AnzahCraft - Deine Rollenspiel Community

Melde dich jetzt an, um teil der deutschen Rollenspiel Community zu sein. Erhalte zugriff auf alle unsere Funktionen. Sobald du registriert und eingeloggt bist, kannst du Themen erstellen, auf Themen antworten und so vieles mehr. Es ist schnell und völlig kostenlos, also worauf wartest du noch?

Angenommen Einige sachen

Noriko

Lehrling
[ARK] Spieler
Beiträge
15
Alter
23
Ark Char
Dorin
Hallo Leute.
Ich möchte, dass dies alle mitbekommen. Ich habe mehrere Anliegen an die Admins und die Leute vom Server.

Nr.1: Der Spectate-Mode: Ich habe nichts dagegen, wenn jemand damit rumfliegt und beobachtet, aber ich finde es ist eine Dreistigkeit jemanden anzuhauen, weil man nicht mehr über die Base fliegen kann, da dann ARK abschmiert.

Nr.2 Dinos und Tiere: In den Regeln steht ganz klar, dass man seine Tiere vor einem Admin im RP erklären können muss und dann auf etwas angesprochen zu werden wie zehn Tiere pro Spieler ist frech. Die meisten machen um ihre Dinos RP und haben eine Erklärung. Ja, man muss es in Grenzen halten. Ja, auch okay, aber es kann nicht sein, dass nur auf Zahlen geschaut wird

Nr.3: Ist es Absicht, dass die Adminpartei Spieler vom Server vergrault oder wird es nicht bemerkt?
Nr.4 Dies geht an die Admins: Warum ist ständig jemand auf dem Server, macht aber kein RP mit?
Ein Beispiel: "Es gibt einen Markt. Es wird im RP etwas geplant, Tealk kommt on, aber statt im RP vorbei zu kommen ist er da und beobachtet nur und fängt am Ende an „einfach so“ eine neue Mauer zu bauen?"

Ja, ich glaube, dass die Admins viel zu tun haben, aber mal ernsthaft: Es wird gepredigt, dass dies ein Community Projekt ist und man legt den Spielern Steine in den Weg. Das ist meiner Meinung nach nicht fair.
Ist es zu viel verlangt einfach bisschen Präsenz zu zeigen?
So wie ich das sehe ist nach dem Gespräch, was mit allen war, nix passiert, außer an der Map, wo ich nichts gegen einzuwenden habe, da ich mir vorstellen kann, dass es anstrengend ist.

Falls von den Admins irgendwelche Fragen oder Redebedarf an mich gerichtet gibt, ich bin im TS und stehe für ein Gespräch zur Verfügung.

Ich habe mich hier leider nur kurz gefasst, da ich ehrlicherweise echt sauer bin
 
Zuletzt bearbeitet:

DichteFichte

Schwertmeister
Com Manager
[ARK] Spieler
[P&P] Spieler
Beiträge
907
Hallo Noriko,

ich nehme mir gerne die Zeit deine Fragen zu Beantworten. :achappy:

Nr.1 Der spectate mode: ich habe nix dagegen wenn jemand damit rumfliegt und beobachtet aber ich finde es eine dreistigkeit jemanden
anzuhauen weil man nichtmer über die base fliegen kann weils abschmird
Tatsächlich gehört der Spectate Mode zu den Ressourcenschonensten Wegen in ARK zu reisen, zumindest für uns im Team. Wenn etwas im Spectate abstürzt, ist das kein gutes Zeichen. Ich behaupte jetzt einfach mal, dass die Systeme vom Team durchaus passabel sind und ein Ort an dem wir mit der Performance nicht mehr hinterher kommen, für mehrere Leute in der Community ein Problem darstellen. Das wir sowas dann ansprechen, dürfte klar sein.

In den Regeln steht ganz Klar mann mus seine tiere vor einem admin im RP erkähren können und dann auf etwas angesprochen zu werden wie 10 Dinos
pro spieler ist Frech. die meisten machen um ihre Dinos RP und haben eine erklährung ja mann mus es in grenzen halten ist ja auch ok aber es kann nicht sein das nur auf zahlen geschaut wird
Ich stell dir dazu eine ganz einfache Frage: Wurden bei dir Tiere entfernt, nachdem der Schwellenwert (der nur zur internen Errechnung verwendet wird und niemals als ausschlaggebender Punkt für Konsequenzen zählt) überschritten wurde? Nein. Garantiert nicht.
Dieser Wert dient für uns nur, damit wir wissen WANN wir mal einen Blick auf die Dinos der Spieler werfen und ist eigentlich nur Intern. Der einzige Grund, warum eine Zahl kursiert ist ganz einfach, dass die Community darauf bestanden hat einen GROBEN Richtwert zu erfahren.

ist es absicht das die Adminpartei spieler vom server vergrault oder wird es nicht bemerkt?
Dazu ist mir nichts bekannt, das darfst du gerne näher ausführen. :achappy: //Wurde im TS näher ausgeführt. :achappy: Danke!

Nr.4 Dies geht an die admins warum ist ständig jemand auf dem server macht aber kein RP mit?
Beispiel"Es gibt einenn markt es wird im RP etwas geplant Tealk kommt on stadt im RP vorbei zu kommen ist er da und beobachtet nur und fängt am ende an eine neue mauer zu bauen einfach so?"
Warum wir trotzdem online sind? Weil wir im Supportfall keine Lust haben ARK jedes mal zu starten, wenn es einen Supportfall gibt. Das ist die einfache Erklärung.

Ja ich glaube das die admins viel zu tun haben aber mal ernsthaft es wird geprädigt das dies ein comunity projekt ist und man legt den spielern steine in den weg das ist net fair.
Wenn du mit Steinen im Weg Regeln meinst, dann verstehe ich diesen Punkt nicht ganz. Führe den bitte auch noch einmal weiter aus. //Wurde im TS weiter ausgeführt. :achappy: Danke!

ist es zu viel verlangt einfach bischen presenz zu zeigen?
Wir sind präsent, nur eben nicht zwingend im Spiel, sondern auch rund herum. Dazu kommen folgende, einfache Punkte:
John steht vor seinen Abi Klausuren und ist darum Zeitlich (zusätzlich zu einigen Privaten Punkten) leider recht ausgebucht.
Ich hatte eine Operation und mehrere Wochen Krankenhausaufenthalt hinter mir, das ich da ein wenig Zeit brauche dürfte offensichtlich sein.
Der Graf hat aktuell super viel auf Arbeit und im Privatleben zu tun. Das steht ihm auch zu.
Ein Teammitglied war so gesehen also allein da, schon ein wenig stressig hm?

o wie ich dass sehe nach dem gespräch was mit allen war ist nix pasiert auser an der map wo ich nichts gegen einzuwenden habe da ich mir vorstellen kann das es anstrengend ist.
Das liegt am Arbeitsaufwand, der hinter dem ganzen sitzt. Wir haben über 900 Zeilen im neuen Engramsystem und die komplette Levelanpassung ist auch nichts, was wir über das Knie brechen wollen.

Fals von den admins irgendwelche fragen oder redebedarf an mich gerichtet ist ich binn im ts und stehe für ein gespräch zur verfügung
Da du das ganze öffentlich haben wolltest, auch der erste Antwortschwall dementsprechend. Aber ich move dich mal zu mir, dann können wir reden. :achappy:

Cheers!
 
Zuletzt bearbeitet:

HanslHaumichgern

Lehrling
[ARK] Spieler
Beiträge
15
Alter
29
Ark Char
Victor Rohan
Grüße,

auch ich möchte nun meinen senf hinzugeben weil mich Noriko gestern stark hat aufatmen lassen, weil auch ich das mit den 10 Tieren anders vernommen hatte... Nun hatte ich nämlich 2 tage vorher rp-taugliche Werbung verteilt die mitunter lystro dodo eier etc. pp. enthielt die nach der dezimierung die ich aus rp-sicht auch durchaus verstehen konnte, nun hinfällig wurde. Gestern vernahm ich dann sowas wie rp-relevante Tiere auf keinen fall töten, kam leider zu spät... Habe jetzt nämlich alle terrorbirds verloren weil ich die dezimierung immer gern im pve betreibe (xD) Tiere auf passiv + starker Terrorbird den man fangen will = letzten beiden tot

Ebenso fand ich es recht passend abberanttiere in meine Höhle zu schmeißen (lystro und Dodos) was als Handelskammer auch durchaus Sinn macht...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

yashagermany

Lehrling
Beiträge
41
Ark Char
Artjom
H HanslHaumichgern
Das ist immer eine Frage der Perspective und sehr individuell glaube ich. Du kannst zB. 50 Dodos haben und keiner wird was sagen, hast du aber 50 pferde kommt das komisch...
Es kommt immer darauf an ob die Tiere tatsächlich RP Tiere sind, und sinnvol genutzt werden oder ob es einfach unnötig zum Eier farmen, oder zum Farmen von allen mögliche Ressourcen gedacht sind. Wenn man zB. im RP Tiere züchtet, dann sagt niemand etwas wenn du von diesen Tieren dementsprechend viele hast. Schließlich verwendest du auch viel Zeit als "Züchter" damit dich um diese zu kümmern. Hast du im gegensatz dazu allerdings 3 Pferde mit einer Person, dann vieleicht noch 2 "Zuchten" , Dodos, lystros und zusätzlich noch jedes Farmtier, ist das ein wenig komisch.

Einfach RP Gerecht und mit Selbstrestriktion spielen, ich glaube dann schimpft auch niemand. Selbst wenn du vlt. 40 Tiere alleine hast kann es dann RP Gerecht sein. Kommt halt immer auf den Char an. (Nur meine Meinung und was ich glaube das es richtig ist. Lasse mich gerne eines besseren belehren)

Beispiele:
C Chubasti züchtet Pferde und Fleischfresser. Desshalb hat er eine große Koppel und ein Raubtiergehege. Sagen wir er hat 10 Pferde, 10 Raptoren, 4 Raubkatzen in seiner Zucht. Dann gehen in meinen Augen alle diese Tiere über die "10 Tiere" die als ideal gesehen werden hinaus, sind aber absolut legitim. Weil diese Tiere auch von ihm gefüttert, ausgeführt, gepflegt usw. werden. Er spielt halt die Rolle eines züchters. Zusätzlich hat er dann noch ein Dodo Gehege mit sagen wir 7 Dodos, die Eier legen. Mit welchen er wiederum seine Pferde füttert. abslout logisch. So gesehen hat Torgal in dem Fall sehr viele Tiere, die aber super sinnvoll im RP genutzt werden.

yashagermany yashagermany hat den Char Yannik Semester gespielt. Dieser war Mediziner und Forscher. Yannik hatte mit diesem Char 1 Pferd als Tier zum reiten, ein schwein, zum Düngen seiner Felder und einen Affen, welchen er versuchte zud ressieren und mit welchem er seine Medikamente testete (Menschenähnlicher Tier). Auch hier sind alle Tiere sinnvol im RP eingesetzt worden. Da Yannik alleridings kein Züchter war, hatte er keine großen Mengen an Tieren brauchte er ja auch nicht. Später hat er sich im Haus noch eine Wüstenmaus, einen Otter und einen kleinen affen als Haustier gehalten. Das kahm aufgrund seiner vorliebe für diese kleienn niedlichen Tiere. Er mochte es halt sich um die zu kümmern. Die kleinen Fressen allerdings nur wenig und stellen auch kein Problem dar. Außerdem kahm dann irgendwann eine Katze dazu, welche in einem Käfig abgerichtet wurde. Diese wurde ausgeführt an Menschen gewöhnt,... Ziel war es mit der Katze jagen gehen zu können. Hier erkentn man, das sogar weniger als 10 Tiere da waren, weil dieser Char halt nciht so viele Tiere braucht. Er braucht sie nur für versuche, zur verteidigung und zum Reisen über die Insel.

MammutClan:
Sagen wir der mammutClan hat 5 Pferde, jedes Farmtier, 3 Vögel, 10 Pachys aus einer Zucht, einen Bären, Hedris, 4 Iquanodons, 10 Dodos, 10Lystros, einen Stegosaurier und einen Schubser. Hier ist aber auch zu bedenken, das manche Leute züchter sind (Pachys u. Iquanodons) und die anderen Tiere ergeben sich einfach aus der Menge der Mitglieder. Zeitweise war dies eine ansiedlung in der 7 Leute lebten. Eine Gruppierung die sich auf Grund der vielen Mitglieder von allen anderen unabhängig machen konnte. Auch hier ist alles logisch im RP. Hier gab es für jedes Gebit einen Char, der jeh die zu ihm passenden Tiere hatte. Auch da harkein Problem.

Das könnte man ewig so weiterführen, letzten Endes leuft es immer wieder darauf hinaus, dass die Tiere schon sinnvol sein müssen, und handhabar für den Char. Ein Züchter macht halt kaum was außer seine Tiere zu pflegen, und kann somit ein paar mehr haben. Ein Mediziner, kann sich nur um weitaus weniger Tiere kümmern, der arbeitet schließlich an seinen medikamenten.

LG Yannik

P.S. Entschuldigt die Rechtschreibung und berichtigt mich, fals ich da falsch denke. :acyay:
 

Noriko

Lehrling
[ARK] Spieler
Beiträge
15
Alter
23
Ark Char
Dorin
yannik bei einigen sachen gebe ich dir recht aber mal erlich du erwähnst den Mammutclan wo der meiste ärger jetzt war ? "Rly"

und es geht auch nicht nur um die RP erkährung für die tiere ich kann dir für 150 Tiere eine schöhne Erklärung geben du must sie auch versorgen können alleine das ist einer der punkte

aber mal davon abgesehen finde ich es echt gemein von dir das du versuchst es zu erklären da du eine der Personen bist die dazu am wenigsten sagen dürften meiner Meinung nach.
Automatische Beitragszusammenführung:

achso nur mal neben bei ich hatte meine anliegen öfentlich gemacht dammit alle sehen können das die Admins sich auch für unsere anliegen zeitnehmen und sie auch beantworten, nur bei den tehmen wo es ein anliegen gibt muss man sich auch bei denen melden bevor man irgenwie jemandem was sagt

denn aus meiner sicht war das gespräch zimlich endspannent und aufschlussreich
 
Zuletzt bearbeitet:

yashagermany

Lehrling
Beiträge
41
Ark Char
Artjom
und es geht auch nicht nur um die RP erkährung für die tiere ich kann dir für 150 Tiere eine schöhne Erklärung geben du must sie auch versorgen können alleine das ist einer der punkte
Das meine ich ja. 150 Tiere ist klar übertrieben hast du recht aber wenn jemand im Rp vollzeitmäßig züchtet, dann tut er ja nichts außer sich um die Tiere kümmern. Also füttert er Sie auch. Dann hat die Person natürlich auch mehr Tiere.

aber mal davon abgesehen finde ich es echt gemein von dir das du versuchst es zu erklären da du eine der Personen bist die dazu am wenigsten sagen dürften meiner Meinung nach.
Begründe das bitte näher? Hatte ich jemals zu viele Tiere, um die ich mich nicht kümmern kann? (Wenn es um die Krokos geht, die ich ja nciht hatte, dann musst du wissen das es noch ca. OOC 4 Woche gdauert hätte bis ich die gehabt hätte.)
Automatische Beitragszusammenführung:

Mammutclan wo der meiste ärger jetzt war
Echt? Wusste ich nciht. Aber ich beziehe mich auf den zeitraum wo es 7 leute waren. Jetzt wo es max 3-4 sind sehe ich das auch anders.
 

SirinaMay

Abenteurer
[ARK] Supporter
[ARK] Spieler
[P&P] Spieler
Beiträge
73
Alter
30
Ark Char
Silvia Muth
dann auf etwas angesprochen zu werden wie zehn Tiere pro Spieler ist frech
Ist es zu viel verlangt einfach bisschen Präsenz zu zeigen?
Lieber Dorin! Allem voran muss ich sagen, finde ich persönlich deine Wortwahl dreist.
Ja, dies ist ein Projekt, in dem viel Wert auf die Meinung der Community gelegt wird. Ja, man lässt dich auch deinen (nur bedingt begründeten) Ärger in egal welcher Formulierung hier ins Forum stellen.
Trotzdem ist hier zu sagen, dass nach wie vor nicht nur Regeln bestehen, sondern unser Team im Zweifelsfall immer das letzte/entscheidende Wort hat.

Unser Team...
... kümmert sich schleunigst um Supportfälle und antwortet auf Tickets auch während sie eigentlich in der Arbeit/Schule sind.
... arbeitet laufend an dem Forum, den Mods, aktuell den Engrammen sowie der Map.
... schlichtet auch jeden Kindergartentauglichen Streit im Support.
... finanziert den Server (was in der Menge der Arkserver vl selbstverständlich klingen mag, aus meiner Sicht aber trotzdem eine beachtliche Summe ist)

... um sich dann von dir in einem solchen Tonfall anpampen zu lassen?
... um statt einem Danke auch noch Verhaltensvorschriften und Forderungen zu bekommen?

So sehr ich die Rolle der Community hochhalte, so denke ich doch, dass man manchmal ein wenig darüber nachdenken sollte, ob man wirklich die Hand beissen möchte, die einen füttert. Ein gutes Klima innerhalb der Community heißt nicht nur Respekt des Teams für die User, sondern auch andersrum, dass man als User das Team respektiert. Was aus meinr Sicht die letzten Wochen häufig mal zu kurz kam.

n hatte ich nämlich 2 tage vorher rp-taugliche Werbung verteilt die mitunter lystro dodo eier etc. pp. enthielt die nach der dezimierung die ich aus rp-sicht auch durchaus verstehen konnte, nun hinfällig wurde. Gestern vernahm ich dann sowas wie rp-relevante Tiere auf keinen fall töten, kam leider zu spät...
Nur ein kleiner Seitenhieb zum Nachdenken: Nur weil man Prordukte von einem Tier verkauft, würde ich sie noch nicht rp-relevant nennen. Rechtfertigt dann ein Handel mit "allen Arten an Eiern" auch alle Arten von Tieren zu halten? Ein Rp-Relevantes Tier ist eines, dessen Name im Rp mehrmals erwähnt wurde, um das herum viel RP passiert ist. So würde sich zB jeder Char wundern, wenn Thorgals Cara plötzlich nicht mehr da wäre und das nicht im RP thematisiert wird.

Wenn man zB. im RP Tiere züchtet, dann sagt niemand etwas wenn du von diesen Tieren dementsprechend viele hast. Schließlich verwendest du auch viel Zeit als "Züchter" damit dich um diese zu kümmern.
Ich bitte dich, von solchen verallgemeinerten Aussagen abstand zu nehmen. Sie mögen dazu verleiten, dass sich demnächst jeder Züchter nennt.
Außerdem genügt es nicht bloß etwas von der Zucht zu sagen. Man muss diese Zucht und den Aufwand dafür dann ja auch ins RP einbringen. Alle Tiere entsprechend versorgen und zB auch mal mit raus nehmen. Sich überlegen, wie man denn an die Qualifikationen und Erkenntnisse für besagte Zucht zu kommen und daran denken, dass nur eine Zucht von einem Tier nicht logischerweise Wissen über das Züchten aller Tiere mit sich bringt.

Zusätzlich hat er dann noch ein Dodo Gehege mit sagen wir 7 Dodos, die Eier legen. Mit welchen er wiederum seine Pferde füttert. abslout logisch.
Füttert er die Pferde nun mit den Dodos oder mit den Eieren? Beides aus meiner Sicht NICHT logisch xD Mit der Haltung von vielen Tieren noch mehr Tiere rechtfertigen ist vl nicht der beste Ansatz :acyay:

hat den Char Yannik Semester gespielt. Dieser war Mediziner und Forscher. Yannik hatte mit diesem Char 1 Pferd als Tier zum reiten, ein schwein, zum Düngen seiner Felder und einen Affen, welchen er versuchte zud ressieren und mit welchem er seine Medikamente testete (Menschenähnlicher Tier). Auch hier sind alle Tiere sinnvol im RP eingesetzt worden. Da Yannik alleridings kein Züchter war, hatte er keine großen Mengen an Tieren brauchte er ja auch nicht. Später hat er sich im Haus noch eine Wüstenmaus, einen Otter und einen kleinen affen als Haustier gehalten.
Ein Mediziner, der sich im Haus wilde Kleintiere hält, in dem er auch operiert? Ist dir bewusst, wie viele Keime diese Tiere zwangsweise einschleppen?
Auch hier ist die Logik hinter dem "ich hätte gerne.." zurück geblieben. Wir sind alle Menschen und manchmal will man einfach mehr als man wirklich gut erklären kann. Das passiert denke ich wirklich jedem von uns, da muss man sich nicht wirklich Vorwürfe machen. Ich bitte allerdings grundsätzlich festzustellen, dass JEDER von uns Fehler macht und daher genügend damit zu tun haben sollte, seine eigenen Fehler aufzudecken und verbessern, statt an denen der Anderen rumzunörgeln, oder sich gar als Maß der Dinge zu sehen. Habt in jeder Hinsicht nachsicht mit euren Mitspielern, auch sie übernehmen sich manchmal oder haben einen schlechten Tag. Überlasst im Zweifelsfall dem Team solche Dinge zu klären, statt im TS zum 5ten Mal die Diskussion über die Dinozahl aufwallen zu lassen.

Viel Text für eigentlich ganz grundlegende simple Aussagen:

- Überdenkt doch bitte mal euren Ton in der Kommunitkation mit dem Team und untereinander.
- Vor der eigenen Tür gibt es immer ausreichend zu kehren, dass einem der Dreck vor Nachbars Tür herzlich egal sein kann.
 

Noriko

Lehrling
[ARK] Spieler
Beiträge
15
Alter
23
Ark Char
Dorin
Nur ein kleiner Seitenhieb zum Nachdenken: Nur weil man Prordukte von einem Tier verkauft, würde ich sie noch nicht rp-relevant nennen. Rechtfertigt dann ein Handel mit "allen Arten an Eiern" auch alle Arten von Tieren zu halten? Ein Rp-Relevantes Tier ist eines, dessen Name im Rp mehrmals erwähnt wurde, um das herum viel RP passiert ist. So würde sich zB jeder Char wundern, wenn Thorgals Cara plötzlich nicht mehr da wäre und das nicht im RP thematisiert wird.
Ein RP relevantes Tier ist nicht ein Tier was im RP erwähnt wurde oder um das viel RP gemacht wurde sondern es wird in dem momment relevant wenn es für jemanden im RP wichtig ist sei es ein Dodo ohne nahmen oder irgend ein anderes tier

"Danke"
Automatische Beitragszusammenführung:

Ein Mediziner, der sich im Haus wilde Kleintiere hält, in dem er auch operiert?
und yannik muss ich zu gute halten das er sich ein extra op raum gemacht hat
 

yashagermany

Lehrling
Beiträge
41
Ark Char
Artjom
Hallo nochmal,
Ich bitte dich, von solchen verallgemeinerten Aussagen abstand zu nehmen. Sie mögen dazu verleiten, dass sich demnächst jeder Züchter nennt.
Außerdem genügt es nicht bloß etwas von der Zucht zu sagen. Man muss diese Zucht und den Aufwand dafür dann ja auch ins RP einbringen. Alle Tiere entsprechend versorgen und zB auch mal mit raus nehmen. Sich überlegen, wie man denn an die Qualifikationen und Erkenntnisse für besagte Zucht zu kommen und daran denken, dass nur eine Zucht von einem Tier nicht logischerweise Wissen über das Züchten aller Tiere mit sich bringt.
So war es gemeint, ist denke ich nicht ganz klar rüber gekommen. Habe mich etwas zu allgemein ausgedrückt. Danke, dass du das nochmal genauer ausgeführt hast. :acyay:


und yannik muss ich zu gute halten das er sich ein extra op raum gemacht hat
Danke N Noriko ,wollte ich auch grade schreiben. Mein char war in dem Fall einfach verliebt in die kleinen Fiecher (Kannst ja mal Scarlet fragen :achappy: ) .
Er wusste aber gleichzeitig welches Risiko sie mit sich bringen. Desshalb hat er auch besonders auf Hygiene geachtet und alls räumlich und sogar Gebäude mäßig getrennt und sogar "desinfiziert". Das wurde auch tatsächlich mit einigen im RP ausgespielt (Ich verweise hier mal auf Hugo :achappy: ). Hätte ich noch etwas weiter gelebt, hätte alles mdeizische sogar ein eigenes komplett gereinigtes Gebäude bekommen (als Labor) Die Pläne dafür gab es schon.
> Letzten Endes schweift das hier aber auch aus und ist nicht relevant. Wollte es trotzdem mal los werden.

finde ich persönlich deine Wortwahl dreist.
Sehe ich genauso wie du. Gehört sich tatsächlich nicht. Mach dir aber bei Dorin nicht zu große sorgen. Er ist manchmal sehr direkt und dabei teilweise unfreundlich. Darf man bei ihm nicht persöhnlich nehmen. Wenn man ein wenig mehr mit ihm zu tun hat weiß man das nach einiger Zeit :achappy: N Noriko
Eine sachliche Disskusion finde ich allerdings auch um einiges angenehmer.

Füttert er die Pferde nun mit den Dodos oder mit den Eieren?
Mit dein Eiern natürlich, spiel ihn mal im RP drauf an, dann erklärt er dir das. Da steckt im RP schon ein tiefere Sinn hinter. (ist dann auch logisch. Lass dir das von C Chubasti erklären :achappy: )

LG Yannik <3
Automatische Beitragszusammenführung:

Wieso die ??? Tealk Tealk ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ragnar

Neuling
[ARK] Spieler
Beiträge
7
Alter
25
Unser Team...
... kümmert sich schleunigst um Supportfälle und antwortet auf Tickets auch während sie eigentlich in der Arbeit/Schule sind.
schlichtet auch jeden Kindergartentauglichen Streit im Support.


Das kann ich leider garnicht bestätigen. In meinem Fall wurde mir seitens eines Admins garnicht erst auf einen Supportfrage geantwortet. Das hatte dann zufolge, dass ich kurzerhand einfach von der whitelist entfernt wurde. Ok, kann passieren, habe ich Verständnis für, vorallem wenn man im privaten Leben viel zu tun hat und gerade andere Sorgen hat, dass sowass dann einmal untergeht. Was ich aber nicht nachvollziehen kann ist, dass sich im nachinein niemand einen Scheiß für mich interessiert hat, sich niemand verantwortlich gefühlt hat, man mir null entgegen gekommen ist, bei einem Missverständnis, was zu 100 Prozent bei den Admins lag. Stattdessen wurde mir, ohne jegliches Verständnis, trocken einfach nur gesagt. OK, du darfst entweder deinen Charakter weiterspielen, oder dir einen neuen machen, du fängst aber wieder von Null an, wir erstatten keine Level.

Letztendlich durfte ich dann von Level Null anfangen, bekam keine Entschuldigen, kein Verständnis, keine Erstattung, Garnichts. Es hat niemanden gejuckt. Stattdessen nur den Vorwurf, es wäre meine Schuld gewesen. Und sowass geht garnicht.

Das ist dann auch bei mir kein Einzelfall. Ich bin nicht häufig im TS, Und trotzdem bekomme ich es von vielen Leuten mit, wie sie einfach immer unzufriedener mit den Problemlösungen der Admins werden, vorallem auch da, wo es eigentlich keine Probleme gibt, und einfache kurze Gespräche ausreichen sollten. Es entsteht der Eindruck, dass das Interesse der Spieler einfach immer mehr unbeachtet bleibt. Ich möchte damit den Admins nicht vorwerfen, das es tatsächlich so ist, aber es ist der Eindruck, der bei zunehmend mehr Leuten entsteht. Und das darf wie gesagt nicht sein.

Da finde ich es auch völlig nachvollziehbar, wenn man hier dann einfach seinen Missmut ausdrückt, natürlich soll man den Admins auch den nötigen Respekt zollen, aber ich finde man sollte dann als Spieler auch fair behandelt werden, und es offen ansprechen können, wenn man nicht das Gefühl hat, fair behandelt worden zu sein.

Letztendlich gehen doch zunehmen mehr Leute, weil sie einfach keine Lust mehr haben auf dem Server zu spielen. Und das ist doch einen offensichtliches, nicht abzustreitendes Zeichen dafür, dass gerade nicht alles gut läuft, dass es Dinge gibt, die für eine unglückliche Stimmung sorgen, und es Veränderungsbedarf gibt. Und zwar dringend. Denn es ist auch nicht so, dass die Leute plötzlich keine Lust mehr auf ARK RP mehr haben. So wie ich das mitbekomme, wechseln zunehmen mehr Leute einfach auf andere Server.

Da finde ich es gut von Dorin, dass er wenigstens offen ausspricht, was ihn stört. Ich glaube, da gibt es momentan ziemlich deutlichen Gesprächsbedarf.
 
Zuletzt bearbeitet:

DichteFichte

Schwertmeister
Com Manager
[ARK] Spieler
[P&P] Spieler
Beiträge
907
denn aus meiner sicht war das gespräch zimlich endspannent und aufschlussreich
Das kann ich nur zurück geben! Noriko hat sich auch meinen Rückfragen gestellt und Sachen so erklärt, dass wir damit arbeiten können.
Nur um das noch einmal zu erwähnen.

Das kann ich leider garnicht bestätigen. In meinem Fall wurde mir seitens eines Admins garnicht erst auf einen Supportfrage geantwortet.
Ich mein das jetzt nicht persönlich, aber es gibt eine Supportanfrage von dir und die wurde auch beantwortet:



Ok, kann passieren, habe ich Verständnis für, vorallem wenn man im privaten Leben viel zu tun hat und gerade andere Sorgen hat, dass sowass dann einmal untergeht.
Du hattest mir das halt leider per PN geschrieben und ich war nicht da, so einfach ist das. Es hat leider einen ganz einfachen Grund, dass wir sowas per Ticket haben möchten. PN's liest nur ein einzelner - ein Ticket kann jeder von uns sehen.

Ich bin nicht häufig im TS, Und trotzdem bekomme ich es von vielen Leuten mit, wie sie einfach immer unzufriedener mit den Problemlösungen der Admins werden, vorallem auch da, wo es eigentlich keine Probleme gibt, und einfache kurze Gespräche ausreichen sollten.
Manches liegt auch ganz einfach daran, dass Leute nicht mit uns sprechen, sondern über teilweise 4(!) Ecken erst Infos an uns getragen werden. Wenn dann auch noch ein "Den Namen der Leute die da was gesagt haben will ich nicht nennen" kommt, frage ich mich wie wir den Leuten helfen sollen.

Es entsteht der Eindruck, dass das Interesse der Spieler einfach immer mehr unbeachtet bleibt. Ich möchte damit den Admins nicht vorwerfen, das es tatsächlich so ist, aber es ist der Eindruck, der bei zunehmend mehr Leuten entsteht. Und das darf wie gesagt nicht sein.
Da gebe ich dir Recht, das war in den letzten Wochen auch leider tatsächlich eher dem verschuldet, dass wir nur ein Teammitglied aktiv hatten und 3 Leute genügend außerhalb zu tun hatten bzw. anderweitig verhindert waren. Genaueres siehe oben in meinem Post.

Da finde ich es auch völlig nachvollziehbar, wenn man hier dann einfach seinen Missmut ausdrückt, natürlich soll man den Admins auch den nötigen Respekt zollen, aber ich finde man sollte dann als Spieler auch fair behandelt werden, und es offen ansprechen können, wenn man nicht das Gefühl hat, fair behandelt worden zu sein.
Definitiv! Darum haben wir den Post ja auch freigegeben. Ob man es glaubt oder nicht: So ein Feedback ist besser als das ganze "wir setzen uns jetzt bockig in einen Channel und meckern kollektiv ohne dem Team etwas zu sagen."

Und das ist doch einen offensichtliches, nicht abzustreitendes Zeichen dafür, dass gerade nicht alles gut läuft, dass es Dinge gibt, die für eine unglückliche Stimmung sorgen, und es Veränderungsbedarf gibt.
Siehe meine Antwort weiter oben - da können wir beim besten Willen nichts ändern, wenn man uns diese Probleme eben nicht klar benennt.

Da finde ich es gut von Dorin, dass er wenigstens offen ausspricht, was ihn stört. Ich glaube, da gibt es momentan ziemlich deutlichen Gesprächsbedarf.
Das sehen wir auch so - aber wenn ich dann Leute anspreche, weiß auf einmal keiner etwas. Das ist die schon benannte Mentalität. Wenn man in einem Channel unten sitzt und einen etwas stört, wird da teilweise Stundenlang debattiert und drüber gesprochen. Aber meinst du jemand trägt das an uns weiter? Nein.

Allgemein gibt es definitiv ein Kommunikationsproblem, aber die Schuld ausschließlich auf das Team zu schieben ist unter aller Sau.
Ich erkläre hier die häufigsten Punkte, die uns vorgeworfen wurden, wenn es um Kommunikation geht gerne ein weiteres mal:

"Ich hatte Problem XY und dann wurde mir gesagt ich soll bitte ein Ticket schreiben."
- Wir sind ein Team aus 4 Leuten und Entscheidungen werden nur selten von einem einzeln getroffen. Wenn dann grad nur einer da ist oder vielleicht sogar anderes zu tun hat, ist ein Ticket nun einmal der beste Weg um Hilfe zu bekommen. Zumal wir auf die Tickets auch von überall zugreifen können, nicht nur wenn wir an unseren Computern zuhause sitzen.

"Mein Vorschlag wurde nicht direkt angenommen sondern ich soll einen Forenbeitrag schreiben?!"
- Richtig, sollte eigentlich auch offensichtlich sein. Wir sind ein Community Projekt und Änderungen am Spielgefühl entschließen wir nicht einfach so und aus dem Stegreif. Dafür ist der Bereich "Verbesserungsvorschläge" schließlich auch da. Wer sich hier die vergangenen Posts ansieht merkt auch, dass hier über alles gesprochen wurde und auch Mods akzeptiert wurden, gegen die wir vom Team selbst waren.

"Ich habe ganz viele Sachen gehört die Scheiße sein sollen und das Team fragt nach Namen, die gebe ich denen aber nicht!"
- Informationen die über mehrere Ecken kommen erleiden immer Verluste und es dürfte kein Problem sein uns einfach den Namen von Leuten zu nennen, die wirklich etwas stört damit wir mit denen einfach auch reden können. Fürs meckern wurde hier noch niemand gebannt oder bestraft, wenn es in gesunden Maßen lief. Also gibt es da absolut keinen Grund für so ein Verhalten.

Dann habe ich von mehren Leuten gehört, die sich über Tealks teilweise grantige Art im Teamspeak beschwert haben, als John, Grafinchen und ich nicht da waren. Ich war im ersten Moment auch echt sauer, aber ganz ehrlich: Beim aktuellen Verhalten von einem ganzen Haufen Leute hier kann ich ihn auch verstehen. Wenn ich als einziger Admin grad da wäre, an einem kompletten Rework für das Engrammsystem arbeite und nebenbei noch Supportfälle bearbeiten muss ist das schon stressig, aber viel schlimmer waren die Aussagen die im Hintergrund von einigen Leuten geführt wurden und mir jetzt noch auf den Magen schlagen.
Ich hatte das in einem anderen Post schon angeschnitten und gehe jetzt einfach mal der Verständlichkeit halber genauer drauf ein:
Vorweg sei gesagt, dass es nicht viele Leute sind die sich so verhalten und netterweise sowas wenigstens an uns bzw. mich heran getragen wird.

"Warte mit dem Problem lieber bis Fichte wieder da ist, dann macht er das."
Hat mich zu oft erreicht. Viel zu oft.
Wie zur Hölle sollen wir bitte Probleme lösen und damit arbeiten, wenn ihr damit die Person löchern wollt die nicht einmal da ist und das ganze mitbekommt? Ich lag im fucken Krankenhaus und Tessa kann ein Lied davon singen, wie beschissen es mir ging und was da alles gelaufen ist. Trotzdem haben mich durch solche Aussagen eine Menge Leute angeschrieben und wollten von mir Infos zu Supportfällen haben. Genau das gleiche mit dem Bullshit, mich als Projektleiter vor Leuten zu präsentieren. Ich habe so viele unnötige Anfragen erhalten die mich einfach sinnlos aufgehalten haben und sowas kotzt mich wirklich an. Das lief dann so weit, dass ich Discord seitdem kaum noch nutze und ebenfalls auf Tickets bestehe. Die Leute die mich dringend erreichen müssen, können das ja glücklicherweise auf andere Art und Weise.
Ich muss einfach mal offen gestehen, dass ich wirklich meinen Austritt aus dem Projekt überlegt habe, als ich den Mangel an Verständnis der Leute so mitbekommen habe. Wenn ich überlege wie viel Zeit jeder vom Team sonst in das Projekt steckt (vieles im Hintergrund bekommt man als Spieler natürlich nicht mir, aber das spielt dabei mMn. auch keine Rolle.) und was man dafür alles nach hinten stellt, finde ich so ein Verhalten einfach unglaublich dreist.
Wir alle (und damit meine ich nicht nur das Team) haben hier aber so viel Herzblut reingesteckt, dass ich nicht einfach gehen wollte, sondern lieber weiterhin mit dran arbeite. Das vor allem aber auch meiner Freundschaft gegenüber Tealk, John, dem Grafen und einigen Spielern gegenüber verschuldet.

Jetzt kommt langsam mal alle auf den Boden zurück und überlegt einfach mal was das hier ist:
Freizeit. Eure und unsere. Natürlich möchte man die so schön wie möglich verbringen, aber dazu muss einfach jeder seinen Beitrag leisten und sich mit bemühen, sonst laufen wir alle auf der Stelle.

Wenn wir keine Lust hätten uns mit eurem Feedback auseinander zu setzen, würden wir solche Beiträge einfach schließen oder den Stuss den Manche hier schreiben einfach löschen.

Einen wunderschönen guten Morgen wünsche ich,
eure ÜberstundenFIchte
 

Vince

Lehrling
[ARK] Spieler
Beiträge
44
Alter
32
Ark Char
Rollo BärenPranke
Guten Morgen, dann möchte ich auch mal ein paar Worte loswerden ..

Manches liegt auch ganz einfach daran, dass Leute nicht mit uns sprechen, sondern über teilweise 4(!) Ecken erst Infos an uns getragen werden. Wenn dann auch noch ein "Den Namen der Leute die da was gesagt haben will ich nicht nennen" kommt, frage ich mich wie wir den Leuten helfen sollen.
Wir haben gestern Abend alle das Gespräch gesucht aber leider vergebens.


Du hattest mir das halt leider per PN geschrieben und ich war nicht da, so einfach ist das. Es hat leider einen ganz einfachen Grund, dass wir sowas per Ticket haben möchten. PN's liest nur ein einzelner - ein Ticket kann jeder von uns sehen.
Das
Problem ist sicher nicht das es passiert ist ..Passiert ist Passiert . Das Problem ist einfach das sich einfach im ersten Augenblick niemand Verantworlich gefühlt hat und damit Auseinandersetzen wollte. und letztendlich im Zweifelsfall hätte der löschende Admin auch nochmal mich ( der 24/7 im Ts oder Discord erreichbar ist ) fragen können .. Es wurde aber erst Bescheid gegeben nachdem bereits Leute aus dem Stamm entfernt wurden. Das selbe mit unserem Aegir. Ich selbst hab ein Ticket geschrieben das er leider durch Krankenhaus und Krankheit einige Zeit ausfällt. Trotzdem wurde er gelöscht ( Einen Spieler der auch täglich mehr als 10 Stunden Zeit auf dem Server verbringt.) Mir wurde nur gesagt das er sich selbst jederzeit hätte abwesend melden können. Das es ihm zu dem Zeitpunkt wirklich nicht gut ging und er aber definitiv weiterspielen würde, habe ich versucht an das Team durch Gespräch und Ticket mitzuteilen. Trotzdem wurde er inaktiv gestellt ohne zumindest mit mir das Gespräch zu suchen. Stattdessen wurde verlangt das wir uns verkleinern müssen aufgrund der Tatsache, das wir jetzt weniger Spieler im Stamm wären.

Das sehen wir auch so - aber wenn ich dann Leute anspreche, weiß auf einmal keiner etwas. Das ist die schon benannte Mentalität. Wenn man in einem Channel unten sitzt und einen etwas stört, wird da teilweise Stundenlang debattiert und drüber gesprochen. Aber meinst du jemand trägt das an uns weiter? Nein.
Siehe Oben : Wir haben das Gespräch versucht zu suchen, aber leider vergebens. Der betreffende Admin hat sich gewiegert mit uns ALLEN zu sprechen.


Richtig, Es sind Dinge mehrmals vorgefallen, die meiner Meinung nach überhaupt nicht gehen. Dinge wie des öfteren das löschen von auch RP relevanten Strukturen ohne das weder vorher als auch naher auch nur ein Wort gesagt wir oder gar nachgefragt wird. Am Ende wird man mit den Worten " Ja ich hab mal Aufgeräumt " abgespeist. Das ist im übrigen ein Thema was ich hier nicht näher erläutern möchte und ein Grund weshalb wir ALLE vom GraufWolfclan um ein gemeinsames Gespräch mit ALLEN Admins bitten.

Wir alle (und damit meine ich nicht nur das Team) haben hier aber so viel Herzblut reingesteckt, dass ich nicht einfach gehen wollte, sondern lieber weiterhin mit dran arbeite. Das vor allem aber auch meiner Freundschaft gegenüber Tealk, John, dem Grafen und einigen Spielern gegenüber verschuldet.

Jetzt kommt langsam mal alle auf den Boden zurück und überlegt einfach mal was das hier ist:
Freizeit. Eure und unsere. Natürlich möchte man die so schön wie möglich verbringen, aber dazu muss einfach jeder seinen Beitrag leisten und sich mit bemühen, sonst laufen wir alle auf der Stelle.
Das finde ich auch und nach anderthalb Jahren auf Anzah als Stammspieler würde ich mir persönlich so wie viele andere auch ein kleines bisschien das Gefühl wünschen das wir EUCH wichtig sind und das auch IHR euch freut UNS als Spieler zu haben . Auch wenn es manchmal nicht so gut läuft, sind wir doch da um euch und den Server mit tollem RP zu bereichern. Ich persönlich war schon an einem Punkt angekommen, wo ich mir überlegt habe das Handtuch wie viele andere zu werfen. Aber ich habe mich dagegen entschieden weil mir das Projekt und ihr alle einfach zu wichtig geworden seid um zu gehen. Es ist eine tolle Community mit Menschen die mir teilweise sehr an Herz gewachsen sind. und die ich nicht mehr missen möchte . Aber ich möchte ( und ich spreche hier glaube ich auch für viele andere ) nicht das Gefühl haben, das ich ich nur geduldet werde und durch neue Spieler einfach ersetzbar bin. Leider fühlt sich das aktuell aber so an und jedes Einloggen ist mit " Bauchschmerzen" verbunden In erster Linie sollte man gemeinsam Spaß haben aber das funktioniert leider nicht wenn man ständig um seine "Tiere" fürchten muss, die man mit Schweiß und Blut in sein RP einbringt, weil nur Zahlen zählen. Oder eben um seine Strukturen die jemand "beim aufräumen beseitigt", dem sie offensichtlich nicht gefallen und man wenn überhaupt erst hinterher informiert wird. Oder letztendlich wenn einfach gute Spieler abspringen, die man vorher eben in sein Herz geschlossen hat, weil es einfach die Charaktere sind welche man für sein tolles und verrücktes RP braucht.

Euer Rollo
 
Zuletzt bearbeitet:

Tealk

Ritter
Projektleiter
[ARK] Spieler
[P&P] Spieler
Beiträge
1.013
Ark Char
Niklas Bergmann
Wir haben gestern Abend alle das Gespräch gesucht aber leider vergebens.
Das kommt daher das ich eig. schon viel Früher off gehen wollte, ich hatte diese Woche, man mag es kaum glauben, auch mal ein wenig zu wenig schlaf und ich einfach nicht mit einer eh schon gereizten stimmung noch ein Gespräch anfangen wollte. Da ich weiß wie sowas ausgeht.

Mir wurde nur gesagt das er sich selbst jederzeit hätte abwesend melden können. Das es ihm zu dem Zeitpunkt wirklich nicht gut ging und er aber definitiv weiterspielen würde, habe ich versucht an das Team durch Gespräch und Ticket mitzuteilen. Trotzdem wurde er inaktiv gestellt ohne zumindest mit mir das Gespräch zu suchen.
Schauen wir doch dazu einfach einmal in die Regeln:
Jeder Spieler der länger als 14 Tage Abwesen ist, muss sich im Forum abmelden(Ticket). Maximale Abwesenheit 30 Tage.
Also bei uns ist ganz klar wann jemand gelöscht wird und wann nicht, wenn ein Spieler länger als 14 Tage nicht mehr im Spiel war oder mit einer Abwesenheitsmeldung länger als 30 Tage nicht mehr im Spiel war.
Das ist eine ganz klare Regel und darüber braucht man nicht Diskutieren. Wenn es besondere Umstännde sind kann man uns das ja auch im Ticket mitteilen, dazu hat man ja was gesagt zu haben 14 Tage zeit. Aber alles was uns durch Dritte herangetragen wird werde ich Persönlich nicht mehr verwenden. Wie DichteFichte DichteFichte schon sagte, Informationen die man so erhält sind verwaschen und damit lässt sich nicht arbeiten.

Richtig, Es sind Dinge mehrmals vorgefallen, die meiner Meinung nach überhaupt nicht gehen. Dinge wie des öfteren das löschen von auch RP relevanten Strukturen ohne das weder vorher als auch naher auch nur ein Wort gesagt wir oder gar nachgefragt wird.
Wenn das jetzt eure Finale aussage dazu ist werde ich den Support in Teamspeak auch schließen...
ZarJohn ZarJohn war mehrmals dabei als wir euch aufgefordert haben das Gehege zu löschen, jedes mal wurden wir auf Morgen vertröstet und das bestimmt 4 mal... irgendwann kommt man sich auch, ich sag es mal wie es ist, verarscht vor.
Und wenn jetzt damit angefangen wird, mit uns wurde nicht geredet, dann wird ab jetzt nur noch alles Schriftlich gemacht.

Was mir persönlich auffälllt, ist das anscheinend zur zeit ausprobiert wird wie weit kann ich gehen bis die Admins sauer werden und das so ein Verhalten bei einer Erwachsenen Community mir aufstößt kann man, denke ich mal, verstehen.
Ich habe überhaupt keinen Spaß drann euch wegen zu vielen Dinos oder Strukturen anzusprechen, aber leider muss ich das machen weil viele sich einfach nicht selber Regulieren und wir das Spiel für alle Spielbar halten und auch für neue noch Bauplätze haben wollen.

Wir haben extra die Regeln so gehalten das man viel machen kann, alles können wir nicht erlauben, aber wenn man meint dann diese Regeln noch ausnutzen oder biegen und brechen zu müssen, dann reißt mir auch irgendwann der Geduldsfaden.
Vince Vince und nein ich sehe hier niemanden als ersetzbar an, aber ich habe auch kein Problem Spieler raus zu schmeißen um mir Ärger und Arbeit zu ersparen. Und ich denke alle wissen wie lange wir warten bis wir Probleme mit solchen Aktionen lösen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Vince

Lehrling
[ARK] Spieler
Beiträge
44
Alter
32
Ark Char
Rollo BärenPranke
Also bei uns ist ganz klar wann jemand gelöscht wird und wann nicht, wenn ein Spieler länger als 14 Tage nicht mehr im Spiel war oder mit einer Abwesenheitsmeldung länger als 30 Tage nicht mehr im Spiel war.
Das ist eine ganz klare Regel und darüber braucht man nicht Diskutieren. Wenn es besondere Umstännde sind kann man uns das ja auch im Ticket mitteilen, dazu hat man ja was gesagt zu haben 14 Tage zeit. Aber alles was uns durch Dritte herangetragen wird werde ich Persönlich nicht mehr verwenden. Wie .avatar--xss { width: 21px; height: 21px; line-height: 21px !important; margin-right: 2px; } DichteFichte DichteFichte @DichteFichte schon sagte, Informationen die man so erhält sind verwaschen und damit lässt sich nicht arbeiten.
Wie gesagt er ist ein Stammspieler und es ging ihm wirklich schlecht. Also wenn ich im Krankenhaus durch eine plötzliche Erkrankung liege, ist mein erster Gedanke tatsächlich nicht bei Anzahcraft und das ich mich Innerhalb 14 Tage abzumelden hab. Als er dann irgendwann raus war, hat er sich abgemeldet und wurde nach 2 Tagen trotzdem auf Inaktiv gesetzt. Regeln hin oder her dagegen vermag ich nichts sagen, aber in meinen Augen ist es nicht nur ein "User" wie ihr das gerne so nennt, sondern ein Stammspieler der wie gesagt täglich Stunden seines Lebens auf dem Server verbringt. Da finde ich dürften Admins auch mal das sein was sie eben auch sind, nämlich auch nur Menschen und dementsprechend könnten sie auch mal so handeln. Informationen welche durch dritte beigetragen werden sind immerhin besser als keine oder ? Ich hätte mir zumindest gewünscht das man mich vor der Löschung meiner Leute Informiert ( Noch mal ich bin 24/7 erreichbar im TS oder Discord) aber leider war das nicht der Fall. Informiert wurde ich " Ja", aber erst nachdem Personen gelöscht wurden.

Wenn das jetzt eure Finale aussage dazu ist werde ich den Support in Teamspeak auch schließen...
.avatar--xss { width: 21px; height: 21px; line-height: 21px !important; margin-right: 2px; } ZarJohn ZarJohn @ZarJohn war mehrmals dabei als wir euch aufgefordert haben das Gehege zu löschen, jedes mal wurden wir auf Morgen vertröstet und das bestimmt 4 mal... irgendwann kommt man sich auch, ich sag es mal wie es ist, verarscht vor.
Und wenn jetzt damit angefangen wird, mit uns wurde nicht geredet, dann wird ab jetzt nur noch alles Schriftlich gemacht.
Ich bin nochmals 24/7 im Ts oder Discord erreichbar. Zudem verbringe ich ebenfalls mehr als nur ein paar Stunden auf dem Server. Wie kann das sein das mich "NIEMAND" angesprochen oder mal gefragt hat ? Hätte man mich gefragt, oder mir persönlich bescheid gegeben, dann hätte ich das Ding wahrscheinlich selbst kommentarlos entfernt weil ich keine Lust gehabt hätte sinnlos zu diskutieren. Das Ding steht da seit November oder länger 20 meter neben unseren Mauern und es hat sich bis jetzt nie jemand bei mir beschwert. Mir geht es auch nicht nur um dieses Gehege, es ist das Prinzip was mich daran stört. Es werden einfach kommentarlos Dinge entfernt und man vorher nicht mal auf die Idee kommt zu fragen oder bescheid zu geben. Das ganze ist so oder ähnlich jetzt schon öfter passiert . Oder wie war das mit Toris Kisten samt Inhalt im Redwood ?! Als sie sich nach einem internen Streit selbständig machen wollte ?! Hat man da auch 4 mal bescheid gegeben, dass diese weg zu machen sind oder mal überhaupt mal gefragt wieso diese Kisten an der stelle stehen ? Nein, sie sind einfach "aufgeräumt" worden und bisher hat sich da auch nie jemand von uns beschwert, aber irgendwann läuft das Fass über und ich denke das ist an dem Punkt erreicht. Es auch mal Zeit das auch ein VInce, der vorher nur den Mund hält, zu allem Ja und Amen sagt seine Meinung auskotzt. Was dieses Gehege betrifft hat mich wie gesagt vorher nie jemand darauf angesprochen von euch.( An dem Punkt nochmal 24/7 Ts oder Discord ) Und was meine Stamm Mitglieder betrifft ebenfalls nicht. Das hier anderes behauptet wird und man jetzt einen von uns indirekt als Lügner darstellt, ( Denn es haben mir alle gestern versichert das "NIEMAND" auch nur ansatzweise angesprochen oder gefragt wurde), kann nicht sein und bedarf dringend geklärt zu werden. In solchen Situationen geht´s mir da ähnlich wie dir, ich komme mir Verarscht vor. Aber ganz gleich wie die Gesichte hier zu Ende geht . Das Resultat ist, dass etwas in mir kaputt geht und ich mich letztendlich nach so langer und treuer Zeit doch wieder frage, ob ich hier bei Anzahcraft noch richtig bin.

Rollo
 
Zuletzt bearbeitet:

Tealk

Ritter
Projektleiter
[ARK] Spieler
[P&P] Spieler
Beiträge
1.013
Ark Char
Niklas Bergmann
Ich hätte mir zumindest gewünscht das man mich vor der Löschung meiner Leute Informiert
Also sollen wir zusätzlich noch jeden Tribe vorher abklappern bevor wir Inaktive leute Löschen?
Gut dann stellen wir am besten noch 4 Admins ein...

Es werden einfach kommentarlos Dinge entfernt und vorher nicht mal auf die Idee kommt mal zu fragen oder bescheid zu geben.
Wie gesagt das ist so nicht richtig wir haben immer wieder mit verschiedenen Tribemembern geredet, warum du nicht dabei warst, kann ich dir gerade nicht sagen, vielleicht gerade nicht im ts, gerade AFK, aber tatsache ist das dein Tribe informiert worden ist. Da gilt dann die selbe aussage wie oben, wenn wir jeden einzeln informieren müssen kommen wir zu gar keiner anderen Arbeit mehr.
 

Jeckel

Neuling
[ARK] Spieler
Beiträge
9
Ark Char
Tori Kirkas
Da mich das ganze Thema, wie viele hier, auch bewegt, steuere ich meine Meinung mal zu der Diskussion bei.

Ich denke nämlich ehrlich gesagt nicht, dass es das Ziel irgendeiner Person ist, die sich hier meldet, die Admins so sauer wie möglich zu machen um irgendwelche Grenzen auszureizen. Es ist nur zurzeit so, dass bei immer mehr Leuten wie auch immer gearteter Unmut aufkommt, der zu einer steigenden Unzufriedenheit in der Community führt. Und eben darum melden sich ja jetzt hier viele zu Wort, um gemeinsam an die Ursachen der Unzufriedenheit heran zu gehen und diese für alle Beteiligten zufriedenstellen lösen zu können. Dass diese Phase nun mit der privat bedingten Abwesenheit mehrerer Admins zusammenfällt, ist einfach unglücklich, bedingt sich aber denke ich auch gegenseitig. Die, die nicht da sind haben eigene Probleme und Dinge um die sie sich kümmern, und die, die anwesend sind, stehen vor der Arbeit, die sonst von mehreren Personen gemacht wird. Jeder von uns weiß, dass das RL einfach vorgeht und niemand macht jemandem einen Vorwurf, weil man mal nicht kommt und nicht immer erreichbar ist oder eben einfach auch schlicht mal keine Lust hat. Das ist nur menschlich und ich kann mir gut vorstellen, dass jede der Personen, die hier mitliest und sich zu Wort meldet mal an einem ähnlichen Punkt gestanden hat.
Es ist also nicht Sinn und Zweck des Verhaltens, die anwesenden Admins möglichst “weich zu kochen” oder sich mal “so richtig auszukotzen”, sondern wir möchten - denke ich - alle eine Lösung finden mit der alle zufrieden sind.

Dabei ist es nun mal nötig, dass jeder die Dinge äußert, die einen stören, damit man klar benennt, was das überhaupt für Punkte sind. Das ist natürlich nicht immer angenehm, aber wenn sich alle um einen ruhigen und möglichst sachlichen Ansatz bemühen, dann sollte es uns allen möglich sein, das eigene Verhalten zu reflektieren und auch wenn man mit einigen Ansichten anderer nicht hundertprozentig übereinstimmt, sagen zu können “Ja, da hast du recht. Lasst uns gemeinsam überlegen, wie wir es zum besseren verändern können”. Wir sehen ja an dem Gespräch, dass Noriko mit den Admins hatte, und auch an anderen Punkten, dass das durchaus möglich ist und dazu führt, dass alle Beteiligten hinterher sehr viel zufriedener als vorher sind. Es ist also ein Erfolg, der allen zugute kommt. Denn die Zeit, die wir hier verbringen, ist wie schon angesprochen unsere Freizeit, die alle möglichst entspannt und zufrieden verbringen müssen.
Wenn also Spieler gehen, weil sie nicht zufrieden sind oder sich eben nicht mehr entspannen können, dann ist das vielleicht der Schrei, der uns alle aufwecken sollte, dass vielleicht eben nicht alles im Reinen ist. Es sollte nicht mit einer Aussage ähnlich “Es kommen schon neue Spieler wieder.” klein geredet werden, weil jeder Spieler, der geht, ein weiterer ist, mit dem die, die hierbleiben kein RP mehr machen können. Und das wünschen wir uns schließlich alle, sonst würden wir auf keinem RP-Server spielen. Was ich sagen möchte ist einfach, dass uns diese Abwanderung und Unzufriedenheit alle - ob jetzt Admin oder User - motivieren sollte, deutlich zu machen, warum wir das hier machen und nicht einfach alle das Handtuch werfen. Weil wir eine unglaublich vielfältige Community mit vielen unterschiedlichen Interessen sind, die trotzdem alle gemeinsam RP machen und Spaß haben wollen. Und bei so vielen Köpfen, die sich melden und die Dinge sehen, die vielleicht nicht für alle sofort offensichtlich sind, sollte es kein Problem sein, das Gespräch oder die Diskussion - wie hier - zu suchen und konstruktiv an einer Lösung zu arbeiten, ohne dabei zu versuchen, die Sandburg von den anderen einzureißen.

Ich möchte die Leistung und die Arbeit, die unsere Admins leisten ins keinster Weise in Abrede stellen, weil ich weiß, dass es eine Heidenarbeit ist und sehr viel der Freizeit dafür geopfert wird. Aber wenn es mit irgendwas Probleme gibt, dann möchten wir sie beheben, damit wir alle unseren Spaß hier behalten und neue Spieler gewinnen können, die dann mit uns Spaß haben. Community bedeutet ja schließlich ein Mit- und nicht ein Gegeneinander. Ja, viele Spieler melden sich bei aufkommenden Problemen nicht sofort und dann platzt ihnen irgendwann der Kragen. Aber auch das ist nur menschlich und einer der Punkte, an denen man arbeiten kann.
Problemlösung erfordert nun mal die Offenlegung der Probleme ohne Anschuldigungen, weil an Problemen immer mehr als eine Person beteiligt ist. Jeder von uns hier ist Teil der Community und damit Teil des Problems, aber auch gleichzeitig Teil der Lösung. Und wenn für diese Problemlösung Weiterdenken erforderlich ist, und das ist denke ich der Fall, wenn bei der derzeitigen Situation der oben erwähnte Unmut aufkommt, dann bedeutet es, dass man bestehende Regeln - egal ob uralt, bewährt oder vereinfachend - auch hinterfragen und reflektieren sollte. Warum mache ich es so? Welchen Mehrwert bringt es mir und den anderen? Diese Regel ist gut, sie zu adaptieren bringt mehr Positives als Negatives und wie können wir Bekanntes und Angewandtes vielleicht noch verbessern?
Irgendwo liegt der Knackpunkt dieser verdammten Unzufriedenheit und ich denke, dass es ein sehr großer Schritt nach vorne ist, wenn wir damit offen umgehen und nicht sagen, dass alles, das ist, genauso richtig ist. So funktioniert eine Gesellschaft leider nicht.
Jeder von uns hat genug im eigenen Vorgarten und niemand kann behaupten, dass alles, was er tut perfekt ist und das passiert hier auch nicht. Aber jeder von uns kann sich beteiligen, denn das ist es schließlich, was Community ausmacht. Wir sind hier, wir sehen zu und wir wollen helfen.

Ein Beispiel: Aufgrund der momentanen Abwesenheit mehrer Admins sammelt sich die Arbeit auf den Schultern der, die anwesend sind. Diese sind - verständlicherweise - gestresst und infolgedessen auch unzufrieden. Da so viel Arbeit anfällt, kommt man nicht dazu, auch mal einfach unten mit in einem Channel zu sitzen und ein bisschen zu quatschen und eventuell zu erfahren, dass Spieler XY krank ist und daher kaum ansprechbar ist oder ggf. sogar im Krankenhaus ist. Wir haben eine Community mit etwa 20 Spielern, die regelmäßig auf TS und Server anzutreffen ist. Warum fragen wir nicht ein oder zwei dieser Spieler, ob sie als erste Anlaufstation für Dinge wie “Strukturen, die irgendwo stehen und jemanden behindern” und “Spieler, die verhindert sind” dienen wollen und diese Dinge in einer Liste zusammen führen, die dann alle ein oder zwei Wochen an die Admins weitergegeben wird. Meine Erfahrung mit Strukturen von Spielern, die viel on sind ist, dass meist eine Ansprache untereinander wie “Hey, ich möchte an der Stelle etwas aufbauen, da steht noch was von dir. Brauchst du das im Moment oder könntest du es abbauen oder wollen wir solange in eine Allianz, damit wir nebeneinander bauen können?” geregelt werden konnten. Das bedeutet, dass eine Liste von störenden Strukturen, deren Besitzer nicht erreichbar sind, an die Admins weitergeleitet werden kann über ein oder zwei Spieler, da die Leute, die aktiv unterwegs sind, viel eher “störende Strukturen” als wirklich störend betiteln können.
Es ist nur ein Vorschlag bzw. ein Denkanstoß, der die anwesenden Admins - vor allem im Moment - etwas entlasten könnte, weil er weiß “Am Dienstagabend bekomme ich die Liste mit Strukturen, die meine User stören, dann kann ich diese ggf. überprüfen und dann entfernen.”. Gleichzeitig wird die Zeit gespart, die in das Aufspüren solcher Strukturen investiert werden müsste und die Strukturen, die genutzt werden oder die niemanden aktiv behindern, werden nicht entfernt und die Entstehung weiteren Unmuts wird verhindert.

Wie gesagt, niemand möchte euch in die Suppe spucken oder all das in Abrede stellen, was ihr dafür tut, dass die Community besteht.
Sätze wie “[...] ich sehe hier niemanden als ersetzbar an, aber ich habe auch kein Problem Spieler raus zu schmeißen um mir Ärger und Arbeit zu ersparen. [...]” sorgen allerdings bei mir dafür, dass ich nicht mehr sicher bin, ob mein klares Feedback - ungeachtet aller vorherigen Aussagen - wirklich erwünscht ist. Denn Problemlösung bedeutet - wie ich weiter oben geschrieben habe - definitiv Arbeit und eventuell auch Ärger auf allen Seiten, führt aber im Endeffekt dazu, dass sich die Situation für alle verbessern könnte bzw. wird. Werde ich also dadurch, dass ich meinen Unmut laut äußere und dieser anderen sauer aufstößt eher selbst zu einem noch größeren Problem, dass dann entfernt wird?

Naja. Das sind erst einmal meine Gedanken zu dieser Diskussion. Ich würde mich auf jeden Fall freuen, wenn man einen Teil unseres persönlichen Problems hier auch in den weniger zweidimensionalen Raum in Form eines einfach Gesprächs im TS verschieben können. Denn wir wollen nicht einfach irgendwelche Anschuldigungen erheben, sondern eine nachhaltig zufriedenstellende Lösung jeglicher Einzelpunkte gewährleisten. Ich werde hier niemanden schriftlich in die Diskussion hereinziehen, der im Moment andere Sorgen hat, aber da von den fünf Mitgliedern unseres Tribes niemand bestätigen kann auf das Gehege angesprochen worden zu sein und wir zumindest gestern etwas mit dem Grafen reden konnten, würde ich persönlich mich sehr freuen, wenn wir diesen Punkt im TS besprechen könnten um die ja anscheinend aufgetretenen Kommunikationsfehler beheben zu können. Wie ich bereits weiter oben geschrieben habe, ist es nicht konstruktiv, schriftlich wie mündlich Behauptungen oder Anschuldigen zu äußern, die nicht von beiden Parteien aus zutreffend sind. Wir möchten diese spezielle Sache insbesonders aus der Welt schaffen und ich persönlich würde es bevorzugen, wenn das passiert ohne dass alle Beteiligten die sinnbildlichen Sandburgen der anderen umschubsen.

Das war jetzt viel Text. Ich hoffe, dass einige der Dinge, die ich hier geschrieben haben auch andere, die sich eventuell noch nicht beteiligt haben, zum Nachdenken anregen, denn im Endeffekt sind wir eine Community und sollten uns - meiner Meinung nach - auch als solche verhalten und gemeinsam nach einer Lösung suchen. Und dabei mit Steinen aufeinander zu werfen, wenn ein einfaches Gespräch erhitzte Gemüter sehr viel schmerzloser beruhigen kann, fände ich persönlich kontraproduktiv sowie sehr, sehr schade.

Eure Tori
 

Vince

Lehrling
[ARK] Spieler
Beiträge
44
Alter
32
Ark Char
Rollo BärenPranke
Also sollen wir zusätzlich noch jeden Tribe vorher abklappern bevor wir Inaktive leute Löschen?
Gut dann stellen wir am besten noch 4 Admins ein...
Nein, es geht sich hier um nur eine kleine Information! Schließlich konnte man mich nach der Löschung doch auch Informieren ?! Oder hat man dafür auch extra 4 neue Admins eingestellt !?

Wie gesagt das ist so nicht richtig wir haben immer wieder mit verschiedenen Tribemembern geredet, warum du nicht dabei warst, kann ich dir gerade nicht sagen, vielleicht gerade nicht im ts, gerade AFK, aber tatsache ist das dein Tribe informiert worden ist. Da gilt dann die selbe aussage wie oben, wenn wir jeden einzeln informieren müssen kommen wir zu gar keiner anderen Arbeit mehr.
Gut, wenn da so ist dann wird sich das sicher in einem gemeinsamen Gespräch zwischen uns und allen Administratoren klären. Am Ende wissen wir dann wer, was, oder wen über irgendwas vorher Informiert hat oder nicht. Ich möchte hierbei noch anmerken das ich bisher den Tribe bei den Admins immer vertreten habe und man mich auf Probleme angesprochen hat. In Zukunft wünsche ich mir das es weiterhin so bleibt und ich Persönlich bei sowas Informiert werde ( Nochmal 24/7 TS oder Discord) Alles andere klärt sich dann hoffentlich bei einem angenehmen und entspannten Gespräch.
 

DichteFichte

Schwertmeister
Com Manager
[ARK] Spieler
[P&P] Spieler
Beiträge
907
Ich denke nämlich ehrlich gesagt nicht, dass es das Ziel irgendeiner Person ist, die sich hier meldet, die Admins so sauer wie möglich zu machen um irgendwelche Grenzen auszureizen.
Wunderst du dich, wenn ich dir sage das diese Aussage aber exakt 1 zu 1 gefallen ist? Das ist nichts was aus der Luft gegriffen wurde.

Jeder von uns weiß, dass das RL einfach vorgeht und niemand macht jemandem einen Vorwurf
Genau das wurde weiter oben doch gemacht, weil Tealk schlafen gehen wollte als sich Nachts allein mit einer Gruppe zu unterhalten?

Community bedeutet ja schließlich ein Mit- und nicht ein Gegeneinander. Ja, viele Spieler melden sich bei aufkommenden Problemen nicht sofort und dann platzt ihnen irgendwann der Kragen.
Ersetze "nicht sofort" durch "gar nicht." Das ist ja genau unser Problem. Wenn du wüsstest wie viele Leute "Super unzufrieden und enttäuscht" gegangen sind ohne ein Wort mit uns gewechselt zu haben, wäre dir schlecht.

Da so viel Arbeit anfällt, kommt man nicht dazu, auch mal einfach unten mit in einem Channel zu sitzen und ein bisschen zu quatschen und eventuell zu erfahren, dass Spieler XY krank ist und daher kaum ansprechbar ist oder ggf. sogar im Krankenhaus ist.
Dafür kann man sich bei uns melden, eine kurze Nachricht per Ticket reicht da aus und schon spart man den Teammitgliedern diesen Punkt schon.

Warum fragen wir nicht ein oder zwei dieser Spieler, ob sie als erste Anlaufstation für Dinge wie “Strukturen, die irgendwo stehen und jemanden behindern” und “Spieler, die verhindert sind” dienen wollen und diese Dinge in einer Liste zusammen führen, die dann alle ein oder zwei Wochen an die Admins weitergegeben wird.
Weil das doch durch das Ticketsystem schon ohne Probleme möglich ist. Das ist doch auch der Punkt, warum wir uns so aufregen. Man kann uns ALLES zu JEDER ZEIT schreiben und wir ALLE können es von ÜBERALL lesen und bearbeiten. Dafür müssten die Leute uns das nur mal schreiben. :acyay:

Sätze wie “[...] ich sehe hier niemanden als ersetzbar an, aber ich habe auch kein Problem Spieler raus zu schmeißen um mir Ärger und Arbeit zu ersparen. [...]” sorgen allerdings bei mir dafür, dass ich nicht mehr sicher bin, ob mein klares Feedback - ungeachtet aller vorherigen Aussagen - wirklich erwünscht ist.
Wer sich den Sperrverlauf von uns ansieht (Die Bans lassen sich an einer Hand abzählen) dürfte dich da eines Besseren belehren. Natürlich haben wir kein Problem damit Leute zu sperren, aber der Weg dahin ist sehr, sehr lang.

Aber viel Text der sich angenehm lesen lässt und im großen und ganzen durchaus nachvollziehbar ist.
 

Tealk

Ritter
Projektleiter
[ARK] Spieler
[P&P] Spieler
Beiträge
1.013
Ark Char
Niklas Bergmann
ätze wie “[...] ich sehe hier niemanden als ersetzbar an, aber ich habe auch kein Problem Spieler raus zu schmeißen um mir Ärger und Arbeit zu ersparen. [...]” sorgen allerdings bei mir dafür, dass ich nicht mehr sicher bin, ob mein klares Feedback - ungeachtet aller vorherigen Aussagen - wirklich erwünscht ist.
Den satz habe ich eig. direkt auf den Satz davor bezogen, die leute die meinen Regeln beugen und brechen zu müssen weil sie ihnen nicht passen, aber auch nicht auf uns zu kommen und uns sagen das sie ihnen nicht passen. Davon gibt es leider gerade relativ viel und wenn wir leichtfertig Spieler rausschmeißen würden, was wir ja nicht machen siehe im Beitrag von DichteFichte DichteFichte , dann würden sicher eine Hand voll Spieler schon länger nicht mehr hier Spielen.
Nur anscheinend bin ich noch so naiv/dumm/was auch immer(sucht es euch aus) zu glauben wenn man einem Spieler etwas das fünfte mal sagt versteht er es vielleicht.
 

Jeckel

Neuling
[ARK] Spieler
Beiträge
9
Ark Char
Tori Kirkas
Wenn diese Aussage tatsächlich wörtlich so gefallen ist, dass man die Admins gezielt sauer machen möchte, dann ist es einfach eine furchtbar dämliche Sache. Das kann man echt nur so sagen, weil eigentlich ruhige Diskussionen sich an so etwas zuspitzen. Ich gebe gerne zu, dass ich eher ein “Harmonie-Mensch” bin und wirklich mit mir gerungen habe, ob ich in die Diskussion einsteigen möchte. Aber es ist nun mal der Fall, dass auch auf Seiten der User einige mittlerweile wirklich wütend sind und sich auch einfach unverstanden fühlen. Man könnte die Aussage also genauso gut umkehren: “Es wird versucht wie sauer die User werden müssen, damit sie sich melden.” Gefühle sind zwar nicht der beste, aber definitiv ein Weg, der dazu führt, dass jemand ziemlich deutlich beginnt seine Meinung zu sagen. Da sehe ich persönlich mich wieder bei dem “Miteinander”- statt “Gegeneinander”-Punkt. Viele bemühen sich ja hier schriftlich ihre Meinung auszudrücken ohne dabei verletzend zu werden, aber jeder reagiert auch auf andere Dinge unterschiedlich gereizt. Das gilt für Admins und User.

Ich kann nur für mich selbst sprechen, aber bei vielen Kleinigkeiten hat man das Gefühl, dass es “das Ticket nicht wert” ist, einfach weil wir wissen, dass ihr alle eine Benachrichtigung bekommt. Ein anderer Punkt ist - und hier möchte ich wirklich nicht mit Steinen werfen - dass die Admins, eben aufgrund der ganzen Arbeit, die anfällt und die sie denke ich in Ruhe erledigen möchten, leider und vor allem für “Neulinge” sehr schwer greifbar sind. Ich kann nur für mich selbst sprechen, da ich ja selbst noch nicht so lange dabei bin, aber man hat schon etwas Hemmungen mit jedem kleinen Problem, dass man hat, zu jemandem zu gehen, mit dem man eventuell ein oder zwei Mal kurz gesprochen hat. Das ist nur meine persönliche Einschätzung, aber irgendeinen Grund scheint es ja zu geben, dass das Ticket-System, nachdem es wieder vernünftig erreichbar ist, kaum genutzt wird. Gleichzeitig ist es so - und wurde ja auch schon auf dem Community Talk angesprochen - dass dieser TicketButton etwas schwierig zu finden ist und ich war mir im ersten Moment auch nicht sicher, ob ich jetzt ein riesiges offenes Thema erstelle oder doch ein Ticket. Das ist allerdings auch schon einige Wochen her und ich weiß nicht, ob sich da etwas geändert hat. Mit einer starken Grippe oder eben aus dem Krankenhaus hätte ich es allerdings wohl alleine nicht sofort gefunden. Die Möglichkeit, dass jemand anderes nach Absprache mit dieser Person eben für jene ein Ticket erstellen kann und dieses dann auch akzeptiert wird, wäre zumindest entlastend, da man bei einer Krankheit nicht als primären Gedanken hat zu verhindern, dass man von der Whitelist entfernt wird.

Unsere Unzufriedenheit speziell gestern Abend rührt daher, dass wir eben dieses Problem hatten und nach kurzer Nachfrage im Support mit “Das wurde aufgeräumt” abgespeist wurden. Da das wie bereits geschrieben mehrfach ohne größere Erklärung vorkam, wollten wir gerne noch einmal das Gespräch suchen um Missverständnisse zu beseitigen und einfach zu kommunizieren, damit solche Fälle nicht noch häufiger zu Ärger auf beiden Seiten führen. Nachdem auf ein Anschreiben unsererseits keine Reaktion kam, haben wir auch den Grafen noch einmal angeschrieben, der dann zu uns in den Channel gekommen ist und so nett war noch einmal mit uns zu reden. Wir haben dann auch etwas später über den Grafen (also über dritte Hand) erfahren, dass Tealk müde wäre und zu wenig Schlaf gehabt hätte und ins Bett gehen wollen würde, sowie er aufgrund des Schlafmangels schlechter gelaunt wäre. Daraufhin haben wir gesagt, dass wir auch gerne morgen oder die Tage, wenn er etwas ausgeschlafener ist, gerne mit ihm - oder auch mehreren Admins - reden wollen würden. Der Knackpunkt hier ist, dass dann nachdem die ersten von uns auch Schlafen gegangen sind, Tealk immer noch war. Ungeachtet seiner Aussage, dass er viel zu wenig Schlaf hatte, was jedem mal so geht, war er nachdem uns gesagt wurde, dass er früh schlafen möchte, noch bestimmt zwei Stunden online. Also entweder hatte er noch andere Dinge zu tun, oder schlicht auch keine Lust auf das Gespräch, weil er müde war. Die Entscheidung, dann früher schlafen zu gehen um am nächsten Tag nicht wieder unausgeschlafen sein, liegt bei ihm, aber wir waren doch schon verblüfft, dass er dann noch so lange da war, obwohl er eigentlich schlafen wollte. Und ja, das ist sicher einigen von uns auch sauer aufgestoßen. Weil eben auch wir als Community von dem, was die Admins machen, wenig mitbekommen. Wie gesagt: Obwohl wir ihn nochmal angesprochen hatten, ob es möglich wäre, dass wir alle noch einmal mit ihm reden, damit wir das Problem lösen können, kam von ihm selbst keine Antwort. Alles was wir dann an spärlicher Information bekommen haben, kam auch über den Grafen als Zwischenschritt, der zu den entfernten Strukturen, da er sie nun einmal nicht entfernt hat, wenig sagen konnte. Deswegen würden wir uns wünschen, dass man sich im TS noch einmal zusammen setzt und das bespricht und nicht beide Seiten hier im Forum hin und her werfen, dass sie informiert wurden oder eben nicht. Ich kann hier nämlich auch nur für das sprechen, was ich selbst mitbekommen habe und wir haben, da wir ja auch fünf Leute sind, gestern Abend extra alle von uns gefragt, ob jemand von uns auf die besagten Strukturen angesprochen wurde. Die Behauptung, dass das geschehen wäre, wenn wir von uns sagen können, dass niemand von uns darauf angesprochen wurde, ist dann - auch wenn es nur ein Missverständnis ist - auch verletzend. Weil das einzige Feedback, das mir selbst zu dieser Struktur bewusst ist, war, dass jemand (hier weiß ich leider nicht mehr wer) gesagt hat, dass es ihm den Hintern vor den Wölfen gerettet hat, als er bei uns zu Besuch war.
Um es hier dann noch einmal zu sagen: Wir würden uns wirklich sehr freuen, wenn man dieses spezielle Problem von uns einmal mit allen Betroffenen im TS besprechen könnte. Das ist nämlich sehr viel direkter und konstuktiver als eine indirekte Kommunikation per Forenbeitrat und würde das Verständnis in diesem Fall meiner Meinung nach verbessern.

Ja, mir ist bewusst, dass sehr, sehr wenig Leute gebannt wurden. Aber das Äußern von Kritik und der Umgang damit bedeutet eben auch Arbeit. Einmal für denjenigen, der sich die Mühe macht und seine Meinung und sein Feedback verschriftlich und natürlich auch für denjenigen, der es liest, darüber nachdenkt, reflektiert. Und natürlich ärgern einen manche Aussagen auch, daher rührt ja schließlich der Unmut und die Unzufriedenheit. Nicht jeder, der “Ärger macht” und “Arbeit schafft” wird letzten Endes gebannt, dass dort viele weitere Faktoren mit hereinzählen und viele Überlegungen mit einfließen, ist mir bewusst.
Auch wenn ihr sagt, dass wir nicht ersetzbar sind, ist es leider eine Ansicht, die man in den letzten Wochen häufiger mal gehört hat und die ja auch hier schon angesprochen wurde. Es gehen Leute, die man IC wie OOC mag und mit denen man gerne Zeit verbracht hat, weil sie sich schlicht und ergreifend nicht wohl fühlen. Dann kann man natürlich sagen “Es ist deren Entscheidung” oder man versucht zu erkennen, woran es liegt und was die Personen stört um damit nach vorne zu sehen und Dinge langfristig ändern und verbessern zu können. Denn viel, was ich hier lese, erscheint mir zugleich wie eine Erklärung, aber auch wie eine Rechtfertigung anhand der Regeln, die im Moment greifen und wirken. Und auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole, denke ich, dass ein reines Beschweren allein nichts bringt, weil es Grenzen zwischen zwei oder mehreren Seiten zieht und man stattdessen versuchen sollte, gemeinsam Lösungen und neue Ansätze zu finden. Das ist zwar nicht bequem und man wird nun mal mit der Nase auch auf die eigenen Fehler gestoßen, aber es sollten denke ich alle hier in der Lage sein, das zu verkraften und dazu zu nutzen, allen ein entspannteres Umfeld zu bieten, in dem man gerne seine Freizeit verbringt.
 
Top