nicht ertragen, dass sie ihrem Sohn nicht das bieten konnte, was er verdient hat. Und ich selbst?...Jaa schwer Arbeit zu finden, wenn man nicht die benötigte Schulbildung hat.

    Sie sah keinen Ausweg mehr, konnte nicht mehr so weiter machen...als ich es bemerkt hatte war es zu spät...da lag sie auf`m Boden in unserem Schlafzimmer, als Ich mit meinem Sohn nach einem kurzem Ausflug vom Spielplatz um die Ecke zurück kam.

    Das ist jetzt knapp 1 Jahr her, es vergeht kein Tag an dem ich nicht an sie denke...und leider auch keiner, wo mein kleiner Liam nicht nach seiner Mutter fragte. Es tat weh ihm die ganze Zeit anlügen zu müssen, doch welche Wahl hatte ich? Das er seine Mutter nie wieder sieht?

    Ich witmete meine komplette Zeit ganz allein meinem Sohn, doch kann ich ihm immer noch nicht das bieten, was er verdiente...bald ist er in einem Alter, in dem er die Schule besuchen kann...doch die war zu teuer, die kann ich mir nicht leisten.
    Interessiert sich der Staat für die Ausbildung der neuen Generation? Diese Frage kann ich dir leicht beantworten...Haste keinen großen Namen, biste für den Staat so viel wert wie, der Müll der übrig bleibt, wenn man eine Fast Food Kette besucht hat.

    Dann war es soweit, sein fünfter Geburtstag stand vor der Tür. Ich war ratlos...ich wollte ihm umbedingt was anderes schenken, als was gescheiteres zu Essen. Mein Sohn hatte einen Kumpel,so ein kleiner Rotzbengel der von seinen Eltern alles bekam, sobald er ein wenig auf die Tränendrüse drückte...Manchmal hatte ich Angst, dass mein Sohn lieber deren Sohn wäre, als meiner...und um ehrlich zu sein...vielleicht wäre es sogar besser.

    Der Kumpel meines Sohnes hatte ein neues Technik-spielzeug, damit spielten sie die ganze Zeit und hatten so viel Spaß dabei. Doch leider ging das nur alleine und mein Sohn durfte eher zugucken, statt mitspielen. Ich merkte wie neidisch er war.

    Als ich eines Tages zur Nachbarstadt lief, um nach einem Job zu suchen, um zumindest etwas Geld zu verdienen sah, ich eine Werbung. Dieses Gerät!...genau so ein Teil besitzt der Kumpel. Als ich den Preis sah wurde mir ganz schlecht...so viel Geld? Wie um Himmelswillen sollte ich an so viel Geld kommen? Schwere Frage, leichte Antwort: gar nicht. Ich war mir sicher, wenn ich Liam so ein Teil schenke, würde es ihn überglücklich machen. Auch wenn er sagte, dass er sowas nicht braucht. Ich rief einen guten Freund von mir an,...sagte, er solle sich doch bitte die nächsten zwei Tage um meinen Kleinen kümmern. Alles kein Problem, sagte er. Auf den kann man sich verlassen.

    Somit ging ich in der Stadt ein wenig rum, um Zeit tot zu schlagen. Es ist krass zu sehen, wie die Wohlhabenden und die Armen miteinander leben und umgehen. Da war ein Straßenmusiker, der versucht hat ein wenig Geld zu verdienen. Ich stellte mich in seine Nähe. Er war gut...ich wette, hätte er andere Eltern gehabt wäre er bestimmt ein ganz Großer geworden und jeder würde nach ihm schreien. Plötzlich verstummte der Musiker, ich sah zu ihm...Jugendliche. Jugendliche, die definitiv zu den Wohlhabenden gehörten. Sie beleidigten den Musiker und traten die Mütze die vor ihm lag, wo die Spenden reingeworfen wurden, weg. Traurig, dass bei sowas die Wachen nicht eingreifen, aber klar...wette die Jugendlichen könnten den auch tot schlagen und würden keine Probleme bekommen, immerhin ist der Musiker ja auch nur Dreck in deren Augen.

    Dann wurde es Nacht und ich sah einen Technikladen, den ich bereits am Tag ausgespäht hatte. Keiner da, alles leer...zum Glück war es ein relativ kleiner Laden der nicht Vierundzwanzig Stunden am Tag offen war. Ich nahm einen Stein und schlug ein Seitenfenster ein. Huch, keine Alarmanlage...und die Geräusche der Stadt waren so laut, dass das Scheibeneinschlagen auch niemand gehört haben sollte. Ich stieg durch das Fenster ein...alles dunkel, aber ich konnte noch etwas sehen. Nun suchte ich...unfassbar, was es alles für Teile gibt heutzutage. Da stand es...das Gerät. Ich ging langsam darauf zu, mit einem leichten Lächeln auf den Lippen. Habe ich es geschafft?
    Als ich mich bückte, um nach dem Gerät zu greifen, passierte es...Ein Licht schien von hinten und ich hörte nur ein Räuspern. Ich drehte mich panisch um und da stand ein Wachmann mit einer Taschenlampe in der Hand vor mir. Die Taschenlampe blendete mich und ich fing an weiche kniee zu bekommen. Ich begann zu rennen, war die ganze Sache umsonst? Ich lief und lief, und der Wachmann hinter mir her. Er war gut in Form...besser als ich. Mir wurde klar er würde mich gleich eingeholt haben. Als ich den Gedanken erfasste, nahm ich ein Kantiges Teil aus dem Regal, drehte mich um und schlug zum Wachmann. Volltreffer! Doch als der Wachmann reglos am Boden lag, fiel mir auf, wieviel Blut er am kopf hatte...Ausgerechnet `ne Kante von dem Teil traf den Kopf. Ist er tot?

    Danach hörte ich Sirenen und Hundegebell. Ich war paralysiert...konnte mich nicht bewegen. Ich hörte nur noch wie einiges an Polizei, plus Hunde in den Laden kam...und mich umzingelten...Ein Köter schnappte nach meinem Arm, obwohl ich mich ohne hin nicht mehr bewegt hatte, eigentlich sinnlos von dem Hund. Aber naja, sicher ist sicher nehm ich an. Dann kam auch schon ein Polizist auf mich zu und Schlug mich nieder.

    Als nächstes wurde ich vor Gericht wegen versuchten Raubes und Mord schuldig gesprochen. Naja und jetzt sitze ich hier...werde meinen Kleinen wohl nie wieder sehen. Ich vermisse ihn so sehr.

    So nun zu mir.

    Ich bin der Florian, komme aus Niedersachsen und bin baujahr 1993

    RP Erfahrungen habe ich gesammelt in World of Warcraft

    Ich suchte mit einem Freund nen guten Rp server weil wir Rp begeisterte sind und waren vorher auf einen anderen, den haben wir verlassen da alles zu 90% OOC war, hatte nicht wirklich was mit RP zu tun,

    Hatte dann ne längere Ark Pause und hab angefangen direkt nen Rp server zu suchen.
    Euren Namen öfter gesehen und mal in Euer Forum geschaut gefiel mir.

    Was ich dann auf den Rabenfeder Youtubekanal fand gefiel mir ebenso und könnte mir gut vorstellen das auf euren Server ziemlich gut werden könnte.

    Steamid:76561198050025502

    Mfg Flo
     
  2. DichteFichte

    DichteFichte Com Manager

    19. 05. 2011
    737
    511
    93
    Location on Map:
    Ark Char:
    Edgar
    Angenommen.
    Finde dich bitte im Teamspeak ein. (Channel: Support Warteraum)
     

Diese Seite empfehlen