1. Cookies
    Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Season 1 James Rayen

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von Spidersn, 13. 06. 2016.

  1. Spidersn

    Spidersn Neuling

    13. 06. 2016
    8
    2
    0
    Location on Map:
    Name: Norbert
    Alter: 37
    Herkunft: Bayern
    SteamID: 76561198163057885

    Mein Name ist James Rayen

    Nach langen Suchen im Internet, erschien kürzlich auf der Serverliste dieser glanzvolle Stern am Himmel, der sich zu einem näheren Erforschen förmlich einlud.

    Dunkelheit und Kälte umgibt mich, doch ich darf nicht aufgeben. Seit Stunden kämpfe ich unermüdlich der weiten See an, die sich wie mächtige, finstere Gestalten vor meinen Augen, empor türmen. Ohne jegliches Erbarmen, schlagen diese unentwegt mit ihren gewaltigen Fäusten auf mein kleines schutzloses Beiboot ein. Das einzige was ich ihnen entgegensetzen kann, ist meine restlich verbleibende Kraft und denn starken Willen, am Leben bleiben zu wollen. Mit jedem kräftezehrenden Ruderschlag, versuche ich mich bestmöglich gegen die folgenden, heimtückischen Attacken zu stellen. Von allen Seiten schießen grelle, aufzuckende Lichtbögen durch das dunkelnde Himmelsfirmament. Den sonst so stillen Ort, durchdringt jetzt furchteinflössendes Getöse und eine stetige Unruhe. Mittlerweile sitzt mir die Angst schon tief im Nacken und es fällt mir gerade extrem schwer ruhig zu atmen und einen klaren Kopf zu bewahren. Um mich einen Augenblick zu sammeln, halte ich kurz inne und blicke mich nach allen Seiten um. Es ist kaum was zu erkennen in dieser Nacht, da der Sturm den Regen nur so in meine Augen peitscht. Es ist alles so wie zuvor. Wellen kommen und gehen, doch dann plötzlich taucht wie aus dem nichts, hinter mir eine gigantische Wasserwand auf die sichtbar unaufhaltsam auf mich zusteuert. Eigentlich sollte ich spätestens jetzt um mein teures Leben kämpfen, doch stattdessen sitze ich wie versteinert auf meinen zwei Po Backen, und starre fassungslos auf die immer näher kommende Welle. Mir bleibt kaum Zeit zum Denken, als sie sich schon mit voller Wucht über mich ausbreitet und mich in die Tiefe des Ozeans drückt. Unaufhörlich schwimme ich verzweifelt in Richtung Oberfläche, die sich leider aber immer mehr von meinen Augen entzieht. Eine unbekannte Kraft treibt mich unaufhaltsam mehr und mehr in die Tiefe. Erst jetzt bemerke ich zu meinem Entsetzen bemerke, dass sich mein rechtes Hosenbein in einem schweren Bootsteil verfangen hat und meinen Auftrieb gänzlich verhindert. So sehr ich mich auch bemühe, die unfreiwillige Bindung lässt sich einfach nicht lösen. Der Sink-Vorgang scheint unabwendbar. Langsam verspüre ich ein beklemmendes Gefühl in mir hochklettern, sowie das pulsieren meines Herzens. Ein mächtiges Verlangen, tief einzuatmen überkommt mich, gepaart mit einer panischen Angst zu ertrinken. Ich kämpfe mit aller Kraft dagegen an, doch ich merke sehr schnell, dass ich diesen Kampf nicht mehr gewinnen kann. Langsam wird mir schwarz vor Augen und ganz ruckartig saugen meine Lungenflügel das kühle Nass ein. Immer mehr wie in einem Ballon, bis er ganz randvoll mit Wasser ist. Rasend schnell erkenne ich viele bereits erlebten Bilder vor meinen Augen wieder. Es ist echt schaurig, weil es wie in ein echter Kinofilm in mir abläuft, nur das dieser diesmal betitelt ist mit dem Worten: "Mein gesamtes Leben". Der Film rast förmlich vor sich hin und dauernd nur ein paar Sekunden, bis schlussendlich alles schwarz wird...
    ..."Autsch" Ganz unerwartet werde ich von einem starken Gefühl des Schmerzes, von meinen völlig leblosen Zustand gerissen. Schlagartig öffnen sich meine Augen und realisieren paradoxerweise eine völlig andere Umgebung, als zuvor. Es erschließt sich vor mir ein Meer aus feinstem weißem Sand, in dem majestätisch große Palmen ihren Platz finden. Weit und breit umgeben mit einer gigantischen, harmonischen Flora, mit unzähligen Tierarten. Alles kommt mir so unscheinbar vor, so unreell, einfach zu perfekt. Genau genommen, habe ich eher das Gefühl, das ich das hier alles nur träume. Etwas angestrengt drehe ich mich in die entgegengesetzte Richtung, wo das tiefblaue Meer, vor meinen Füßen ein Ende genommen hat. Ein Stück vor mir, kann ich jetzt mein vertrautes Rettungsboot erkennen, das sichtliche Schäden von einem Sturm getragen hat. Ich kann es immer noch nicht fassen? Träume ich? Oder bin ich tot und im Paradies wieder auferstanden? Die Wahrheit eröffnet sich mir erst durch einen prüfenden Blick in Richtung See und lässt mich bereits erahnen, was eigentlich wirklich passiert ist...
    Das alles war nur ein schlimmer Traum und ich bin hier gelandet auf dieser geheimnisvollen Insel.
     
    • Creative Creative x 2
  2. DichteFichte

    DichteFichte Com Manager

    19. 05. 2011
    737
    511
    93
    Location on Map:
    Ark Char:
    Edgar
    Angenommen
    Viel Spaß auf dem Server! :)
     
  3. Spidersn

    Spidersn Neuling

    13. 06. 2016
    8
    2
    0
    Location on Map:
    ....mein Gedächtnis scheint sich an ein paar Bruchteile wieder zu erinnern, nachdem ich eine geraume Zeit in das schier endlose blaue Meer gestarrt habe. Schmerzvolle Gedanken tun sich meinem Horizont auf, wenn ich an die kürzlich vergessenen Ereignisse zurückblicke. Ich kann mich noch wage daran erinnern, dass ich den ausdrücklichen Befehl meines Vorgesetzten erhielt, diese verlorenen Seelen an einen geheimen Ort zu verschiffen, damit sie dort elendlich zu Grunde gehen mögen und nicht mehr der Cooperation auf der Tasche liegen. Zuerst protestierte ich noch engagiert dagegen und pochte vehement darauf, das jeder Mensch eine zweite Chance im Leben verdient hat. Doch der deutlich spürbare Druck der G58 in meinem Rücken, zwang mich letztendlich diesen grausamen Auftrag durchzuführen. Nicht dessen schon genug, pflanzen sie mir noch diese bescheuerte Sicherheitscontrollmodul ein, damit ich unterwegs ja nicht auf dumme Gedanken komme...

    Leider reißen hier meine Gedanken ab und ich kann mich trotz intensivster Anstrengungen nicht erinnern, wie ich auf diese Insel gekommen bin.

    ... (Kopf gesenkt) ... ich darf nicht aufgeben und muss mich erst einmal erholen, sowie ein schützendes Dach über mir errichten... ich hoffe die Zeit und Ruhe, bringen noch mehr Licht ins Dunkel...
     
  4. Spidersn

    Spidersn Neuling

    13. 06. 2016
    8
    2
    0
    Location on Map:
    Irgendwie höre ich seit einigen Tagen Nachts immer wieder seltsame Geräusche um mein Haus. Ich hab das Gefühl irgend etwas stimmt nicht. Ich vermute schon fast ich werde verfolgt. Letze Nacht verschwand sogar auf mysteriöse Weise mein geliebtes Haustier, das ich heut morgen, einige Meter nach meinem Haus, tot aufgefunden habe. Das merkwürdigste allerdings ist, das meine Scheunentor zum Lagerraum einen beträchtlichen Schaden aufgewies.

    ...Ich werde mich diese Nacht ganz bestimmt au die Lauer legen und dem Übel auf dem Grund gehen. Dieser Unbekannte kommt mir nicht ungeschoren davon.
     
  5. Spidersn

    Spidersn Neuling

    13. 06. 2016
    8
    2
    0
    Location on Map:
    Letzter Tagebucheintrag von James Rayen:

    Freitag 22.Juno
    Ich wurde gestern heimtückisch überfallen und schwer verwundet. Meine erlittene Wunde hat sich kaum verbessert, sondern schlimmer noch, enorm entzündet. Mir bleibt kaum noch Kraft zum aufstehen.

    Sonntag 24. Juno
    Meine Kraft lässt mich langsam im Stich... ich kann kaum atmen..... ich will nicht aufgeben, dennoch muss ich mit dem schlimmsten rechnen. Deswegen hab ich mich heute entschieden, ein paar meiner letzen Worte hier niederzulegen.

    Für den Fall das ich es nicht schaffen sollte und du meine geliebte Tochter Jarin das finden solltest, will ich dir noch sagen das ich dich über alles auf der Welt liebe und dich um Vergebung bitten will, für all die Dinge dich ich in meinem Leben falsch gemacht hab. Alles was mir noch geblieben ist auf dieser schrecklichen Insel, soll dir gehören.

    Gezeichnet James

    ....das Tagebuch von James endet hier
     
  6. DichteFichte

    DichteFichte Com Manager

    19. 05. 2011
    737
    511
    93
    Location on Map:
    Ark Char:
    Edgar
    R.I.P
     

Diese Seite empfehlen