AnzahCraft - Deine Rollenspiel Community

Melde dich jetzt an, um teil der deutschen Rollenspiel Community zu sein. Erhalte zugriff auf alle unsere Funktionen. Sobald du registriert und eingeloggt bist, kannst du Themen erstellen, auf Themen antworten und so vieles mehr. Es ist schnell und völlig kostenlos, also worauf wartest du noch?

Angenommen Marc Sounders

Alter
42
Geschlecht
männlich
Rasse
Mensch
Heimat
Kore (Mond)
Hautfarbe
Weiß
Haarfarbe
Braun
Augenfarbe
Braun
Besonderheiten
älterer Mann vom Leben gezeichnet.

Sounders

Neuling
[ARK] Spieler
Beiträge
3
Ark Char
Marc Sounders
Vorwort

Grüße! Meine Name ist Tom / Thomas ich bin knackige 21 Jahre jung und komme aus dem wunderschönen Bayern. Ich stehe kurz vor meinem Abitur nachdem ich bereits eine Berufsausbildung abgeschlossen habe und noch ein wenig gearbeitet habe. Nach Abschluss dessen werde ich an der TUM (Technische Universität München) Physik studieren (Naturwissenschaften sind seit jeher eine große Leidenschaft, was ich auch in mein RP einfließen lassen werde). Weil man als Bayer leider nur selten Strand und Palmen zu Gesicht bekommt möchte ich mich nun in ARK versuchen. Leider kann ich bei ARK nur eine Gesamtspielzeit von 2 Std. vorweisen. Dennoch habe ich über 8.000 Std. mit RP in anderen Spielen zugebracht; z.B. Arma III, GTA V, und weitere. RP ist eine Leidenschaft und schon lang ein Hauptbestandteil meiner Spielkultur. Aufgrund meines Unwissens im Bereich ARK selbst würde ich mich daher gleichzeitig zum Mentorenprogramm anmelden. Auf den Server selbst bin ich nach konkreter Suche nach einem solchen Server in verschiedenen Foren gekommen.


RP-Vorgeschichte

Der beschauliche Mond Kore liegt innerhalb des Andex-Universums in der neunten Dimension. Hier lebt meine Wenigkeit. Ich bin Physiker und das mit Leib und Seele. Es ist eine Leidenschaft das Unentdeckte zu erforschen und das Ungewisse aufzudecken. Ich denke... doch ja das trifft es gut... ich bin ein Visionär; Entdecker; vielleicht sogar zu einem gewissen Teil Poet - auf meine Weise. Die Natur ist so gewaltig und gleichzeitig doch so fragil. Ich bin Klischee entsprechend ungebunden und habe mein Leben der Wissenschaft verschrieben. Ich lebe in einem beschaulichen Heim das dennoch mehr als ausreichend für mich ist. Ich bevorzuge die Gesellschaft von Tieren und Pflanzen; meinem Stift und einem Blatt Papier. Als ich jedoch eines Abends alltägliche Besorgungen anstellen wollte, traf ich einen älteren Mann. Er erbat Hilfe und so tat ich worum ich gebeten. Der Mann verbarg dennoch seltsamer weiße Wissen um seine Identität, was mich zum Denken veranlasste. Doch ich kam zu keinem sinnvollen Schluss. Warum sollte ein alter Mann, geplagt vom Leben in einer Gesellschaft des Fortschritts, seine Identität verschleiern wollen? Ohne wertvolle Energie weiter auf doch so belanglose Gedanken verschwenden zu wollen, lies ich ab vom Gedanken der Besonderheit dieses Mannes. Ich kehrte zurück in meine Zone des Wissens und Verstands. Als ich dann Abends schließlich die Lichter im Schatten der Nacht erlosch, begann es.... Ein Leuten in der Stille, eine Glocke, ein Klang der nie zu erlöschen schien. Ich schrieb es wie sonst auch immer meiner mangelnden Flüssigkeitszufuhr zu. Doch als trinken und Medikamente nach einer Woche dieses Geräusch nicht mehr unterdrücken konnten, entschied ich mich meinen Freund aufzusuchen... den einzigen der mir noch geblieben war. Lex, er war ein alter Kommilitone aus meiner zeit an den Lehrhäusern. Er versicherte mir es sei ein Symptom meiner Überarbeitung. Nach und nach verschlimmerte sich mein Zustand drastisch. Ich konnte kaum mehr schlafen und schweifte des öfteren von meiner Arbeit ab. Da meine Konzentrationsspanne jedoch normalerweise sehr groß ist verstand ich die Welt nicht mehr. Schließlich trieben mich meine Symptome in den Wahnsinn. Ich litt unter starken Verfolgungswahn und drehte mich ständig um. Überarbeitung ? Das konnte nicht sein. 2 Wochen nach beginnen der Symptome wachte ich nach einem Blackout nicht mehr in meiner Wohnung auf. Ich hörte ein murmeln in der Dunkelheit... ich konnte es nicht entziffern, doch als ich schließlich die Augen öffnete lag ich entblößt auf massenweise Siliciumdioxid ,Sand, jede menge goldenen Sands. Wo war ich? Wie kam ich hier her? und wer sprach mit mir? Viele Fragen waren offen und warteten auf eine Antwort. Ich musste herausfinden was passiert war.... Ich stand auf und fing an mich umzusehen...


Schlusswort

Ich hoffe ihr hattet viel Spaß beim lesen meiner Zeilen und erachtet diese Bewerbung als ausreichend um mich für euren Server zu qualifizieren.

Mit voraussehendem Gruß

Tom / Alias Marc Sounders
 
Zuletzt bearbeitet:

ZarJohn

Abenteurer
Programmierer
[ARK] Spieler
[P&P] Spieler
Beiträge
65
Alter
20
Ark Char
Gnarock Goldliebling
Ausstehend

Diese Bewerbung können wir so leider nicht annehmen, lies dir doch bitte noch einmal unsere Bewerbungsrichtlinien und Informationen und die Lore durch und überarbeite deine Bewerbung.
 

Tealk

Ritter
Projektleiter
[ARK] Spieler
[P&P] Spieler
Beiträge
1.015
Ark Char
Niklas Bergmann
Aufgrund meines Unwissens im Bereich ARK selbst würde ich mich daher gleichzeitig zum Mentorenprogra,m anmelden.
Vorweg noch einmal dazu, das Mentorensystem ist für RP Anfänger gedacht, ARK Anfänger können sich eig. viel schöner in das ARK RP einfinden.

Ausstehend

Diese Bewerbung können wir so leider nicht annehmen, lies dir doch bitte noch einmal unsere Lore durch, gehe mehr darauf ein und überarbeite deine Bewerbung.
Bring doch bitte diesen Teil noch ein wenig mehr ein:
Für jeden Charakter fängt es anders an - für den einen mit Tagträumen von einer alles umschlingenden Dunkelheit, für andere mit schlaflosen Nächten in denen man sich unwohl und konstant beobachtet gefühlt hat. Auf diese anfänglichen Auffälligkeiten folgend trat bei jedem das plötzliche Gefühl auf von irgendetwas verfolgt worden zu sein, ohne jedoch zu wissen wovor man sich da fürchtet.
 

Sounders

Neuling
[ARK] Spieler
Beiträge
3
Ark Char
Marc Sounders
Tealk Tealk
Verzeih mir bitte aber das ist ein Paradoxon... Dein Link verweißt mich auf eine Informationsquelle bezüglich des Mentorenprogramms welche ich mir bereits aufmerksam durchgelesen hatte und dort steht noch in der ersten Zeile: "Begleitung von RP-, oder auch Ark-Neulingen bei den ersten Schritten" Ich hab mich nun mehrfach mit verschiedensten Mentoren unterhalten und alle versicherten mir auch Tipps und Tricks beim Einstieg in die Welt von ARK. Das ich im nachhinein Probleme, Rätsel und fortgeschrittenes erst mit der Community bewältigen muss steht hierbei außer frage.
Ich bitte daher weiterhin um eine Aufnahme im Mentorenprogramm.

Die Bewerbung ist überarbeitet und ich hoffe sie erfüllt die Kriterien die zur Annahme führen.
LG

PS. Ihr habt da echt super Leute als Mentoren!
 

Pence

Abenteurer
Beiträge
79
Alter
27
Ark Char
Pence Enderes
Ich meld mich auch mal fix zu Wort

Ich hatte den Guten bereits im TS und habe dort erfahren das er nur minimalste Spielerfahrungen IN ARK hat daher "Ark Neuling" daher vollkommen ok ins Mentorenprogramm zu kommen

und ich seh in der jetzigen Bewerbung auch nix negatives mehr.

gruß
Pence
 

Der Graf

Kämpfer
[ARK] Supporter
[ARK] Spieler
[P&P] Spieler
Beiträge
330
Ark Char
Graf Lil Saint
Ausstehend

Finde dich bitte für ein kurzes Gespräch auf unserem Teamspeak Server ein.
(Channel: Support Warteraum)​
Werktags zwischen 17:00 und 00:00 Uhr​
Wochenende ohne feste Zeiten​
 
Top