AnzahCraft - Deine Rollenspiel Community

Melde dich jetzt an, um teil der deutschen Rollenspiel Community zu sein. Erhalte zugriff auf alle unsere Funktionen. Sobald du registriert und eingeloggt bist, kannst du Themen erstellen, auf Themen antworten und so vieles mehr. Es ist schnell und völlig kostenlos, also worauf wartest du noch?

Angenommen Bewerbung Deadrose13

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Deadrose13

Neuling
Beiträge
2
Beste Antworten
0
Alter
29
Hallo,
ich bin Nico, bin 15 Jahre alt und komme aus Baden-Württemberg,
Minecraft spiele ich seit der beta 1.1 oder 1.2, bin mir da nicht mehr genau sicher...

Nun meine Geschichte:

Früher in den alten Zeiten bewohnte ich eine der vielen fliegenden Inseln, die über den Wolken schweben, viele wissen nicht von ihnen oder halten sie für Legenden, aber ich kann euch sagen: Es gibt sie wirklich! Es ist eine sehr friedliche Welt dort oben, aber auch eine sehr kleine, da es kaum Chancen gibt auf eine andere dieser liegenden Inseln zu kommen. Jedenfalls lebten wir alle in Harmonie und Frieden miteinander, jeder half den andern oder übernahm gar ihre Arbeit wenn sie von einem der riesigen Monströsitäten verletzt worden waren, welche wir die "Namenlosen" nannten. Eines Tages, als ich mit einem meiner Freunde eine neue Insel erkundete, fanden wir dort eine seltsame Höhle: Sie war durchflutet von grünem Licht, das von grünen pulsierenden Blöcken ausging, plötzlich schrie mein Freund meinen Namen:"Honn Nießer", doch dann war er verschwunden, ich bekam Angst und drehte mich um, um zu verschwinden, aber der Eingang war nirgends mehr zu sehen. Also blieb mir ncihts anderes übrig als weiter in die Höhle vorzudringen, allerdings zückte ich nun mein Schwert um auf mögliche Gefahren vorbereitet zu sein. Ich lief also immer und immer tiefer in diese endlos zu scheinende Höhle, bis nach einer gefühlten Stunde Plötzlich ein Loch im Boden war, allerdings schien es bis auf den Grund zu führen,auf dem wir heute leben, denn ich sah keinen Boden. Mir wurde klar das ich diesen Sprung nicht überleben würde, doch plötzlich hörte ich ein immer lauter werdendes Scharren hinter mir, Ich blickte in den Tunnel zurück allerdings sah ich nichts ausser den pulsierenden Blöcken. Daher zückte ich meine Spitzhacke und versuche ein Loch aus der Höhle zu graben bevor mir noch irgendetwas passierte. Jedoch zersprang sie sofort nachdem sie einen der Blöcke berührte. Inzwischen wurde das Scharren so laut das ich mir die Ohren zuhalten musste und es kaum noch aushielt. Es wurde immer lauter und als ich dachte mir würden gleich miene Ohren abfallen tat sich plötzlich ein identisches Loch zu dem welches ich davor gesehen hatte auf und verschlung mich. So fiel ich nun und fiel immer weiter hinab. Es hat sich zwar etwas seltsam angefühlt, doch irgendwie wusste ich das es richtig so war auch wenn ich eine Heidenangst hatte. Dann endlich sah ich etwas: Eine riesige masse an Wasser und Land, allerdigns konnte ich kaum etwas sehen, denn im nächsten Moment war ich in dem Wasser, und wurde fast ohnmächtig von dem aufprall, doch ich hatte Glück: Ich hatte überlebt und war nicht sehr weit weg vom Strand. Mit letzter Kraft schwomm ich an Land und schlief augenblicklich ein. Al ich wieder aufwachte registrierte ich erstmals das sich direkt vor mir eine Civilisation befand und begann sofort mich dorthin zu begehen...
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top