AnzahCraft - Deine Rollenspiel Community

Melde dich jetzt an, um teil der deutschen Rollenspiel Community zu sein. Erhalte zugriff auf alle unsere Funktionen. Sobald du registriert und eingeloggt bist, kannst du Themen erstellen, auf Themen antworten und so vieles mehr. Es ist schnell und völlig kostenlos, also worauf wartest du noch?

Season 2 Elena Moralez

Julia Thorne

Abenteurer
Beiträge
71
Alter
31
Ark Char
Nora
Hallo zusammen,

ich möchte die Gunst der Stunde (Mapwechsel) nutzen und einen neuen Charakter beginnen.
Die RL Infos gab's bereits in der Bewerbung meines ersten Chars (Julia Thorne).
Carina, 29, aus Österreich

Steam ID: 76561198189924095


Geplanter Charakter:

Elena Moralez
CEO der Intergalactical Bank of Universe
35 Jahre alt
Schwarzhaarig, schlank, lateinamerikanisches Aussehen
Selbstbewusst, ehrgeizig, materiell, geschäftstüchtig, manchmal arrogant, manchmal charmant, je nachdem, was sie weiter bringt, berechnend


Hier die Charaktergeschichte:

“Miss Moralez?”
“Ja, Stacy?”, fragte Elena, während sie in zügigem Tempo durch die breiten Bürogänge marschierte, dicht gefolgt von ihrer Assistentin.
“Ein gewisser Mr. Cutter hat heute Morgen bereits drei Mal versucht, Sie zu erreichen. Er sagt, Sie beide kennen sich und es sei wirklich dringend, dass sie ihn zurückrufen.”
Abrupt blieb Elena stehen und schien die Frau neben ihr zum ersten Mal richtig wahrzunehmen. “Cutter? Hat er gesagt, um was es geht?”
Stacy schüttelte den Kopf.
Mit nachdenklichem Blick setzte Elena ihren Weg fort und verscheuchte die Assistentin mit einer Handbewegung, die auch einer lästigen Fliege hätte gelten können. Cutter rief sie niemals im Büro an. Niemals. Doch dafür war jetzt keine Zeit. Er musste wohl oder übel warten. Mit Schwung öffnete Elena die Tür zum Konferenzraum. Stickige Luft, begleitet von dumpfem Gemurmel, schlugen ihr entgegen als sie eintrat. Unter den gespannten Blicken der versammelten Führungsriege von IBU, der Intergalactical Bank of Universe, nahm sie am Kopfende des langen Tisches Platz.
“Meine Herren”, eröffnete Sie und schaute in die Runde, “ich darf Ihnen mitteilen, dass die feindliche Übernahme von Capital Investment erfolgreich war. Wir besitzt nun zwei Drittel der Aktien und sind damit in der Lage, die Vorstands- sowie die Aufsichtsratsmitglieder nach unseren Vorstellungen einzuberufen.”
Einen Augenblick herrschte Schweigen, dann brandete tosender Applaus auf. Zufrieden lächelnd genoss Elena ihren Moment des Ruhms. Den Deal auszuhandeln, der IBU schließlich den ausschlaggebenden Aktienanteil verschaffte, hatte Monate gedauert und war viel schwieriger gewesen, als zu Beginn gedacht. Als CEO der Bank hatte Sie die Sache persönlich in die Hand genommen. Es war zu wichtig gewesen, den Konkurrenten auszuschalten, als dass sie die Sache irgendjemand anders erledigen lassen hätte.
“Es hat oberste Priorität, die vorbereiteten Pläne umgehend in Gang zu br-”, weiter kam sie nicht. Elena wurde von der sich öffnenden Tür des Konferenzraums und ihrer völlig aufgelösten Assistentin unterbrochen, die mit verzweifeltem Gestammel versuchte, klarzumachen, dass es ihr furchtbar leid tue und sie sich leider nicht aufhalten ließen. Sie?
“Was zum-”, setzte Elena an und richtete sich auf, als hinter Stacy zwei Männer in Anzügen in den Raum traten.
“Elena Moralez?”, fragte der Vordere.
“Ja?”, sagte sie. “Was fällt Ihnen ein, hier einfach hereinzuplatz-”
“Mein Name ist Special Agent Charley Fox”, unterbrach er sie, “und das ist mein Partner Rick Reynolds, wir sind von der Star Security.” Lässig hielt er ihr seinen Ausweis entgegen. “Miss Moralez, Sie sind festgenommen wegen des Verdachts auf schweren Waffenhandel, Erpressung, zweifachen Mord, der Zusammenarbeit mit Terroristen und den Investitionen in illegale Technologien, was praktisch einem Hochverrat gleichkommt.”
Fox ging einen Schritt auf Sie zu.
“Wagen Sie es nicht mich anzufassen!”, riet Elena, die sich etwas gefangen hatte und ihren Ärger und ihr Entsetzen nun unter einer unergründlichen Maske verbarg. “Was immer Sie sich hier zusammengesponnen haben, Sie haben soeben Ihre Karriere beendet. Dafür werden meine Anwälte sorgen.”
Doch Fox ließ sich nicht beirren. “Sie sollten vorsichtig sein, sonst setz ich Bedrohung eines Star Security Mitarbeiters noch mit auf die Liste”, antwortete er und zwinkerte ihr unbeeindruckt zu. “Sie haben das Recht zu schweigen. Alles was Sie sagen kann und wird vor Gericht gegen Sie verwendet werden.”
Mit einem schnellen Schritt war er bei ihr, packte Sie und legte ihr Handschellen an. Es kostete Elena ein Höchstmaß an Selbstbeherrschung Fox nicht einen ordentlichen Hieb in die Magengegend zu verpassen. Stattdessen richtete Sie sich so elegant wie möglich auf und blickte selbstsicher in die verwirrten, erschrockenen Gesichter ihrer Untergebenen.
“Es handelt sich hierbei um eine hochgradige Verwechslung. Wir werden die Sache innerhalb kürzester Zeit aufgeklärt haben. Gehen Sie nach Plan vor. Es ist von größter Wichtigkeit nun schnell zu agieren, verstanden?” Jack Perry, ihre rechte Hand, nickte. “Wir schaffen das, Elena”, sagte er. “Keine Sorge.”
Und damit verließen Fox, Reynolds und sie das Hauptquartier von IBU. Die Sache ging schnell vonstatten. Jedoch nicht mit dem Ausgang, mit dem sie gerechnet hatte. Der Star Security langen wasserdichte Beweise für ihre Verstrickung in die aufgezählten Anklagepunkte vor. Elena WAR schuldig. Neben ihrer CEO Tätigkeit ging sie wesentlich dunkleren “Hobbies” nach, wenn sie nicht im Büro war, eine Angewohnheit, die sie von ihrem Vater übernommen hatte. Schnell wurde klar, dass sie verraten worden war. Es musste jemand aus dem innersten Kreis gewesen sein. Wenn sich doch nur Cutter zurückgerufen hätte, vermutlich hatte er sie warnen wollen. Aber es war müßig, darüber nachzudenken.

Selbst die besten Anwälte konnten den Fall nicht umdrehen. Elena kam vor Gericht und wurde zu lebenslanger Haft verurteilt.
Lebenslang, dachte sie bitter, und das mit 35 … so endet die Karriere des jüngsten CEOs der Geschichte bei IBU.
Man sagte ihr nicht, in welches Gefängnis man sie bringen würde, das würde sie früh genug sehen, hieß es. Ein Stromstoß raubte ihr das Bewusstsein und ließ sie erst Stunden später wieder erwachen - an einem einsamen Strand, mit Meeresrauschen im Ohr. Einen Moment lang verstand Elena nicht, wo sie war. Sie öffnete langsam die Augen und hatte bereits die Hoffnung, dass alles nur ein schlechter Traum gewesen war, als plötzlich die Stimme in ihrem Kopf zu sprechen begann und sie jeglicher Illusion beraubte. Sie befand sich im Spiel, in DEM Spiel. Elena kannte die Sendung, war sogar ein begeisterter Fan davon. Es gab kaum etwas wahrhaftigeres, als einen Menschen, der in Todesangst alle verbleibenden Kräfte mobilisierte. So viel Schönheit lag in einem solchen Moment.

Sich nun allerdings selbst an diesem Ort zu befinden, war etwas ganz anderes. Es war …

Bevor sie den Gedanken zuende fassen konnte, nahm sie aus den Augenwinkeln eine Bewegung wahr, gerade lang genug, um sich mit einem Sprung aus der Reichweite des Dilos zu bringen. Ihr Kampf ums Überleben hatte soeben begonnen.

___________

Ich hoffe, es gefällt :achappy: .

LG Julia
 
Zuletzt bearbeitet:
Top