AnzahCraft - Deine Rollenspiel Community

Melde dich jetzt an, um teil der deutschen Rollenspiel Community zu sein. Erhalte zugriff auf alle unsere Funktionen. Sobald du registriert und eingeloggt bist, kannst du Themen erstellen, auf Themen antworten und so vieles mehr. Es ist schnell und völlig kostenlos, also worauf wartest du noch?

Inaktiv Season 3 Bisibal Zweigling

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Horraxus

Lehrling
Beiträge
12
Ark Char
Bisibal Zweigling
Allgemeine Daten:
- Name: Bisibal Zweigling
- Alter: unbekannt, jedoch besitzt er eine junge Stimme und ist sehr vital
- Planet: Erde
- Heimatort: unbekannt für die Menschen
- Fähigkeiten: Wissen über Pflanzen, Mineralien und Tiere, sowie das Reiten eines Hirsches

Meine Geschichte:

In einer kleinen Siedlung lebte einst ein brauner Zwerg namens Bisibal. Er war weder groß noch stark, aber besaß ein gutes und offenes Herz. Bisibal gehört dem Stamm der Zweiglinge an, welche die grünen Wäldern als ihr zu Hause nennen. Die Zweiglinge sind eine sehr friedliche Gemeinschaft und kämpfen nur, wenn Gefahren für ihre Landsleute oder ihr Dorf bevorstehen. Ihre Aufgabe ist der Schutz und die Erhaltung der Natur mit all seinen Lebewesen. Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, wird jeder Zwerg im arbeitsfähigen Alter drei unterschiedlichen Aufgaben unterzogen um seine persönlichen Stärken zu erkennen und diese sinnvoll für die Gemeinschaft nutzen zu können. Die Gemeinschaft unterscheidet sich neben Zwergmann und Zwergfrau, auch zwischen Dorfarbeit, Waldarbeit und Schutzzwerg. Ob der Jünglingzwerg ein Dorfarbeiter oder Waldarbeiter oder Schutzzwerg wird, entscheidet das Bestehen der drei Aufgaben.

Die erste Aufgabe:
Die erste Aufgabe wiederum unterteilt sich in zwei kleine Teilaufgaben. Denn die Dorfarbeit unterscheidet sich nochmals zwischen dem Schmiedehandwerk und dem Häuserbau.
Beim Schmiedehandwerk kommt es darauf an, dass der Zwerg im Umgang mit dem Feuer und dem Eisen bewandert ist um hier das Werkzeug für die Waldarbeiter oder die Waffen für die Wachzwerge herzustellen.
Beim Häuserbau wurden die Zwerge über Ihre Kentnisse im Bereich der Architektur und Holz-/Steinverabreitung usw. getestet. Denn jeder Siedlung besteht aus Zwergen, welche am Abend ein Zuhause brauchen.
Bisibal bestand diese Aufgaben nicht, denn das Eisen ließ er zu lange im Feuer und das Haus stürzte ein.

Die zweite Aufgabe:
Hier werden die Jünglinge in ihrer Kampffertigkeit und Führungsaufgabe getestet und beurteilt. Es standen der Kampf mit den Einhandwaffen, sowie mit Pfeil und Bogen auf der Tagesordnung, sowie die taktische Umsetzung von Befehlen. Auch gingen diese Zwerge jagen um die Speisekarte zu erweitern.
Da Bisibal nie gerne mit den Holzschwertern oder mit dem Übungsbogen trainiert hatte, bekam er während des Tests den ein oder anderen blauen Fleck.

Die letzte und dritte Aufgabe:
In dieser Aufgabe entschied sich, wer für die Erhaltung und Pflege des Waldes und ihren Tieren verantwortlich ist, sowie Rohstoffe für den Schmied oder Häuserbauer besorgt.
Auf Grund der langen Wege zur nächsten Arbeitsstätte besaßen die Zwerge Hirsche um schneller von A nach B reisen zu können.
Die Aufgabe bestand also darin die Zwerge, neben der Pflanzen-, Mineralien- und Tierkunde, auch im Bereich des Reitens eines Hirsches zu testen.
Wer keinen Hirsch reiten konnte, musste in Wahrnemungsbereich der Schutzzwergen seine Arbeit verrichten.
Bisibal schaffte es einen Hirsch zu reiten und auch die anderen Aufgaben in diesem Gebiet absolvierte er mit Bravur.

Das Resultat:
Auf Grund seines Ergebnisses wurde Bisibal den Waldarbeitern zugeordnet, welche auch weit außerhalb des Schutzbereiches und ohne Schutzzwerg ihre Arbeit im Wald verrichten konnten. Da Bisibal in Aufgabe 3 einen Hirsch reiten konnte, wurde ihm einer von den Wachzwergen übergeben. Bisibal nannte sein Hirsch Foxi, da dieser, genauso wie Bisibal selbst, sehr flink unterwegs war.

Bevor Bisibal außerhalb der Mauern und außerhalb des Schutzbereiches der Schutzzwerge seine Arbeit vollbringen durfte, musste er zunächst das schnelle Laufen und schwimmen lernen, denn dies war ihr einziges Mittel um von gefährlichen Wildtieren oder von den Maschinen der Menschen davonzukommen. Jeder Waldzwerg bekam weiterhin einfache Kleidung in den Farben Gelb-Schwarz oder Rot-Schwarz, denn bereits die Vorfahren haben festgestellt, dass die gefährlichen Wildtiere diese Farben scheuen. Nur wenige greifen trotzdem an, dann heißt es Rennen soweit einem die Füße tragen können.

Die Waldarbeit-Aufgabe ist eine sehr schwere Arbeit geworden, denn im Laufe der Zeit breiteten sich die Menschen aus und zerstören die Wälder und somit den Lebensraum der Tiere.

Die Menschen wissen nichts von der wahren Existenz der Zweigling, sondern kennen diese nur aus ihren Geschichten bzw. später in ihren Märchen. Die Menschen glaubten (laut ihrer Wissenschaft) dass die Natur durch die Verteilung der Pflanzen. In der Wirklichkeit jedoch, werden die Wälder und Pflanzen durch Bisibal und seinem angehörigen Stamm die Zweiglinge erhalten und gepflegt, sowie kranke Tiere wieder gesund gepflegt. Die Wunden eines Baumes zum Beispiel werden von den Waldarbeiterzwergen durch eine bestimmte klebrige Flüßigkeit verschlossen. (Die Menschen nennen dies Harz)

Eines Tages, als Bisibal im Wald war um die Pflanzen zu gießen, da es seit geraumer Zeit nicht mehr geregnet hatte, wurde seine Siedlung durch Menschenhand auf Grund eines Straßenbaus zerstört. Die Wachzwerge konnten die Maschinen nicht stoppen. Nur wenige konnten sich aus dem Dorf retten und fliehen. Als Bisibal zurückkehrte erblickte er eine zerstörte Siedlung und ihm überkam die Traurigkeit. Er versank in so tiefer Traurigkeit, dass Bisibal das Bewusstsein verlor.

Nach einem plötzlichen und sehr lauten Glockenschlag schreckte Bisibal auf. Sein Herz raste, denn er wusste nicht was passiert war. Das Dorf war wie von Zauberhand verschwunden und die Glocken läuteten langsam Ihrem Ende entgegen. Bisibal starrte in die Luft bis ihm ein Tierkopf die Sicht nahm. Er blinzelte kurz mit den Augen und sah seinen Hirsch Foxi, welcher ihn mit seiner Nase wieder auf die Beine verhalf. Bisibal setzte sich mit einer Träne im Gesicht auf den Rücken von Foxi und ritt verzweifelt in Richtung Floß – weg von seiner Heimat.

Auf dem Weg ins Nirgendwo ertönten wieder die Glocken, dass Bisibal nochmals erschreckte. Dieses Läuten kannte er bereits, denn kurz bevor er die Siedlung verlassen hatte, ertönten diese auch und nachdem die Siedlung zerstört wurde, waren diese auch zu hören. Bisibal überlegte und entschloss sich den Glocken nachzugehen.

Er betrat sein Floß und band Foxi auf dem Floß an.

Die Floßfahrt

Während Bisibal sich auf seinem Floß befand und in Richtung der Glocken fuhr, pflegte er neben seinen Übernachtungen die Natur und die dort lebenden und Hilfe benötigten Tiere. Bisibal nahm an, dass er in die richtige Richtung segelte, denn die Glocken wurden immer lauter und intensiver.

Nach eineinhalb Wochen erreichte Bisibal einen außergewöhnlich großen und dicken Baum. Ein Baum welchen er nie zuvor gesehen hatte und auch seine Lehrer ihm nie den Namen genannt hatten. Er band Foxi vom Floß ab, betrat den Boden und blickte hinauf. Mutig beschloss Bisibal dem Baum näher zu trete. Bereits mit dem ersten Schritt in Richtung Baum ertönten in lauter Lautstärke die Glocken, sodass Foxi stehen blieb und nicht mehr auf Bisibal reagierte.

Bisibal nahm seinen vollen Mut zusammen und ging strammen Schrittes weiter in Richtung Baum. Die Glocken wurden immer intensiver, sodass es in den Ohren schmerzte. Doch Bisibal der Zweigling lies nicht ab. Direkt vor dem Baum streckte er seinen Arm aus um diesen zu berühren. Mit dem ersten Kontakt ertönte ein so lauter Glockenschlag das Bisibal das Bewusstsein verlor und in einen tiefen Schlaf fiel.

Ein leise warme, aber doch freundliche Stimme erklang in seinen Ohren. Doch das Gesagt, Bisibal nicht wahrnehmen. Entweder war diese Stimme zu leise oder aber er ist noch verwirrt. Als die Stimme langsam immer leiser und leiser wurde, erwachte Bisibal.
Er rieb sich die Augen und erblickte ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Tealk

Ritter
Projektleiter
[ARK] Spieler
[P&P] Spieler
Beiträge
1.015
Ark Char
Niklas Bergmann
Punkt eins, in der Überschrift wird das Wort "Bewerbung" nicht benötigt da es schon als Präfix vorhanden ist.

Punkt zwei, dein Charakter ist also nun eine Eierlegende Wollmilchsau ?
- Fähigkeiten: Holzhaus-/Floßbau, Metallwerkzeugherstellung und Bestimmung von Pflanzen und Tieren (hierunter fällt auch das zähmen - er selbst wird nur ein Tier besitzen.).
Vielleicht liest du dir mal diese Erklärung durch: Sich selbst Regulieren
 

DichteFichte

Schwertmeister
Com Manager
[ARK] Spieler
[P&P] Spieler
Beiträge
907
Vielleicht sollte man den Moment einfach mal nutzen:

Wenn man seinen Charakter sterben lässt, geht es nicht darum ein Fähigkeitenmäßig exaktes Duplikat zu erstellen. Man erkennt in dem Fall hier die Parallelen zu dem alten Rob auf jeden Fall sehr stark.^^

Ein Charaktertod ist ein drastischer Neuanfang, ohne den Bonus des alten Chars. Natürlich ist das nicht leicht, aber wie Tealk schon sagte: Dein Charakter jetzt wirkt wie eine Eierlegende Wollmilchsau und solche werden nicht angenommen.
 

Horraxus

Lehrling
Beiträge
12
Ark Char
Bisibal Zweigling
Er ist überhaupt nicht ein Duplikat meines alten Chars. Dieser konnte weder ein Haus noch ein Floß bauen oder Tiere zähmen. Sondern seine Fähigkeit lagen im Bereich des Schmiedens und des "Kampfes". Der jetzige Charakter kann sich weder verteidigen noch Waffen zur Verteidigung herstellen. Er kann ausschließlich metallische Werkzeuge herstellen. Und das Schmieden einer Axt ist auch im realen Leben keine sehr schwere Sache. Weiterhin bin ich im Falle einer Auseinandersetzung zwischen Anderen und Wildtieren auf kampferprobte Charaktere angewiesen.
Weiterhin kann er den Charakteren Tipps geben bei der Zähmung von Tieren, aber selbst wird er es nicht können, bis auf das zähmen eines Hirsches. Hier ist er also auch auf Hilfe angewiesen. Rob wusste nicht einmal wie man ein Pferd zähmt und das als Ritter.
Möchte ich ein Haus aus Stein haben, muss ich mich auch an andere wenden, denn mein Char kennt sich nur mit Holzhäusern aus.

Wo liegen da jetzt die Parallelen (Rob = Ritter / Bisbal = Fabelwesen). Jeder Charakter ähnelt sich, denn das Spiel ist hierfür nicht breit gestreut wie andere Spieler à la Life is Feudal, wo es Schmiede, Bauern, Jäger, Schreiner usw. gibt.

Überschrift wird geändert.
PS.: Wurde schon verändert
 

DichteFichte

Schwertmeister
Com Manager
[ARK] Spieler
[P&P] Spieler
Beiträge
907
Aber er kann doch ein Haus bauen, oder hab ich mich in den letzten Tagen verschaut? Teilweise sogar mit einem großen Turm daran, kleinem Anlegesteg etc. Ebenso hat man die Vorliebe von Booten bei Rob auch nicht grad übersehen können.
Der Sprung von Metallischem Werkzeug (Erinnerung an die Sichel, welche tatsächlich recht Anspruchsvoll ist.), bis hin zu Waffen ist nicht groß.

In Anbetracht der Tatsache, dass du selbst schreibst: "Bisbal selbst wird nur ein Tier haben" gehe ich einfach stumpf vom Hirsch aus, den du lt. Charaktergeschichte schon zähmen kannst. Also wirst du da auch nicht auf Personelle Hilfe angewiesen sein.

Der einzige Punkt wo du hilfe brauchen wirst, ist der Kampf. Und vllt am Anfang um Waffen zu bekommen, die deinem "pazifistischen" Charakter herzlich egal sein können.

//Edit
Als kleiner Nachtrag zum Häuser bauen, hatte Rob nicht sogar die Steinstrukturen für das Gefängnis selbst gebaut? :achappy:
 

conni

Abenteurer
Beiträge
60
Ark Char
Andreas Schultze
Sind denn mit "Bestimmung von Tieren" überhaupt Dinos gemeint? Ansonsten kennt er ja sogar weniger als Charaktere der Moderne.
 

Horraxus

Lehrling
Beiträge
12
Ark Char
Bisibal Zweigling
Zum Thema Hausbau bei Rob: Da ich bei Quin war und dieser die Strukturen herstellen konnte, habe ich von ihm gelernt.
Das Floß war mein einziges Fortbewegungsmittel, denn ob ich eine Holzwand aufstelle oder diese auf das Wasser lege und diese schwimmt macht keinen großen Unterschied. Rob konnte keine Tiere zähmen und hatte auch kein Wissen darin, weshalb das Floß das einzige Fortbewegungsmittel war.
Wie bereits im Discored besprochen werde ich die metallischen Werkzeuge und auch das Bauen weglassen und dafür mein Wissen über die Tiere und Pflanzen steigern.
Den Text schreibe ich nochmal um, sobald der fertig ist, gebe ich in diesem Beitrag bescheid.
 

DichteFichte

Schwertmeister
Com Manager
[ARK] Spieler
[P&P] Spieler
Beiträge
907
Aber das ist ja das was ich meine :achappy:
Dein neuer Char knüpft in dem Fall genau an das an was Rob konnte, lässt nur die Punkte weg die dir OC eh nicht gefallen haben:
Waffen, Rüstungen, Kämpfen.
Und fügst dafür die Punkte ein, die dir am Anfang helfen:
Tier Zähmen

Wie du gestern schon im TS gesagt hast: Du magst keine Kämpfer Charaktere und lässt den Part weg. :achappy:

Und die Frage von C conni find ich tatsächlich gut, wie sieht es damit aus?
 

Horraxus

Lehrling
Beiträge
12
Ark Char
Bisibal Zweigling
Beitrag wurde geändert.

Zu dem Thema mit den Bestimmen von Dinosaurieren. Da die Zwerge bereist seit Jahrtausenden auf dem Planeten Erde lebten und die Wälder mit all ihren Bewohnern pflegten, wurde dieses Wissen von Generation zu Generation übertragen. Selbst sah Bisibal nie einen Dinosaurier, doch er weiß von ihrer damaligen Existenz. Da Bisibal ein Waldarbeit ist und sich mit den Tieren auch auseinandersetzen muss, wird es auch im Spiel sein Interesse sein.
 

Horraxus

Lehrling
Beiträge
12
Ark Char
Bisibal Zweigling
Das Alter kennen die Zwerge nicht, aber laut seiner Stimme und Vitalität ist er im arbeitsfähigen Alter und besitzt eine junge Stimme.
 

Tealk

Ritter
Projektleiter
[ARK] Spieler
[P&P] Spieler
Beiträge
1.015
Ark Char
Niklas Bergmann
Rob wusste nicht einmal wie man ein Pferd zähmt und das als Ritter.
Ritten können nicht zwangsläufig Pferde zähmen...
Und das Schmieden einer Axt ist auch im realen Leben keine sehr schwere Sache.
Dann möchte ich gern eine von dir Geschmiedet bekommen, ich wette du bekommst nicht mal das Metall auf die richtige Temperatur.
Jeder Charakter ähnelt sich, denn das Spiel ist hierfür nicht breit gestreut wie andere Spieler à la Life is Feudal, wo es Schmiede, Bauern, Jäger, Schreiner usw. gibt.
Was auch immer du damit sagen willst, aber im Rollenspiel ist es eben ein Punkt sich selbst so eine Sparte zu suchen und nicht zu warten das das Spiel dir irgendwohin schreibt du bist jetzt Jäger... Ark ist viel breiter gestreut als Life is Feudal, da du mehr Möglichkeiten hast, da du nicht unter Berufszwang stehst.
 

DichteFichte

Schwertmeister
Com Manager
[ARK] Spieler
[P&P] Spieler
Beiträge
907
Ausstehend

Finde dich bitte für ein kurzes Gespräch auf unserem Teamspeak Server ein.
(Channel: Support Warteraum)
Werktags zwischen 17:00 und 00:00 Uhr
Wochenende ohne feste Zeiten​
 

Horraxus

Lehrling
Beiträge
12
Ark Char
Bisibal Zweigling
Tealk da verlierst du. Ich hatte in der Schule Schmieden und da habe ich bereits ein Schwert geschmiedet. Es war zwar nicht so scharf wie eins, aber durchaus als Schwert zu erkennen ^^
 

DichteFichte

Schwertmeister
Com Manager
[ARK] Spieler
[P&P] Spieler
Beiträge
907
(Zusätzlich sollte man sagen: Schmieden ohne Moderne Ausrüstung.)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top