Inaktiv Season 3 Louis Boucher

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Alter
28
Geschlecht
Männlich
Rasse
Mensch (europäisch)
Heimat
Bayeux
Hautfarbe
Weiß
Haarfarbe
Braun
Augenfarbe
Blau
Besonderheiten
Große Narbe am rechten Arm
Registriert seit
18. 01. 2018
Beiträge
1
Alter
22
Ark Char
Louis Boucher
#1
Grüße
Ich bin Noah (21) und wollte mal eine neue Art des spielens ausprobieren ( zuvor viel schnell großer erfolg ) denn ich merkte dass es normal schnell langweilig werden kann.
Ich habe absolut keine Rollenspiel Erfahrung und möchte es gern kennenlernen.



Zu meinem Charakter:

kommt aus dem 12. Jahrhundert

Zurückhaltend, Misstrauisch und ein Einzelgänger

Geschichte:

Ich schlich, wie es mir mein Großvater beigebracht hat, durch den Wald auf eine Lichtung und verfolgte ein Reh. Ich verfolgte es schon eine ganze Weile und ich hatte das komische Gefühl, als würde es sich über mich lustig machen, als wüsste es die ganze Zeit wo ich bin. Es wich jeder Falle aus die ich aufgestellt habe. Doch dann blieb es stehen drehte sich zu mir um und sah mich an. Ein durchdringender Blick. Ich spannte den Bogen zielte und es passierte etwas: Es ertönte ein lauter Glockenschlag ich erschrag und bewegte mich dabei so schnell, dass das Reh davon lief. All die Zeit für nichts. Ich ging zurück zu meiner Hölzernen Jagdhütte. Nach dem Sturm der letzten Nacht sollte ich das Dach mal wieder reparieren. Ich nahm die Leiter und ein paar Holzbretter und stieg aufs Dach. Wieder dieses Ohrenbetäubende Glockengeräusch. "Aber die Stadt ist doch ein Tagesritt entfernt", dachte ich mir. Als das Dach repariert war ging ich zu Bett denn es war schon spät. In der Nacht vernahm ich Merkwürdige geräusche und ich könnte schwören es hat mich jemand vom Fenster aus Beobachtet aber wer sollte schon zu mir hier raus kommen. Ich wachte auf und dachte über den gestrigen Tag nach. Mir fiel ein dass ich schon Tage zuvor ein leichtes Läuten in den Ohren hatte, aber mir nichts dabei dachte. Ich musste in die Stadt, also verabschiedete ich mich von meinem Hund Flocke, sie war schneeweiß und hatte schwarze Tatzen, ließ ihr etwas zu Essen und zu trinken dort und machte mich auf den Weg. Das Knarzen der Bäume und knacken der Äste beunruhigte mich. Ich kannte meinen Wald und merkte schnell wenn etwas nicht stimmte. Ich ging weiter bis zur dämmerung dann suchte ich mir ein Versteck zum Übernachten. Ich wusste durch vergangene Lektionen, dass man nicht im Freien ein Feuer machen sollte ohne zu wissen wer einen sehen könnte. Damals wurden mein Vater und ich von Banditen überrascht welche meine Mutter, meinen Vater und meinen großen Bruder ermordeten. Hätten sie mich doch auch getötet dann wäre alles etwas einfacher gewesen. Ich schlief ein, aber die Ruhe war nur von kurzer Dauer denn es kam wieder dieses Ohrenbetäubende Glockenläuten. Ich öffnete für einen Moment die Augen und konnte nur eine schemenhafte Gestalt vor mir erkennen und dann wurde es wieder dunkel... Jemand spricht zu mir. Ich wache auf und liege an einem Strand und merkwürdige Tiere laufen herum. Ein Stein steckt in meinem Arm. Ich bin verwirrt und hoffe auf baldige Klarheit.
 

Der Graf

[ARK] Supporter
[ARK] Spieler
[P&P] Spieler
Registriert seit
16. 03. 2017
Beiträge
327
Ratings
230 28
Ark Char
Graf Lil Saint
#2
Ausstehend

Finde dich bitte für ein kurzes Gespräch auf unserem Teamspeak Server ein.
(Channel: Support Warteraum)​
Werktags zwischen 17:00 und 00:00 Uhr
Wochenende ohne feste Zeiten
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Folgende benutzer beobachten gerade diesens Thema (Mitglieder: 0, Gäste: 1)