AnzahCraft - Deine Rollenspiel Community

Melde dich jetzt an, um teil der deutschen Rollenspiel Community zu sein. Erhalte zugriff auf alle unsere Funktionen. Sobald du registriert und eingeloggt bist, kannst du Themen erstellen, auf Themen antworten und so vieles mehr. Es ist schnell und völlig kostenlos, also worauf wartest du noch?

Inaktiv Season 3 Atlantis Hammerich

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Alter
35
Geschlecht
Weiblich
Rasse
Mensch
Heimat
Alpha Centauri
Hautfarbe
Weiss
Haarfarbe
Rot
Augenfarbe
Braun
Besonderheiten
Nicht direkt sichtbares Implantat im Rechten Auge, welches Informationen über meine Person beinhaltet und Sicherheitsstufen zur Arbeit auf dem Raumschiff CHERUBIN

Atlantis Hammerich

Neuling
[ARK] Spieler
Beiträge
1
Alter
38
Guten Tagen Miteinander,

Hiermit Bewerbe ich meinen Charakter Atlantis Hammerich.

Ich heisse Jasmin, bin 37 Jahre alt und komme aus NRW. Aus Gesundheitlichen Gründen, bekomme ich Frührente und kann nicht arbeiten. Dies ist wohl der Grund das ich sehr viel Zeit am PC verbringe und zu einer Begeisterten Gamerin wurde (wohl auch durch den einfluss meines Freundes - hier genannt als sein Charakter Wilfried Hammerich).
Nebenher betätige ich mich Kreativ und Künstlerisch, bezüglich Malen, Zeichnen, Gedichte Schreiben, Basteln und Handwerklichem und gelegentlichen Photoshop Arbeiten. Und ich lese Gern und viel an Büchern :achappy:

Es ist lange her das ich mit richtigem Rollplay zu tun hatte, ich denke da so an meine Zeit wo ich noch mit Stift, Papier und Würfel "Das Schwarze Auge" in gemeinsamen Abendstunden mit Freunden gespielt habe. Und vielleicht ist mein RP ein wenig eingerostet, was die Mittelalterliche Sprache anbelangt, aber an Fantasie und Ideen mangelt es mir nicht. Da ich ein SciFi Fan bin, stammt mein Charakter aus der Zukunft, aber lest selbst.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kommen wir somit zu meiner Geschichte:

*RIng, Ring, Ring....* müde und elanlos klatscht meine Hand auf den Wecker. Ich ziehe die Bettdecke über den Kopf.
Klick....."Schönen Guten Morgen Atlantis. Wir schreiben das Jahr 3038, Montag den 26. Juli. Punkt 6:30 Uhr. Ihr Dienst beginnt pünkltich um 8:00 in Labor 11"

"Kann man nicht einmal ein paar Minuten länger im Bett bleiben und wenigstens noch etwas Dösen?" Murmel ich in mich hinein und leuer über die Bettdecke, Richtung dem Monitor neben der Kabinen Tür.

Wie jeden Morgen, sobald ich meinen Wecker (aus einem alten Erbe) ausmache, springt wie von Geisterhand der Monitor an und die Raue Computerstimme des Raumschiffs ertönt mit einem Hologramm einer Frau. Jene verbildlicht die Konstrukteurin des Raumschiffs *CHERUBIN*
Seit nun mehr als 10 Jahren, Reise ich an Bord der CHERUBIN als Technische Assistentin und Wissenschaftlerin, und jeden Morgen ertönt dieser eine Weck-Satz vom Schiffscomputer. Es ist zum Haare Raufen und Mäuse Melcken...

Langsam schäle ich mich aus dem Bett, ihrgendwie ist mir seit Tagen etwas Schummerig und Schlapp wenn ich aufstehe Morgens und da...
"Ding, Dang,Dong....Ding, Dang, Dong" Himmel Herr Gott nicht schon wieder. Es ist nicht das erste mal, dass mir das passiert.

Ich fühle mich Morgens immer wieder Schlapp und Benommen, habe Herzrasen und dann plötzlich das läuten eines Glockenturms und dies mitten im Weltall und bei der Tatsache , dass auf meinem Heimatplaneten gar keine Glockentürme stehen, sondern es nur noch Überbleibsel der Alten Erde sind. Auf der kein Leben mehr möglich ist. Ausser in speziellen Anzügen.
Ansich kenne ich diese Glocken nur aus alten Filmen. Ich weiss ,dass es zu frühen Zeiten der Erde, wohl viele Glaubensrichtungen gab, die Praktiziert wurden, aber Heut zu Tage gibt es sowas nicht mehr. Die Menscheit hat den Glauben verloren und das einzige woran sie noch glauben ist ihre Technik, Wissenschaft, Medizin, Künstliche Intelligenz etc....
Vor Jahrhunderten, als wir schon das All Kolonisierten und Planeten Erforschten, meinte so ein Wahnwitz an Physiker einen Laufenden Kernreaktor zum Explodieren zu bringen, weil er mit weiteren angeschlossenen Gerätschaften ein Wurmloch Konstruieren wollte. Ende Vom Lied - es gab eine gewaltige Explosiom und Verstrahlung der Erde, die Pole verschoben sich und was auch immer sich wie ein Riss im Raum-Zeit Gefüge eröffnete, lies nichts weiter als einen Gammerstrahl durch, der fast jedes Leben mit einem Schlag auslosch.
Wo auch immer dieser Strahl herkam und wodurch auch immer diese Katastrophe herbeigeführt wurde.
Der einzige Vorteil war. Das wir schon längst auf Alpha Centarui angesiedelt hatten und mehrere Stationen im All errichteten, so das der Großteil der Menschheit sich nicht zu dem Zeitpunkt auf der Erde befand, sondern nur noch quasi das arme Volk und einige Verrückte Wissenschaftler. Da die Erde schon durch die nicht endene Klimakatastrophe, kaum noch Lebensfähig war.

Aber genug dem Schwelgen in den unschönen Wissen über die Vergangenheit.

Ich war Vorgestern erst wieder mal bei Dr. Jansen gewesen und hab mich noch einmal Durchchecken lassen und was ist die Diagnose? Verdacht auf Burn-Out, oder zu wenig Schlaf oder einfach zu viel Stress im Labor. Gesundheitlich wäre ich aber Top in Ordnung.
Vielleicht werd ich aber ja Raumfahr-Krank und leide an Erinnerungs-Wahnvorstellungen aus einem Vergangenen Leben. Es gibt einfach keine erklärung dafür wieso ich immer wieder diese Kirchenglocken höre und mich so Platt wie eine Flunda fühle, wenn ich Morgens Aufstehe. Und das nun schon seit geschlagenen 2 Wochen - Tag für Tag.

Aber nichts desto trotz, ich muss raus aus den Federn, ich muss zur Arbeit.

***
Atlantis, quält sich mit noch Brummenden Kopf von dem Kirchglocken-Geräusch ins Badezimmer. Viel Zeit bleibt Ihr nicht mehr um Pünktlich im Labor zu erscheinen, wenn Sie auch noch etwas Frühstücken will.
Durch Ihre Gedanken und dem Kirchenglocken gebimmel hatte Sie schon ne halbe Stunde vertröddelt.
So versunken war Sie wieder mal , abgesehen von Ihrem Körperlichen Gefühl.
Also hüpfte Sie Fix unter die Dusche und Zog sich ihren Anzug und Laborkittel an. Dann schnappte sie sich Ihr Tablet, Zigaretten und Headset, warf noch rasch einen Blick auf die Uhr und ging zum Monitor neben der Kabinen-Tür und tippte auf dem Touchpad einen Code ein - zum öffenen der Türe.

Die Tür schob sich auf und Sie trat in den Grell durchfluteten Flur. Reges Treiben - hin und her und her und hin - Wie imerm schienen alle schon vor Arbeitsbeginn, gestresst und unausgeglichen. Murmel hier und da, an der hintersten ecke wieder Zoff zwischen den Doktoren vom Labor 3 und am Aufzug wieder Gedränge mit Wutschnauben.

"Meine Güte, ich werd nie verstehen warum schon am Morgen die Leute so neben der Spur stehen und so Gestresst sind, das wird den Tag auch nicht besser machen" Murmelt Atlantis Vor sich hin, wärend sie in den Aufzug steigt.

"Guten Morgen meine Teure Atlantis" hauchte es leise von hinten in Ihr Ohr.
"Oh, Guten Morgen Gabriel. Habe Dich gar nicht bemerkt das Du auch eingestigen bist. Ebenfalls auf dem Weg zur Cafeteria?" Antwortet Sie mit einem Lächeln. Gabriel war einer der Versuchsleiter für Fortgeschrittene Technologien in Ihrem Labor und stehts immer Gut drauf, Freundlich gesonnen und einer Ihrer Besten Freunde mit an Bord.
"Natürlich meine Liebe, ohne Frühstück - arbeitet das Gehirn nicht sauber. Weisst Du doch" und grinst. "Aber sag wie geht es Dir heute, hat Dein Tag mal ausnahmsweise ohne das Glocken läuten begonnen?"

Atlantis schaut zu Boden und wippt auf den Fersen rum. Gabriel war eingweiht in ihre.... - wie auch immer Sie es nennen sollte - Glocken Psychose vielleicht???

"Atlantis, sei ehrlich. Hast Du es wieder vernommen?"
"Ja, Gabriel. Schon wieder. Es macht mich noch wahnsinnig und ja wieder fühlte ich mich total Schlapp und Benommen und ich weiss nicht wieso. Dr. Jansen hat auch keine ausreichende Erklärung dafür , ausser seiner Vermutungen die alles sein könnten."
"Das tut mir leid, meine Liebe. Ich glaub das Stresst Dich bald schon mehr als die Arbeit, wie mir scheint. Wenn ich nur wüsste wie ich Dir helfen könnte, dann würde ich es auf der Stelle tun!"
"Ich weiss Gabriel, aber lass uns bitte nicht mehr davon reden, wir sind eh schon unter Zeitdruck, in 10 Minuten müssen wir im Labor sein. Heut Pünktlicher den je.
Wenn mich nicht alles Täuscht kommt doch heut jemand von der Chef-Etage, irgendwas wegen einem neuen Prototypen für die Kombination der VX16 Elementen in Zusammenhang mit dem Menschlichen-Nervensystem und der Verbindung von Neurotransmittern zur K.I"
"Ach, ja! Du hast Recht da war was, ist das Heute schon?" Wärend die beiden aus dem Aufzug aussteigen und zur Cafeteria gehen, fängt Gabriel an nervös mit rumzuzappeln, beim laufen.
"Gabriel... Bitte... nicht nervös werden, Dein gezappel macht mich irre" Atlantis verdreht die Augen. Sie kennt diesen Anblick zu genüge, wenn Gabriel Nervös wird, dann könnte man glauben er habe Drogen intus.
"Ja, ja entschuldige. Aber ich habe vergessen das dieser Termin heute ist. Und ich bin so aufgeregt ob wir den Auftrag zur ausführung dieses experimentes kriegen oder wieder Labor 3 mit den sich ständig ankeifenden Doktoren. Die Zwar würdig ihren Titel Tragen, aber nicht mal eine vernünftige Konversation führen können."

Atlantis geht zum Kaffee-Automaten oder Gibt im Display 2 Spezial Kaffee Mecano ein. Nur Sekunden Später erscheinen im Ausgabefach, 2 Große Behälter mit Heissen Kaffee. Einen drückt Sie Gabriel in die Hand "Hör auf zu zappeln, jetzt. Und nimm Deinen Kaffee."
"Ist ja gut, ist ja gut. Soll ich Dir Dein Müslie holen?" "Ja Bitte, Gabriel, vielleicht wirst dann ja ruhiger - verschütte ja nichts !" Feixt Sie ihn an.

Nur 5 Min. Später treffen die beiden sich am Hinter-Ausgang der Cafeteria und nehmen eine Abkürzung zu Ihrem Labor.

Punkt 8:00 Uhr. Sie Blicken nacheinander mit den Augen in die Authentifizierung - Anlage. Diese Scannt das rechte Auge in dem ein Chip eingesetzt ist um die Person zu Identifizieren, Zutritts Berechtigung zu erkennen , Arbeitszeit erfassen und Drogenscreening zu machen.
*Piep-Piep-Piep* Licht wird Grün und die Tür von Labor 11, öffnet sich.

"Schönen Guten Morgen die Herrschaften. Pünktlich auf die MInute, so lobe ich es mir. Ich bin Dr. Diplom Seiferts und Sie sind ?" Ein Stramstehender Dunkielharriger Mann mit Nickelbrille, blickt Atlantis und Gabriel Aufmerksam an.
Gabriel war am schnellsten, mit seiner Gegenbegrüßung und Vorstellung. Wärend Atlantis Flau im Magen wurde und das Sichtfeld leicht verschwamm. Sie schaffte es gerade noch schnell Ihren Kaffee und Müsli auf den Arbeitstisch zu stellen und sich abzustützen.
"Atlantis? Meine Liebe was ist los?" Schnell ist Gabriel an Ihrere seite und Stützt Sie.
" Alles Gut, ich glaub mir ist nur etwas Flau , weil ich noch nichts gegessen habe. - Guten Tag Dr. Seiferts, Ich Bin Atlantis Hammerich - Technische Assistentin und Wissenschaftlerin im verbund Bereich der K.I Forschung mit Neurowissenschaften, sowie Biologie und Biomechanik innerhalb jeglicher Lebensformen und Spiezies aller bisher bekannten Arten. Aber, wenn Sie gestatten, würde ich gern kurz mein Müsli essen und Kaffee Trinken, sonst kippe ich noch aus den Latschen"
Dr. Seifert mustert Sie Irritiert "Aber Ihnen geht es sonst gut oder? Also Sie sind nicht Krank oder derartiges?"
"Nein, Nein ist nur der Kreislauf gerade" sagt Atlantis lächelnt und lässt sich auf Ihren Stuhl fallen und nimmt erst mal einen Tiefen Schluck Kaffee.

Wärend dessen, beginnt Dr. Seifert sein neues Projekt Vorzustellen, Bilder am Hologramm zu zeigen und Redet und Redet und Redet.
Gabriel hört aufmerksam zu, aber Atlantis?

Sie Sitz an ihrem Tisch und rührt in ihrer Müslischüssel rum. Und rührt und rührt... ihrgendwas ist komisch.

Sie schaut sich um, ihr Herz schlägt extrem schnell und sie hat das Gefühl beobachtet zu werden ... ein Flüstern... "Was, was willst Du von mir? Lass mich in Ruhe"
Panisch springt sie auf.
"Atlantis was ist los? Ganz Ruhig! Wer soll Dich in Ruhe lassen?" Gabriel, legt besorgt die Hand auf Ihre Schulter.
"Oh nichts - entschuldigung. Ich muss eingedöst sein"
Dr. Seiferts schaut Atlantis mit Großen Augen an "Miss, sind Sie sicher das es Ihnen Gut geht. Sie sehen sehr blass um die Nase aus. Müssen wir uns Sorgen machen? Sie müssen mit allen Sinnen voll da sein, für das Neue Projekt. Fehler können wir und nicht erlauben."
Gabriel wie er ist, ergreift sofprt Partei. " Kein Sorge, das hat sie ab und zu mal Morgens, wenn sie die Nacht zuvor überstunden wieder machte und zu wenig schlaf bekam. In einer halben Stunde ist alles wieder Ok. Sie muss nur frühstücken, dann geht es wieder."
" Ok, wenn Sie das sagen, fahre ich mit meiner Projekt-Vorstellung fort. Die Details werden eh erst später besprochen, wenn Herr Marksen da ist, der Ihnen die Technischen Mittel zur verfügung stellen wird, die wir neu entworfen haben" Somit fährt Dr. Seiferts fort.

Atlantis, guckt Gabriel an, und unterbricht kurz darauf den Dr. "Entschuldigen Sie bitte, dürfte ich kurz auf die Toilette mich Frisch machen?"
"Natürlich dürfen Sie, aber machen Sie schnell. Ich warte sollang mit meiner ausführung."

Dankend nickt Atlantis dem Dr. zu und verschwindet im Nebenraum wo eine Tür zum Wasch und Toilettenraum Führt.
Sie geht zum Waschbecken und spült sich kaltes Wasser ins Gesicht. Trocknet sich ab und Schaut in den Spiegel.....

"Ding, Dang,Dong....Ding, Dang, Dong" Lauter Als Sonst, hört Sie die Glocken. Angst beschleicht Sie. Ihr Herz rast, ihr wird übel und ihr Sichtfeld immer kleiner.
"Ding, Dang,Dong....Ding, Dang, Dong" Es Schallt regelrecht in Ihren Ohren - dazwischen ein Flüstern - dessen Worte sie nicht versteht und wieder "Ding, Dang,Dong....Ding, Dang, Dong...............................

Ihr wird schwarz vor Augen, Sie verliert ihr Bewusstsein... alles Schwarz, alles Leer, alles Still und Angst, Große Angst macht sich in Atlantis Bauchgrube Breit.

***

Es ist warm, ein helles Licht , das gefühl von Sand in den Händen...

Ich komme langsam wieder zu mir. Fühle mich noch unwohl und seltsam. Und wieder dieses Flüstern...
Ich mache Die Augen auf und Staune nicht schlecht. Der Waschraum in dem ich eben noch stand - ist weg... statt dessern , starre ich in die Sonne, spüre den Wind in meinen Haaren und... was ist das? Mein Handgelenk. Es Juckt...
Was ist das für ein Ding da drinne? Erinnert mich an ein Implantant .
Mein Gott, wer zum Geier hat mir in so kurzer Zeit in Implantat verpasst. Es Pulsiert... nur kurz...irgendwas elektrosches, aber es scheint regelrecht mit meinem Handgelenk wie verschmolzen zu sein. Ist das ein schlechter Scherz, von den Laboranten?
Und wie bin ich hier hin gekommen, wenn ich mich umschaue, steh ich gerade mitten an einem Strand. Wo ich doch gerade noch im Waschraum auf der CHERUBIN stand.

"Was ist nur los hier, was ist passiert und wo zum Teufel bin ich hier???"

Ängstlicht und Entsetzt, schau ich mich um und entdecke zu allem überfluss ein Wesen das aussieht wie ein Dinosaurier, genauer gesagt - warte mal - die Dinos der Erde hab ich doch gelernt in meinem fortgeschrittenem Studium der Prähistorischen Biologie. Es erinnert mich an einen Parasaur.
So wie es sie laut Geschichtschreibung auf der Erde vor Millionen von Jahren gab. Und Ihrgendwie könnt ich schwören , das mich was beobachtet. Oder ist es nur dieser Parasaur vor mir?

Oh Gott bin ich etwa in der weiten Vergangenheit auf der Erde oder ganz woanders.
Ich Rappel mich jetzt zusammen und mach mich auf den weg nach antworten und der Hoffnung nicht alleine an diesem Seltsamen Ort zu sein.
Es ist unheimlich hier und irgendwie auch .. hm... interessant?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top