1. Cookies
    Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Season 1 Arne Sjögren

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von Arne Sjögren, 29. 12. 2016.

  1. Arne Sjögren

    Arne Sjögren Neuling

    29. 12. 2016
    1
    2
    0
    Location on Map:
    Die Sonne war gerade aufgegangen und lies das ganze Dorf langsam erwachen. Eine unangenehme Brise kam vom Meer herein und nur die Hartgesottensten verließen vor der Stunde des Sonnenaufgangs die wohlige Wärme ihrer Behausung. Arne Sjögren hatte bereits das Haus verlassen um an seinem neusten Schiff noch ein paar Feinheiten zu verändern. Schließlich war es das Schiff seines Jarl‘s Borg und sollte selbigen beim nächsten Raubzug nicht nur über Flüsse tragen. Die Herausforderung bestand darin, auch das Große Meer bezwingen zu können, ähnlich der Schiffe von König Ragnar. Während Arne die letzten Veränderungen vornahm, träumte er, wie seine Schiffe den Erfolg des großen Floki in den Schatten stellen würden. Bisher hatte er schließlich viel von Floki lernen können und es spornte ihn an, früh aufzustehen, Dinge auszuprobieren und…

    Das sanfte Plätschern der Wellen wurde vom Laufen einer Person unterbrochen und riss Arne ganz aus seinen Gedanken. „Arne,...“ rief ihm der Bote des Jarls zu. „…wie weit steht es um die geforderten Schiffe des Jarls?“ . „Nun sind sie alle fertig!“ antwortete Arne und ging auf den Boten zu. Dieser bremste abrupt und wende. „Ist gut, dann werde ich dem Jarl Bericht erstatten!“ und in einem immer leiser werdenden Nachruf „… ihr solltet euch ebenfalls auf die Reise vorbereiten. Ihr habt bis zur Mittagssonne Zeit.“ Und der Bote verschwand zwischen den Häusern.

    Etwas überrascht machte sich Arne auf den Weg und packte im Laufe der nächsten Stunden seine Sachen zusammen. Pünktlich traf er wieder am Hafen ein und sah die bereits versammelte Armee von Jarl Borg. Es waren mittlerweile sehr viele Leute zusammen gekommen, Krieger die sich von Ihren Familien verabschiedeten, Bootsbauer, Kräuterkundige, Jäger. Eben alles was bereit war am bevorstehenden Raubzug teilzunehmen oder sich von jenen, die teilnahmen, zu verabschieden. Plötzlich sprach eine ihm bekannte Stimme ihn an: „Arne, gut das du es einrichten konntest mit uns zu reisen.“ Jarl Borg kam auf Arne zu. „Ich denke eure Leistung im Bau der neuen Schiffe steht in keinster Weise der des großen Floki’s nach. „ Arne reagierte gelassen, er wusste ja, dass er seinem Meister noch nicht ebenbürtig war. Schließlich hatte er geplant wieder ein paar Tage bei seinem Meister zu lernen, während Jarl Borg auf Raubzug ist. Jarl Borg führt weiter aus: „Und da dachte ich mir, du solltest bei unserem Raubzug dabei sein, um miterleben zu können, wie gut wir uns auf unsere neuen Schiffe verlassen können. Was meint Ihr, Männer? Wie sehen unsere neuen Schiffe aus?“ Großer Jubel und Geschrei entstand und Arne wurde sanft vom Jarl in freundschaftlicher Umarmung zum Schiff geführt. Ihm war nur sehr unwohl bei der ganzen Angelegenheit.

    Nachdem alles verstaut war, noch die letzten Verabschiedungen vorgenommen oder ein letzter Schluck aus dem Horn getrunken wurde, machten sich die Schiffe nun auf, den Hafen zu verlassen. Als die Schiffe außer Sichtweite der Heimat waren, rief der Jarl Arne zu sich und meinte: „ Nun, Arne, du scheinst sehr besorgt zu sein, vertraust du deiner eigenen Arbeit nicht?“ „Mit Sicherheit vertraue ich meiner Arbeit, schließlich war Floki mein Lehrmeister. Vielleicht bin ich nur etwas nervös, da es mein erster Raubzug ist.“ meinte Arne. Darauf rief der Jarl aus:“Seht, unser Bootsbauer hat Angst vor einem Raubzug.“ Der Jarl hob das Trinkhorn und die Männer jubelten und lachten. „Nun wir werden unseren besten Bootsbauer wohl zu beschützen wissen, oder Männer?“. Wieder großes Gelächter der Mannschaft. Leider bewahrheitete sich Arnes schlechtes Gefühl, wobei es sich nicht um Angst handelte. Kaum hatten die Männer angefangen zu lachen, trafen einige Pfeile das Schiff des Jarl. Abrupt wurde die gute Laune unterbrochen und die Normannen griffen zu ihren Waffen und Schilden. Doch zu spät, der Jarl lag getroffen am Boden und von Arne war keine Spur zu sehen.

    Arne hatte es geahnt und sah für einen kurzen Augenblick am nahen Flussufer etwas Verdächtiges. Er wollte die Anderen vorwarnen und drehte sich während des Gelächters, dann spürte er nur noch Schmerzen in den Beinen und am Hinterkopf und musste mit ansehen, wie er über Bord ging. Während er versuchte, wieder an die Wasseroberfläche zu kommen, verlor er langsam das Bewusstsein. Eine unbestimmte Zeit später, wachte er kurz auf, fühlte sich gefesselt und sah neben sich weitere ihm unbekannte Menschen gefesselt am Boden liegen. Ein Tritt in sein Gesicht nahm ihm erneut das Bewusstsein.


    Zur Person:
    Mein Name ist Jens, bin 36 Jahre alt und komme aus NRW. Ich spiele nun seit etwa 6 Jahren aktiv Rollenspiel und habe Erfahrung in Pathfinder (Nachfolger von D&D), Shadowrun und etwas DSA.

    Seit längerem spielen Andreas und ich ARK und waren nun auf der Suche nach etwas Neuem in der Welt von ARK. Andreas (Seines Zeichens Charakter Halfdan) verwies ja seinerseits bereits auf mich. Nun möchte ich meinen eigenen Charakter vorstellen. Die Rolle meines Charakters ist ein nordischer Bootsbauer und Krieger, der aus ihm unbekannten Gründen im ARK landet. Ich hoffe, ihr habt ebenfalls Platz für einen weiteren nordischen Krieger auf euerm Server.
    SteamID 76561198008106367
     
    • Like Like x 2
  2. Tealk

    Tealk Projektleiter

    02. 02. 2011
    696
    137
    43
    Location on Map:
    Ark Char:
    Venar Brenner
    Angenommen.

    Finde dich bitte im Teamspeak zu einem kurzen Gespräch ein (Channel: Support Warteraum)
     

Diese Seite empfehlen