AnzahCraft - Deine Rollenspiel Community

Melde dich jetzt an, um teil der deutschen Rollenspiel Community zu sein. Erhalte zugriff auf alle unsere Funktionen. Sobald du registriert und eingeloggt bist, kannst du Themen erstellen, auf Themen antworten und so vieles mehr. Es ist schnell und völlig kostenlos, also worauf wartest du noch?

Bewerbung Name: Arron Awolo

Alter
21
Geschlecht
Männlich
Rasse
Mensch
Heimat
Madagaskar
Hautfarbe
dunkel-braun
Haarfarbe
Schwarz
Augenfarbe
linkes Auge gelb- rechtes Auge grün
Besonderheiten
Tattoo am linken Oberarm

Miche

Landstreicher
Beiträge
0
Alter
18
Hey zusammen. Mein Name ist Michael, bin 18 Jahre alt und mache gerade eine Ausbildung. Ich finde Ark ansich ist ein extrem gutes Spiel. Jedoch ist das Spielsystem von PvP nicht so meins, deshalb RP. Meine Erfahrung in RP ist eigentlich kaum bis gar nicht vorhanden aber ich finde es sehr spannend und möchte mich darin vertiefen. Größtenteils möchte ich abends einfach ganz entspannt etwas runterkommen und ark spielen. Aber ich will nicht so viel über mich erzählen deshalb ab zu Charaktergesichte.

Charaktergesichte

Hey. Ich bin Arron.

Ich komme ursprünglich aus Madagaskar, jedoch musste ich von dort fliehen, weil der Kampf zwischen zwei Warlords Eskaliert ist.

Als ich etwa 11 Jahre alt war begann meine Geschichte. Auf dem Weg zur Schule ging ich noch am Fluss vorbei um mir Wasser zu holen. Dort sah ich von weitem schon einen dunkel grauen Safaritruck stehen, auf dem der Warlord Abjaja mit seinen Gefolge stand. Ich musste jedoch um bedingt zum Wasser, da ich nicht mehr genug hatte für den Tag. Abjaja sprach mich dann als ich neben den Truck wahr an um mich für Ihn zu rekrutieren, da er den Verfeindeten Warlord Odilli zu stürzen um sein Herrschaftsgebiet zu vergrößern. Erstart vor Angst dachte ich nach was ich tun sollte. Ich entschloss mich dazu so schnell ich konnte wegzurennen.

Doch Abjaja`s Untergebene konnten mich aufhalten und nahmen mich als Sklaven gefangen. Er hielt mich 5 Jahre bei mir, da er drohte Mutter umzubringen.

In dieser Zeit musste ich für ihn als Soldat gegen Odilli kämpfen, Drogen austragen um Geld zu verdienen und neue Soldaten anheuern. Eines Tages habe ich einen schweren Fehler gemacht. Eigentlich sollte ich einen Rucksack, voll mit Tabak, transportieren. Dieser wurde mir jedoch von Odilli`s Leuten geklaut. Deshalb lies Warlod Abjaja meine Mutter vor meinen Augen exekutieren. Ab dieser Tat versuchte ich nach Europa zu fliehen.

Als ich loszog, versuchten ich mit meinem wenigen Eigentum ein Muli zu handeln. Dabei wurde ich von dem Händel betrogen. Er gab mir ein Maultier dessen Hufe eine Verletzung hatten die zuerst nicht aufgefallen ist. Es gab keine andere Option als es zurück zu lassen. Danach hatten ich nichts mehr. Ich traute in diesem Moment niemandem mehr. Durch verschieden handwerkliche Tricks die mir mein Vater früher gezeigt hatte schaffte ich es bis an die Nordküste Tunesiens. Bis heute ist mir unklar wie dies mir möglich war. In der Stadt Tunies konnte ich glücklicher weise bei einer netten Familie drei Tage verweilen und mir überlegen wie ich es über das Mittelmeer schaffen soll. Dort konnte ich essen, trinken uns schlafen. Meist konnte ich jedoch nicht schlafen da mich das Ereignis mit meiner Mutter, verfolge in jedem verdammten Traum.

Deshalb ging ich nachts oft an der Küste entlang spazieren. am zweiten Tag sah ich ein kleines unbeaufsichtigtes Fischerboot. Da sah ich meine Chance. Ich klaute es und fuhr ohne weiter nachzudenken einfach auf`s Meer hinaus. Dies war ein großer Fehler, ich fühlte mich nämlich so als hätte jemand gesehen, dass mit dem Boot weg fuhr. Auf dem Weg über das Mittelmeer brach mein Schiff, durch die großen Wellen auseinander und ich versuchte weiter zu schwimmen. Irgendwann wurde mir vor lauter Erschöpfung dann schwarz vor Augen.

An einem Strand mit vielen verschiedenen Baum-Arten, unbekannten Tieren und einem komischen Stein in meinem Arm wachte ich wieder auf. Die erste Zeit lag ich verängstig und verletzt am Strand und hoffte eigentlich nur nicht zu Sterben. Ich fühlte mich immer noch so als würde mich jemand von oben die ganze Zeit im Blink behalten. Jedoch dachte ich mit: " Das Leben geht weiter." und entschloss mich dazu herauszufinden wo dieser Stein auf einmal herkam und dazu wollte ich die Tiere nutzen. Dies wollte ich jedoch alleine und zurück gezogen in den Bergen machen, weil ich mich immer noch extrem beobachtet fühle.


Charakterzüge:
- handwerkliches Geschick
- Ausdauer
- verbissen
- leicht reizbar
- Überlebenskünstler
- kämpferisch



Hoffe es passt alles mit der Stem-ID und so weiter.
Lg.
 

Tealk

Ritter
Projektleiter
[ARK] Spieler
[P&P] Spieler
Beiträge
1.015
Ark Char
Niklas Bergmann
Hallo Miche Miche
aktuell sind wir noch im Seasonumbruch und es ist nicht viel los am Server. Daher wird es eher wenig Spaß machen wenn du jetzt bei uns anfängst.
Sobald sich etwas anderes ergibt werden wir darüber informieren.
 
Top