1. Cookies
    Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Season 1 Jack Mcclark

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von BS_9989, 15. 09. 2016.

  1. BS_9989

    BS_9989 Guest

    Name: Benji
    Alter: So alt wie ich halt bin
    SteamID: 76561198036289509
    Herkunft: Fach/BaWü (Versuch nicht es zu finden Google maps tut's auch ned)
    Bei Anzah seit:

    Echt kein Schimmer mehr seit wann ich in diesem Kreis der Hölle festsitze, reingezogen wurd ich von nem Kumpel von mir.


    Es war an einem Donnerstag, glaube ich. Ich studierte gerade die Akten eines Fahrzeugzusammenstoßes und musste mich mit der Klärung der Schuldfrage und der daraus resultierenden Versicherungsprämie rumschlagen. Tja tut mir leid, dass ihre Frau bei diesem schrecklichen Unfall ums Leben kam Mr. Johnson, aber sie haben diesen Unfall eindeutig verursacht und das heißt kein Geld für sie. Meiner meinung nach hätte man Mr. Johnson direkt für Sachbeschädigung, Verkehrsbehinderung und Mord verurteilen sollen, aber Unfälle passieren eben blabla. Naja um darauf zurückzukommen wie es mich auf diese Insel verschlagen hat. Ich saß also in meinem Büro und genoss gerade den frisch aufgebrühten Tee den meine Frau Aylin mir gebracht hatte, als es an der Tür klingelte.
    Der Mann an der Tür stellte sich als Jeffrey Dubois von der Steuerprüfung vor und bat mich, ob er eintreten dürfe. In diesem Augenblick hätte ich schon stutzig werden sollen. Ich meine wir haben unsere Steuer immer pünktlich gezahlt und ich hatte eben erst die Steuererklärung gemacht gehabt, aber ich ließ ihn trotzdem eintreten. Als er fragte, ob er sich im Haus umsehen dürfe, hat Aylin sich sofort dazu bereit erklärt, ihn herumzuführen. Meine gute Aylin wusste genau, das ich viel zu beschäftigt dafür gewesen bin. Und so ging ich wieder in mein Büro und kümmerte mich weiter um die Akten, während Aylin dem Steuerprüfer unser Haus zeigte.
    Es dauerte nicht einmal eine Stunde, bis ich ein Poltern aus unserem Schlafzimmer über meinem Büro hörte. Ich dachte mir nichts dabei, doch wollte ich trotzdem mal nach meiner Frau sehen und ging aus meinem Büro zum Schlafzimmer. Im Hausflur entdeckte ich die Jacke des Steuerprüfers und hob sie auf. Er musste sie wohl ausgezogen und dort vergessen haben, ungefähr vier Meter vom nächsten Kleiderbügel entfernt. Ich gebe zu ich hätte spätestens in diesem Augenblick misstrauisch werden sollen, doch ich hing die Jacke einfach auf und ging die Treppe hinauf. Ich ging zur Schlafzimmertür und hielt kurz inne, weil eigentümliche Geräusche aus dem Zimmer drangen. << Aylin ist alles in Ordnung? >> rief ich und ging ins Schlafzimmer. Was ich dort sah, war das mit Abstand schrecklichste was ich bis dahin je gesehen habe. Aylin lag in unserem Ehebett, ihr Hals aufgeschlitzt und alles voller Blut. Dubois hatte mir den Rücken zugefreht und verging sich gerade an ihrem Körper. Er bemerkte mich nicht, auch nicht dann als ich das blutige Messer, das er achtlos auf den Boden geworfen hatte, aufhob und es ihm von hinten in den Körper stieß. Ich stieß drei oder vier mal zu, bevor ich Ihn von Aylin runteriss und auf den Boden warf. Dort lag er in seiner größer werdenden Blutlache und fing an mich auszulachen. Ich sprang auf ihn und rammte ihm das Messer so lange in die Brust, bis seine Augen glasig wurden und das Lachen erstarb.
    Was danach passiert ist, weiß ich nicht mehr genau. Mir wurde gesagt ich sei mit meinem Wagen 8 Kilometer von meinem Zuhause entfernt gegen einen Baum geprallt und die Rettungskräfte hätten den Wagen aufschneiden müssen, um sich überhaupt um mich kümmern zu können. Im Wagen hätte man das Blutige Messer gefunden und daraufhin hätte die Polizei unser Haus durchsucht und die Leichen meiner Frau und dem Staatsanwalt Richard Dreyfuß gefunden. Ehe ich wieder richtig gesund war, wurde ich auch schon für zweifachen Mord verhaftet und angeklagt.
    Meine Frau und Dreyfuß hätten wohl eine Affäre gehabt, von der ich erfahren hätte, sie auf frischer tat ertappt und die beiden ermordet hätte. Das hätte ich dann nicht verkraften können woraufhin ich versucht haben soll mich durch einen versuchten Selbstmord der Festnahme zu entziehen.
    << Verdammt ich hätte meine Frau niemals umbringen können! >> Das habe ich auch dem Richter mehrfach gesagt, trotzdem wurde ich verurteilt, kam in eine seltsame Zelle in der mir eine Spritze oder sowas verabreicht worden sein muss und dann schwärze.
    Als nächstes wache ich hier auf dieser Insel auf, kratze an diesem juckenden Chip rum und unterhalte mich offensichtlich mit einem flugunfähigen Vogel. He hörst du wohl auf mir gegen den Kopf zu picken!
     
  2. DichteFichte

    DichteFichte Com Manager

    19. 05. 2011
    757
    516
    93
    Location on Map:
    Angenommen.

    Viel Spaß auf dem Server
    Aber mal ehrlich, warum nennst du jeden Charakter irgendwas mit "Mc" :D Das ist mir im PnP schon aufgefallen xD
     
  3. BS_9989

    BS_9989 Guest

    Kp ich hab nur Mcclark schon oft verwendet is iwie meine Schlampe xD
     
    • Like Like x 2
  4. Tealk

    Tealk Projektleiter

    02. 02. 2011
    706
    141
    43
    Location on Map:
    Ark Char:
    Gottfried Bock
    Vielleicht hat er bei der Erstellung immer Hunger?
     

Diese Seite empfehlen