1. Cookies
    Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Season 1 Balu von Balutschistan

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von hanshansen581, 12. 08. 2016.

  1. hanshansen581

    hanshansen581 Neuling

    12. 08. 2016
    2
    2
    0
    Location on Map:
    Alter: 26 Jahre
    Wohnort: Kempten im Allgäu
    Wichtige Infos: Habe noch nicht so viel Roleplay-Erfahrungen, schreibe aber mit großer Freude eigene Kurzgeschichten. (muss man ja auch kreativ sein xD). Ausserdem spiele ich sehr gern ARK. Durch diese beiden Eigenschaften bin ich auf diesen Server aufmerksam geworden.

    Charaktervorstellung:
    Ich gehöre dem Königsgeschlecht der Balutschen an, mein Urgroßvater war der große Balu - auch Balu der Mächtige genannt -. Er befreite die Provinz Kalutsch von den Sartanern. Doch danach ging alles den Bach herunter... Kurz nachdem er gestorben war gab es einen Militärputsch und die Monarchie wurde abgesetzt. Die niederen Untertanen maßen sich an, selber zu regieren und nicht mehr auf die Adligen zu hören. Mein Vater und meiner Mutter blieb nicht viel mehr übrig als in die Wildnis zu fliehen und dort ihr Leben als Einsiedler zu fristen. Sie lernten das Schicksal, dass Gott ihnen gegeben hatte anzunehmen. Doch je älter ich wurde und je mehr Geschichten mir über meinen Großvater erzählt wurden, desto größer wurde die Wut in mir. Doch eines Tages wendete mich sein Schicksal durch eine glückliche Begebenheit. Von diesem werde ich nun kurz berichten.

    Es war ein Morgen wie jeder andere... Ich stand sehr füh auf um jagen zu gehen. Meine Eltern schliefen noch und daher schlich ich leise aus unserer Höhle. Mein kleiner Unterstand war nicht weit entfernt. Ich holte meinen Bogen und suchte nach Spuren. Es waren die normalen Vorhanden... Reh, Wildschwein, Hase und Mensch. Ich schrak zusammen. MENSCH? Seit wann verirrten sich Menschen in diese verlassene Gegend? Eine genauere Untersuchung gab mir weitere Informationen. Der Mensch war wohl männlich, mitte dreißig und schwer verwundet. Die Spuren führten in einen nahe gelegenen Wald. Ich folgte ihnen bis ich etwas sah, dass nicht in diese Landschaft passte. Es war der Mensch... Er war tot. Blut sickerte aus einem Stumpf, an dem wohl mal sein Arm gehangen war. Ich erschauderte... Wer oder was hatte ihm das angetan? So schnell ich konnte rannte ich zurück. Der Kadaver würde wohl bald verschwunden sein, aufgefressen und verrottet. Doch vielleicht konnte ich seine Peiniger finden. Die Fußspuren kahmen aus dem Süden. Nachdem ich meine Eltern verständigt hatte brach ich meine Reise an. Mir stand eine - zumindest für meine Verhältnisse - lange Wanderung an. Zwei Tage folgte ich der Spur nach Süden. Bei eines Tages in der Nähe von meinem Lager ein Feuer aufloderte... Als ich näher kam war eine dünne Stimme zu vernehmen: "Elias? Bist du es?" Ich trat näher an das Feuer heran. Eine Frau lag dort. In ihren Armen ein kleines Kind. Als sie mich sah, wich sie angsterfüllt zurück. Langsam trat ich an sie heran: "Fürchte dich nicht, ich will dir doch nichts böses".

    Sie erzählte mir, dass sie bei einem Flugzeugabsturz überlebt hätten... Sie seien die einzigen Überlebenden. Ihr Mann würde gerade Hilfe holen. Ich brachte es nicht über mich ihr zu erzählen was mit ihrem Mann passiert war. Da sie unmöglich allein überleben konnte musst sie wohl oder übel mit mir mitkommen. Sie folgte mir nur wiederstrebend, und der Rückweg dauerte einige Tage länger als der Hinweg, aber sie lebte sich im Laufe der Monate gut bei uns ein. Ihr Kind wuchs zu einem Jungen heran, mit dem ich viel unternahm.

    So vergingen die Tage, und die Mutter erzählte viel über ihr früheres Leben. Außerdem erzählte sie genau wie die Monarchie gestürzt wurde. - Bei meinen Eltern war das immer ein Tabuthema gewesen -. Die genauen Umstände zu erläutern würde hier wohl zu lange dauern... Nur so viel: Ein unterer Namens Kasimir Lörtel hatte wohl die Revolution geplant. Seitdem ich von ihm hörte war er mein Feindbild.

    Es brauchte eine lange Zeit, bis ich meine Mutter davon überzeugen konnte mir von dem Weg in die Zivilisation zu erzählen. Am nächsten Tag brach ich von daheim auf. Ohne meinen Eltern davon zu erzählen, ohne viele Sachen zu packen, sondern nur mit meinem Bogen und etwas Proviant. Mein Ziel war es den Emporkömmling Lörtel zu finden und zu töten.

    Nach langer Suche fand ich den Weg in die Zivilisation tatsächlich. Doch ich musste mich dort erst einleben. Einige Monate vergingen bis ich mich eingelebt und genug Informationen über Kasimir gesammelt habe.

    Es war ein regnerischer Tag. Der demokratisch gewählte President Kasimir Lörtel hielt eine öffentliche Rede auf dem Marienplatz. Ich stand mittendrin in der Masse der Menschen. Meine Waffe hatte ich unter meinem Hemd verborgen. Kurz nachdem Kasimir begonnen hatte, hob ich die Waffe ziehlte und schoss. Blut spritzte. Ich schoss abermals... Danach kann ich mich an nichts mehr erinnern.

    Mein Erwachen war schmerzhaft. Ich lag auf einer kleinen Pritsche in einem kleinen Raum. Es war äußerst dunkel und mein Körper wurde mit brachialer Kraft gefesselt worden. Das einzige was ich hörte war, dass ich bald auf eine Insel oder Planeten transportiet werden würde. Danach sackte ich wieder in mich zusammen.

    Trotz meinem Aufenthalt im Gefängnis, bin ich froh darum, dass ich die Frau rettete und sie mir die Geschichten erzählte. Denn Lörtel ist tot.

    Dies ist die Geschickte von Balu von Balutschistan.


    Ich hoffe sie gefällt euch und ist nicht zu lang. Entschuldigt bitte das ich sofort "ich" verwendet habe, ich habe noch nie eine Geschichte in der Ich-Perspektive geschrieben

    Freundliche Grüße
     
    • Like Like x 2
    • Creative Creative x 2
  2. Tealk

    Tealk Projektleiter

    02. 02. 2011
    706
    141
    43
    Location on Map:
    Ark Char:
    Gottfried Bock
    Angenommen.

    Wenn du mir noch deine SteamID gibst kann ich dich auch freischalten.
     
  3. hanshansen581

    hanshansen581 Neuling

    12. 08. 2016
    2
    2
    0
    Location on Map:
    76561198271781241

    Ist das eine Steam-ID? Wenn ja, dann ist das meine.
     

Diese Seite empfehlen