AnzahCraft - Deine Rollenspiel Community

Melde dich jetzt an, um teil der deutschen Rollenspiel Community zu sein. Erhalte zugriff auf alle unsere Funktionen. Sobald du registriert und eingeloggt bist, kannst du Themen erstellen, auf Themen antworten und so vieles mehr. Es ist schnell und völlig kostenlos, also worauf wartest du noch?

Angenommen Bewerbung von drityMikel

  • Ersteller des Themas dirtyMikel
  • Erstellungsdatum
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
D

dirtyMikel

Guest
Hallo,
Mein name ist Mikel, bin 18 jahre komme aus Rheinland-Pfalz und spiele seid ca. 2 Jahren Minecraft.
Den Server fand ich über Google als ich nach einem RP-Server gesucht habe der das RP noch ernst nimmt. Erfahrungen habe ich noch keine aber ich hoffe das ich sie hier bekomme.

Charactergeschichte:

Es war ein gewöhnlicher sommerabend wie jeder andere auch. Die warme feucht Luft drückte und der Geruch eines bevorstehenden Gewitters lag in der Luft.
Meine 2 Brüder, Ralf und Ludwig, schufteten der Mine wärend Mein Fater und ich ihre letze Ausbeute nach Erzen und Kohle durchsuchten um sie Weiterzuverarbeiten und zu verkaufen. Damit verdienten wir uns unseren Lebensunterhalt.
War die Ausbeute meiner Brüder zu gering mussten wir nach unserer arbeit noch fischen gehn oder in den Wald Jagen um an Nahrung zu gelangen.
An diesem Tag war es wider so weit und mein Bruder Ralf musste auf die Jagt. Allerdings kehrte er nicht aus dem Wald zurück. Wir dachten er wäre villeicht auf der Färte von Großwild was durchaus vorkam und würde erst in ein paar Tagen zurück kehren.
Als er nach einer Woche immernoch nicht zurück kam, hieß uns unser Vater:
"Ludwig, Gerold. Ich möchte das ihr in den Wald geht und euren Bruder sucht. Er ist schon zu lange fort und ich sorge mich. Bringt ihn mir im heilen zurück".
Auf seine Bitte hin begaben wir uns auf die Suche nach ihm. Die ersten Kilometer bis zu einem Flusslauf konnten wir seine Spuren verfolgen. Da sie dort verschwanden nahmen wir an, er sei auf die andere seite geganen. Wir haben oft Geschichten gehört von Wanderern die den Fluss überquerten und nie wider kamen. Dahinter liegen die unervorschten bereiche unserer Welt.
Mein Bruder Ludwig blieb zurück. "Es ist zu gefährlich wen wir beide gehn, jemand muss unsere Familie versorgen". sagte ich zu ihm und überquerte den Fluss.
Ich fand mich in einem dichten und dunklen teil des Waldes wider. Ich hatte das Gefühl von tausenden von Augen beobachtet zu werden und konnte die Anwesenheit des Bösen spühren.
Nachdem ich einen größeren Hügel erklomen habe bot sich mir eine Atemberaubende Aussicht.
Hinter dem Hügel viele der Boden steil und schroff ab ähnlich wie bei einer Klippe und vor mir erstreckte sich ein Weitläufiges Tal.
Die Wiesen sahen sehr fruchtbar aus, die einzelnen Bäume waren gigantisch und unter mir erstreckte sich ein weiter dunkler See.
Mein Blick verlohr sich in ihm. Ich vergaß meine Familie, meinen verschollenen Bruder und mich selbst. Ich hab nicht gesehn was passierte ich merkte nur wie ich gestoßen wurde und sah wie der See immer schneller immer näher kam und dan wurde alles schwarz.
Als ich erwachte lag ich in einem Bett in einem Schaukelnden Raum. Ich vermutete das ich auf einem Schiff war. Die Tür stand offen und auf ihrer Außenseite stand mein Name "Gerold Heufer" ich hatte keine Ahnung wo ich bin oder wer mich hier her brachte. Nachdem mein misstrauen sich ein wenig gelegt hat begann ich mich umzusehn...
 

Tealk

Ritter
Projektleiter
[ARK] Spieler
[Arma] Spieler
[P&P] Spieler
Beiträge
1.063
Beste Antworten
1
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top