AnzahCraft - Deine Rollenspiel Community

Melde dich jetzt an, um teil der deutschen Rollenspiel Community zu sein. Erhalte zugriff auf alle unsere Funktionen. Sobald du registriert und eingeloggt bist, kannst du Themen erstellen, auf Themen antworten und so vieles mehr. Es ist schnell und völlig kostenlos, also worauf wartest du noch?

Season 2 Fox Cortez

Foxy

Lehrling
[ARK] Spieler
Beiträge
25
Beste Antworten
0
Alter
33
Name: Fox Cortez (26)

Wenn das Leben endet, sieht man alles wie einen Film noch einmal vor sich heißt es.
Bullshit... aber es lässt einen nachdenklich werden.
Was wäre wohl geschehen wenn ich das Medizinstudium nicht geschmissen hätte?
Was wenn ich auf meine Eltern gehört und nicht zur Armee gegangen wäre?
"Ich will etwas bewegen und meinen Teil zum Frieden auf den bekannten Welten beitragen." sagte ich damals... Wie naiv.

7 Monate durch Schlam kriechen, Grundlagen im Überleben, schießen und immer zu anschreien lassen.
"Gehört halt dazu" hab ich mir immer wieder gesagt, die Zähne zusammen gebissen und weiter gemacht.
Man haben wir gefeiert als die Grundausbildung zu Ende war. Dann kam die Einplanung und Versetzung
Ingeneur bei den Pios, ich hätte es wohl auch schlechter treffen können... ein kanppes Jahr lang wurden mir
Infos eingeprügelt. Statik, Technik, Mechanik, Elektronik... Hauptsache der mist bleibt lang genug im Kopf
um die Prüfungen zu bestehen. Danach ist man auf sich selbst gestellt und muss sehen wo man bleibt.

Im Heimaturlaub war Pa nur am Meckern darüber das ich ein "Hund der Armee" geworden bin,
immer wieder fing er an mit dem geworfenen Medizinstudium... 3 Jahre ist das jetzt her
Wie es Mom wohl geht?

Wieder im Dienst folgte dann ein stetiger Trott "bau dies", "repariere das", immer die selben Sachen.
Dann kam endlich der Marschbefehl Unterstützung bei der 22ten Flotte weit draußen in den Kolonien.
Wie aufgeregt ich war. Die Kolonien keiner in meiner Familie war bisher so weit draußen.
Ich wünschte ich hätte mehr auf die Nachrichtenmonitore geachtet statt mir den Kopf von der süßen Pilotin verdrehen zu lassen,
deren ZX-33 ich reparierte.
Es gab Gerüchte, dass auf Terra-9 Aufstände und Plünderungen im Gange sind, wohl wegen diesem
selbsternannten möchtegern Milchgesicht, das sich zum Oberhaupt ernannt hat.
Ha! Kein Wunder das die Leute da auf die Straßen gehen, aber wer hätte Gedacht das es gleich ein Bürgerkrieg wird.

"Nur ein wenig Stärke zeigen." sagte der Lt. als das Dropship auf Terra-9 zum Landen ansetzte.
Pioniere und Ingenieure sollen Stärke zeigen. So ein Schwachsinn! Dafür gibt's doch die Stiernacken.

Eine Woche waren wir in einem kleinen Außenposten und sind Patrouille geflogen.
Mir zieht sich der Magen zusammen, wenn ich daran zurück denke. Abgemagerte Kinder, brennende Häuser,
Männer, die sich wegen einem Stück Brot versuchen totzuprügeln...
"Krieg ist die Hölle tun sie ihre Pflicht und helfen sie den Feind zu erledigen"
meinte mein Vorgesetzter

Dann fingen die Hinrichtungen an ...

Ein LKW nach dem anderen rollte ins Lager. Anfangs noch stolze Gesichter dann immer mehr abgemagerte ängstliche.
Soviel zu den stolzen Idealen unserer Gesellschafft.
Als dann plötzlich auch noch Kinder kamen, konnte ich nicht mehr.
Ich verweigerte den Befehl mit der Begründung, dass das gegen geltende Gesetze verstoßen würde.
Einige andere Soldaten hatten die selben Ansichten wie ich.
Mein Vorgesetzter fing an rum zu brüllen.Ich fing an rum zu brüllen.
Leute fingen an mit Waffen rum zu fuchteln und ehe ich wirklich wusste was los war, brach die Hölle los ...
Eine Druckwelle fegte mich von den Füßen und ich wachte in einer Zelle auf.
Ich erfuhr später, dass ich angeklagt wurde wegen Anstiftung zur Meuterei, töten eines Offiziers und (um das Ganze ab zu runden) Kriegsverbrechen.
So liege ich jetzt hier und warte darauf das die Hyperschlaf Narkose beginnt und ich zu meinem neuen Gefängnis gebracht werde...
Und für dieses scheiß System habe ich gekämpft....


-----------------------------------------
Persönliches
-----------------------------------------

Hey Hallo zu meiner Person
Mein Name ist Daniel ich gehe auf die 32 zu und ich lebe in Bayern

meine Steamid ist: 76561198087461881

Rollenspielerfahrung habe ich mit DSA, Cyberpunk und anderen Pen&Paper
und ein klein wenig RP bei Fallen Earth

Ach ja eine Anmerkung als RL Soldat bin ich Wochenend Gamer und es kann sein,
das ich ab und an mal nicht Heim kommen kann weil mir der Job einen Strich durch die Rechnung macht.
Keine ahnung ob man da evtl. wegen der 2 wochen löschungs Sache was machen könnte =/

EDIT:
So Char ist nu Männlich und kann auch sprechen, aber keine Ahnung wie ich den Titel umschreiben kann ^^"
 
Zuletzt bearbeitet:

Foxy

Lehrling
[ARK] Spieler
Beiträge
25
Beste Antworten
0
Alter
33
Tagebuch 1. Eintrag
Scheiße! Ich bin auf diesem Strafplaneten von dem sie im Fernsehen Berichtet haben und das erste das ich nach dem aufwachen sehe is ne riesen Eidechse die mir ins Gesicht spuckt.
Ich bin gerannt als wäre der Teufel hinter mir her. Geblendet von diesem grünen Rotz bin ich in den wald und direkt gegen einen Baum gerannt. zum glück folgte mir dieses Mistvieh nicht.
Als ich wieder zu mir kam hörte ich die hemische lache von sonem Drecksack in meinem Kopf.
Das wars also das is mein neues Gefängnis .... fassungslos ging ich zum Wasser, um mir das schleimige Zeug aus dem Gesicht zu waschen und hätte beinahe meinen Arm an so ein Monster von Fisch verloren. Ich muss mich zusammenreißen und mich an meine Grundausbildung erinnern

2. Eintrag
Habe mir aus Treibgut ein paar sachen zusammenimprovisiert und mir aus Palmwedeln ein kleinen Unterschlupf gemacht, hab auch aus etwas Treibgut eine Kiste gezimmert und sowas wie ein Bett.
Ich muss mit diesen Beeren aufpassen die schwarzen machen mich total diesig und müde. Die komischen Riesen Hühner schmecken gar nicht mal schlecht

3. Eintrag
Ich bin nicht alleine heute früh ist jemand auf so einem Riesen Vieh an mir vorbei galoppiert, hat mich glaub ich nicht gesehen.
Habe so nen komischen Typen getroffen kann mich nichtmehr an seinen Namen erinnern ... während wir uns unterhalten haben hat mich eine Riesenschlange gebissen und das Gift hat mich auser gefecht gesetzt. Der Typ hat mir Beeren gegeben aber mir war schwindlich also verabschiedeten wir uns und ich habe mich hingelegt ...
Ob alle hier so "freundlich" sind? Ich sollte auf jedenfall vorsichtig bleiben.

4. Eintrag
Der mit der Hühnermütze war wieder da er hat mich zu seinem "Haus" mitgenommen das war der reinste Palast. Er gab mir wirklich gutes Fleisch und einen Schnaps der es in sich hatte. Bei einem Gespräch erfuhr ich von den anderen Gruppierungen die hier so rum dümpeln. Er gehört zum "Orden" und für das versprechen ihm einen Gefallen schuldig zu sein, Gab er mir etwas Werkzeug. Ich verbrachte die Nacht bei ihm im Lager und verabschiedete mich in den frühen morgenstunden. Als ich in mein Lager zurück kam Flocht ich mein Zelt fertig und zog ein Stück weiter nach Westen wo ich Anfing an meiner zukünftigen Unterkunft zu arbeiten. Als ich gute Vortschritte gemacht hat begegnete mir jemand von den "Freigeistern" schwarze Klamotten und ein knalliger roter Rauschebart. Es ist fast unheimlich wie nett hier alle sind. Ich weis nicht, ob ich über mein hier sein glücklich oder deprimiert sein soll.

5. Eintrag
Die arbeiten an meinem Domiziel gehen gut vorran auch wenn ich mir Heute vor Angst fast in die Hose gemacht hätte.
Ich steh frühs auf geh vor die Tür und plötzlich planscht da ein 5 Mann hoher Gecko mit Sonnensegel am rücken ob das so ein T-Rex ist von dem das Ordensmitglied sprach? Er ist später weitergezogen und ich konnte weiter an Möbeln für mein Haus Arbeiten.
Ich bin entweder vom Pech verfolgt oder ein wahrer Glückspilz ... nachdem ich es endlich geschafft habe so eine Riesenschildkröte zu erlegen bin ich, vollgepackt mit meiner Beute, gestolpert und von einer Klippe gestürzt. Als ich wieder zu mir kam nagten einige dieser Echsen an meinen sachen die Beute war weg, meine Kleidung in Fetzen und meine Waffen kaputt. Jedoch auser ein paar schrammen und einem verstauchten Knöchel ging es mir gut ich scheuchte die kleine Echse fort und humpelte nach Hause. Ich sollte langsam über ein Lasttier nachdenken.

6. Eintrag
Ich war eine Ganze weile Unterwegs, habe die Insel erkundet das Klima ist hier Wirklich verrückt. Der Bau an meinem Zuhause geht gut vorran. Das Wachs des Bienenstocks in der nähe ist eine gute und leichte Dichtmasse für die Bimmssteine die ich gefunden habe damit sollte ich genug Auftrieb haben um mein Domiziel überall hin zu bringen wo es Wasser giebt. Ich hoffe Der Vulkan der für diese menge an Bimms verantwortlich ist ist nicht allzu aktiv.

7. Eintrag
Habe mich wieder mit dem Herren vom Orden getroffen und einem etwas Verwirrten Mann der sich "der Graf" nennt auf seine schrullige Art scheint auch er freundlich zu sein. Wir haben an diesem kleinen Projekt der beiden gearbeitet, auch wenn ich mich frage wozu sie meine hilfe brauchten, 80% der Arbeit schien schon erledigt zu sein. Nach ein paar Tests die alle zufrieden stellten trennten sich unsere wege wieder. wobei der Graf und ich noch etwas zeit bei meinem Hausboot damit verbrachten die verdammte Möwe die immer mein Fisch gestohlen hat, so mit essen voll zu stopfen bis er platzte.
zumindest weis ich jetzt wie ich diese Biester für mich gewinnen könnte sollte mir wieder eins davon das essen stehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Foxy

Lehrling
[ARK] Spieler
Beiträge
25
Beste Antworten
0
Alter
33
8. Eintrag

Das Eisgebiet, ein Ort den ich faszinierend finde. Dass das Klima hier verrückt ist erwähnte ich ja berreits wärend ich eine Kristalader näher untersuchte hielt mir ein Typ plötzlich eine ziemlich grob gezimmerte Flinte unter die Nase und gab mir in einer fremden Sprache zu verstehen das ich verschwinden solle.
Ich muss aufpassen nicht jeder hier ist nett, das ist ein Gefängnis und ich muss besser aufpassen!

Nachtrag: War am Markt es gab ein Bogenschießwettbewerb Himmel ich hielt mich für einen brauchbaren Schützen aber die Leute dort Schießen eindeutig schon länger mit diesen primitiven Waffen. Außerdem Versuchte mir jemand einen Gigantisch Großen Wolf zu verkaufen für eine unglaubliche summe an Eisenbarren ich hab ihm freundlich vertröstet das ich es mir überlege aber wenn jemand anders schneller ist dann ist es halt so


9. Eintrag

Viele Tage sind vergangen, mein Hausboot ist mitlerweile sehr wohnlich und auch sonst lief es die letzte zeit recht gut. Ich habe viele Leute kennen gelernt auch wenn mein Gedächtnis die Namen nur schwer behalten will. ̶f̶̶e̶̶n̶̶n̶̶a ̶w̶̶e̶̶n̶̶n̶̶a̶ Vennar also der vom Orden und der Graf sind fast sowas wie Freunde für mich geworden, obgleich die beiden sehr auf höflichkeiten bedacht sind. Naja jeder wie er es mag.


10. Eintrag

Ich habe damit begonnen, an dem Ort an dem ich mein Hausboot baute, ein Fundament ab zu stecken. Ich denke ich werde auf der Klippe über der Lagune Bauen das könnte ein hübsches plätzchen werden.


11.Eintrag

Hatte wieder so nen Scheiß Alptraum. Die Gesichter von den Erschießungen lassen mir keine Ruhe ... ich muss mich beschäftigen sonst drehe ich noch durch.


12. Eintrag

Der Bau des Hauses geht nur schleppend vorran und es giebt zur Zeit kaum Fische in der Lagune. Habe Segel gesetzt und es ein Stück östlich versucht. Wie es scheint hat auf der kleinen Landzunge fast direkt neben mir jemand gebaut. Werde die Sache mal etwas Beobachten.


13. Eintrag

Habe viele Tage gebaut und Möbel zusammen gezimmert ich denke Morgen werde ich mir mal meinen neuen Nachbarn etwas näher ansehen... aus sicherer Entfernung.


14. Eintrag

Mein neuer Nachbar scheint eine Nachbarin zu sein. Ich weis nicht ob ich sie ansprechen soll.
Ich bleibe erstmal auf distanz. Soweit das möglich ist. Eigentlich seltsam das sie noch nicht von meinem Baulärm angezogen wurde.


15. Eintrag

Das Haus ist Soweit fertig und ich kann Sagen das ist das mit abstand beste das ich in meiner Karriere gebaut habe. Das mobiliar ist auch fast fertig hier und dort noch etwas Feinschliff und dann wird es Perfekt.


16. Eintrag

Scarlet Rose ich denke das ist mal ein Name den ich nicht so schnell vergesse.

So heist meine Nachbarin. Sie scheint ihr Gehör verloren zu haben als sie hier abgesetzt wurde. Evtl. vom Cryoschlaf? Jetzt wünschte ich echt ich hätte das Medizinstudium nicht geschmissen. Vielleicht weis der Arzt am Markt wie man ihr helfen kann.

Nachtrag:

Habe Mit dem Arzt gesprochen er wird die Tage mal bei Scarlet vorbei sehen hoffentlich kann er ihr helfen Ohren fällt ja irgendwie in sein Fachbereich. Der Graf Kam vorbei als ich gerade das Abendessen zubereiten wollte zusammen mit 2 verwirrten Typen die mir schon am Markt negativ aufgefallen sind wohl irgendwelche Sektenspinner. Auf die sollte ich ein Auge haben. Abgesehen davon das sie ungefragt mein Zuhause auf den Kopf gestellt aben, hat der eine doch glatt unterstellt ich würde die Zeichnungen von Lenneth dazu verwenden meine Triebe zu befriedigen.

(etwas verschmiert darunter)

Leneth, du fehlst mir.


17. Eintrag (mit zitriger Schrift und einige Wörter sind verlaufen)

Das Plasmagewehr wiegt schwer in der Hand und ich schnaufe erschöpft als ich die Absturzstelle erreiche. Trümmer liegen herum und eine Hauswand steht in Flammen
Ich kann es nicht fassen die Kennung der ZX-33 ~~~
Rechts von mir schreit ein Mann, ich schrecke herrum und jage ihm eine Ladung in den Körper ehe er mich mit seinem Beil erreicht. Ich blicke mich um, das Adrenalin rauscht in meinen Ohren. Am Dach, eine Person, ich drücke ab ohne Lange nach zu denken – sicher ist sicher.
Als ich sicher bin das keine weiteren Aufrührer in der nähe sind gehe ich zum Cockpit der abgestürzten ZX-33 in der seite klafft ein riesen Loch dort muss die Abfangrakete eingeschlagen sein.
Trümmer. Überall. Als sie endlich beiseite geräumt sind sehe ich Sie Leneth sie war halb verbrannt und es hat ihr einen arm abgerissen aus ihrem unterkörper ragte ein riesiges stück Metall, doch ihr Gesi~~ als würde sie nur schlafen ~~~ schrie sie an
WACH AUF! Doch ~~~ Wachte nicht auf. WA~~ AUF!

Schreiend wa~~te ich auf

~~~ kann das nicht mehr ~~~ muss hier raus
 

Foxy

Lehrling
[ARK] Spieler
Beiträge
25
Beste Antworten
0
Alter
33
18. Eintrag
3 Tage saß ich im Jungle, habe gewartet das mich so ein Gecko zertrampelt pder in Fetzen reißt. Nichts.
Als ich an meine Zeit mit Leneth dachte näherte sich ein großer schneeweißer Hund. Das Tier umkreiste mich und ich schloss die Augen, bereit zu sterben.
Meine Letzten Gedanken waren bei Leneth, ihrem Gesicht, ihr Geruch, ihr herzliches Lachen und ihre zarten Hände. Ein guter letzter Moment, voller Friede.
Doch statt meinem Leben ein Ende zu bereiten, leckte mir das Biest nur über das gesicht und verschwand lachend im Unterholz.

Verhöhnen mich die Göttinen an die meine Mutter Glaubte oder gar Leneth aus dem Jenseits herraus?
Ich konnte nicht mehr. Halb lachend, halb weinend kippte ich nach hinten um. Bevor jedoch der Schlafmangel seinen Tribut vorderte schwor ich,
dem Vieh eine zu verpassen. Als ich aufwachte schleppte ich mich Nachhause. Was es auch war, Geister, Götter oder Zufall. Ich nehme diese Herrausvorderung an.
 

Foxy

Lehrling
[ARK] Spieler
Beiträge
25
Beste Antworten
0
Alter
33
19. Eintrag

Scarlet war wieder da,
wir haben uns lange "unterhalten" und ich habe ihr angeboten bei mir ein zu ziehen.
Sie wollte vorher noch einmal mit Vennar sprechen, da er ihr wohl auch so ein Angebot unterbreitet hat. Mal sehen wie sie sich entscheidet.
Ich hoffe sehr für mich, habe ihr sogar ein Gewächshaus in Obergeschoss gebaut.
Aber wenn nicht könnte ich es ihr auch nicht Verübeln bei meiner "Wanderlust" wäre sie ja auch wieder sehr oft alleine.


20. Eintrag

Der Untergang ...
Vermutlich irgend ein Halbstarker der sich aufspielen will. Ich habe mir einen Spaß draus gemacht eine Kiste mit Keksen für ihn raus zu stellen und
die Aktion "Kekse für den Untergang ins leben zu rufen" zumindest kann mir keiner vorwerfen ich sei nicht kinderfreundlich .

War am Markt haben wohl noch andere vom "Untergang" Post bekommen scheint keinen zu geben der die sache ernst nimmt
auser evtl. dieser Wurm sekten spinner Flint. Er hat sich sogar drüber aufgeregt weil ich das Humoristisch gemeinte Bild aufgehängt habe.

Mit dem Graf war ich später am Tag noch bei einer kleinen untersuchung was seine "Tinkturen" angeht er hat wohl sowas wie einen Appetit anreger angerührt.
das könnte nützlich sein, für das fangen von Tieren. Mal sehen ob ich ihn dazu bringen kann mir das Rezept zu geben. Nochmal will ich da auch nicht unbedingt hin.
Verdammt! Flint dieser Irre Sekten Futzi! Der Kerl hält sich eine bewustlose Frau als Haustier und wollte sie sogar verhöckern.
Der Typ Ekelt mich mehr und mehr an. Vieleicht sollte ich sie kaufen und zum Arzt bringen auch wenn dieser Idiot vermutlich sonstewas für Gerüchte in Umlauf bringt.


21. Eintrag

War wieder einige Tage am Wandern den lachenden Hund habe ich nicht wieder gesehen. Meine Träume werden auch wieder schlimmer also bin ich Heim gegangen. Im Briefkasten war wieder ein Brief vom "Untergang" hab ihn eine Blöde Antwort in die Kekskiste geworfen und mir was zum essen gemacht. Für diesen Kindergarten habe ich gerade keine Nerfen.
Die nächsten 2 Tage habe ich damit verbracht in meiner Werkstatt etwas rum zu tüfteln. Ich denke die 2 Funkegeräte sollten funktionieren. Ich brauche jemanden mit dem ich sie ausprobieren kann vielleicht der Graf oder Vennar.

Bei einer kleinen Besorgungsfahrt traf ich einen der Noxvill Brüder nach ein wenig plaudern habe ich einen Handel mit ihm abgeschlossen und wir haben mit den Funkgeräten herum probiert. Irgendwie wollen die Dinger nicht richtig und ich scheine nicht der erste zu sein der sich da was zusammen gelötet hat.

22.Eintrag

Im Gang vor mir flog der Staub durch die Luft, aufgewirbelt von dem Artilleriefeuer das die ganze Nacht niederging. Die Helmlampe flackerte kurz und durchbrach mit ihrem Licht wieder die Finsternis im Gang. Wo waren die Anderen? "Das Plasmagewehr bringt mir hier nichts" hörte ich mich sagen und zog meinen .357 Revolver. Der Gang führte in ein verwüstetes Büro unter einer herabgefallenen Platte aus Stahlbeton ragte ein verkrampfter Arm hervor, ich ging weiter bis ich bei einer Tür zu einem angrenzenden Raum Stimmen hörte. Ich löschte die Helmlampe und näherte mich Vorsichtig. Im Dialekt der Rebellen stritten mindestens 5 Personen. Shit! Das sind zuviele, dachte ich bei mir, auser .... ich nahm die Handgranate vom Gürtel und zog vorsichtig den Sicherungsring 21 22 23 dann warf ich die Granate in den Raum und duckte mich weg. Es rumste Gewaltig und Staub rieselte mir auf den Helm. Ich Schaltetete die Helmlampe wieder ein und sicherte den Raum mit meinem Revolver. Überall laggen zerrissene Körpere und Blut tropfte von der Decke. Mir wurde schlecht, aus einer der Ecken hörte ich ein leises Flüstern. Ich zielte in die Richtung, wollte mich vorsichtig nähern, doch mein Fuß hing an irgendwas fest. Als ich nach unten blickte sah ich eine Hand aus dem Boden ragen, die meinen Knöchel fest hielt und nicht los lassen wollte. Unfähig mich los zu reißen, schoss ich auf den Arm und der Boden fing an Risse zu bekommen als wäre er aus Eis. "So war das nicht" kam mir noch in den Sin, dann knackte der Boden und ich wurde in die Tiefe gezogen.
Ich erinnerte mich ans Weltraumtraining als ich da so Trieb. Nein... Im Weltraum giebt es Sterne ... hier giebt es nichts...nur Finsterniss. Ich will schreien doch kein Laut ist zu hören auser einem entfernten Flüstern, das mein Leid zu Geniesen schein. Ist das die Hölle? Is das der Ort an dem ich für meine Taten gerichtet werde und leide für all die Leben die ich nahm? Lenneth wo bist du?
Die Finsterniss die an mir leckt, mir in die Poren meiner Haut kriecht, mich Stück für Stück Verschlingt. Kälte hüllt meinen Körper ein die Finsterniss kriecht durch meinen Körper. Ich spüre sie, wie sie an meinen Fingern entlang Kriecht und sich mehr und mehr von mir einverleibt.

Schreiend Wachte ich schweisgebadet auf. Während ich noch am ganzen leib zitterte kroch ich in die Dusche. Dort blieb ich bis zum Morgen zusammengerollt liegen und versuchte zu verstehen warum das alles passiert.


23.Eintrag

Ich höre immer wieder Dinge, fast wie eine Kirchenglocke. Dauernd denke ich das mich jemand Beobachtet. Verliere ich langsam den Verstand? Bin ich deswegen so Rastlos? Es ist als würde irgendwo da drausen etwas nach mir rufen aber ich kann nicht greifen was es ist. Es macht mir Angst aber mich auch neugierig. Ich werde mit dem Projekt des Noxville anfangen und so meine Gedanken etwas anders ordnen.


24.Eintrag

Scarlet ist bei mir eingezogen. So glücklich und ausgeglichen war ich schon seit Wochen nicht mehr. Ich habe zwar immernoch das Gefühl beobachtet zu werden und die Glocke in der ferne scheint immernoch zu schlagen, als würde sie nach mir rufen, aber ich kann es jetzt besser ausblenden.


25. Eintrag

Die Nächte sind lang und schlaflos, aus unterschiedlichen Gründen. Mal sind es Alpträume, mal innere Unruhe und dann wieder kreisen meine Gedanken um Scarlet. Ich erlebe viel mit Scarlet und finde ruhe solange sie in meiner Nähe ist.
Als wir neulich unterwegs waren und sie plötzlich nicht mehr hinter mir war, schlug mir das Herz bis zum Hals. Ich darf sie nicht auch verlieren.

Scarlet ist mitlerweile zu einem Anker in meiner Realität geworden. Ein Fixpunkt der meinen Verstand im hier und jetzt hällt. Jedoch diese Glocke, immer wieder höre ich diese Glocke, die mich zu rufen scheint. Wenn Scarlet nicht bei mir ist, ist es sogar noch schlimmer.
Wie eine verführerische Stimme die mich zu sich rufen will ruft der Glockenschlag nach mir.


26. Eintrag

Ein Stuhl, ich drehe langsam aber sicher durch wegen eines Stuhls. Wir waren in einer kleinen Lagune schwimmen und zelten, haben uns den Sonnenuntergang angesehn und die Sterne, gekuschelt und rumgeknutscht, es war herrlich. Ich Baute das Zelt ab verräumte die Ausrüstung und wartete das Scarlet aus dem Unterholz zurück kommt damit wir aufbrechen können. Als ich ein komisches Gefühl bekam ging ich ihr nach und da steht mitten im Unterholz ein Stuhl!
„Wurden wir beobachtet? Hat uns jemand belauscht? Wo ist Scarlet?“ ging mir durch den Kopf. Zum glück fand ich sie ein Stück südwärts am Strand liegen.
Sie konnte sich auch nicht erklären was war. Ihr wurde einfach Schwarz vor Augen. Von dem Stuhl habe ich ihr lieber nichts erzählt....


27. Eintrag

Hab mich mit Kevin von der Zuchtstation getroffen und ihm geholfen einen Schießstand, wie meinen am Strand, zu bauen. Im Austausch hat er mir eine hübsche Wolfsdame überlassen. Ein wahrlich schönes Tier und einen kleine Crashkurs im reiten habe ich auch noch bekommen, von ihm und Mia? Tia? Pia hieß sie glaube ich. Scarlett hat gestrahlt vor Freude als sie die Wölfin sah wir haben sie auf Scarlett's Wunsch hin Blackangel genannt.


28. Eintrag

Die "Tribe-Wars" eine große Veranstaltung ähnlich den Ahnenfesten mit Trinken, Essen und vielen Spielen...
Meine Ahnen würden mich sicher keines Blickes würdigen bei der jämmerlichen Leistung die ich erbrachte. Ich bin schwach und habe versagt. Ich muss viel mehr trainieren vor allem wenn ich Scarlett beschützen will. Wie kläglich ich bei dem Schiesspiel verloren habe. Wenn das ein echter Kampf gewesen wäre ....
Ich werde hart trainieren. Und zur not reiße ich auch das ganze verdammmte Kloster ein und bringe diese Glocken zum schweigen. Sie können noch so sehr behaupten das es keine hat, ich glaube ihnen kein Wort. Der "Priester" war kein frommer Mann des Friedens, der versteht was vom kämpfen. Ich sollte mich gut vorbereiten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top